4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:541
diesen Monat:33725
Bilder
neuestes20.01.2018
7 Tage159
gesamt38223

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Alle Bilder zum Thema Deutsche Reichsbahn (DDR) - Seite 4 von 5

Seite: zurück 1 2 3 4 5 weiter

4587 Bilder gefunden.

Bei Penig ist 38 205 mit dem DMV-Sonderzug auf dem Weg nach Glauchau. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
38 205 bei Penig

 

Vor dem Verwaltungsgebäude des Bw Glauchau rückt 58 3017 in das Bw ein.  (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3017 im Bw Glauchau (1)

 

38 205 wurde von Hartmann (Chemnitz) im Jahre 1910 mit der Fabriknummer 3387 an die Königlich Sächsische Staats-Eisenbahn geliefert. 70 Jahre später wurde sie am "Tag des Eisenbahners" in Glauchau angetroffen. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
38 205 im Bw Glauchau

 

Hinter 58 3049 verbirgt sich die 1920 bei HANOMAG gebaute 58 1725. Der Umbau (Rekonstruktion) in 58 3049 erfolgte am 31.10.1961 durch das RAW Zwickau. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3049 im Bw Glauchau

 

Zum "Tag des Eisenbahners" päsentieren sich 86 001 (vorne), 62 015 und 50 2407 im Bw Glauchau. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lokparade im Bw Glauchau (1)

 

Im Bw Glauchau zeigen sich 86 001, 62 015, 50 2407 und 58 3049 dem Publikum. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lokparade im Bw Glauchau (2)

 

Blick vom Schuppendach auf die Lokparade im Bw Glauchau mit 86 001, 62 015, 50 2407 und 50 3049. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lokparade im Bw Glauchau (3)

 

Zu 86 001, 62 015, 50 2407 und 58 3049 hat sich die sä. XII H2 (38 205) gesellt.  (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lokparade im Bw Glauchau (4)

 

Während eine 242 auf dem alten Hetzdorfer Viadukt mit einem Reisezug von Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) nach Freiberg unterwegs ist, fährt im Flöhatal ein Güterzug mit zwei 110ern in den Bahnhof Hetzdorf ein. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Zugbegegnung in Hetzdorf

 

62 015 und 03 001 überqueren mit Sonderzug P 23647 das Flöhatal bei Hetzdorf. Die Brücke von 1868 wurde im Zug einer Streckenbegradigung 1992 außer Betrieb genommen. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 + 03 auf dem Hetzd. Viadukt

 

E 94 020 kam wahrscheinlich im Zuge einer Rückführung von E-Loks vor der anrückenden Roten Armee im Februar 1945 aus Schlesien zur RBD Halle. Im Zuge der Umnummerierung auf das EDV-System wurde im Jahre 1970 bei der DR aus der E 94 die Baureihe 254. Die beim Bw Reichenbach/Vogtl. stationierte 254 020 fährt hier mit einem Güterzug durch den Bahnhof Apolda. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
254 020 in Apolda

 

Mit E 807 nach Saalfeld am Haken fährt 01 2114 aus dem Bahnhof Bad Köstritz. (07.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Bad Köstritz

 

Ein Gelenkwasserkran im Bahnhof Greifswald mit DDR-Ostalgie im Hintergrund. (23.10.1982) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Wasserkran in Greifswald

 

01 2204 begegnet mit E 802 (Sonneberg - Leipzig) der auf Ausfahrt wartenden 01 0510 (ehemalige 01 139) in Leipzig Hbf. (08.05.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Begegnung in Leipzig Hbf

 

01 1511 (Bw Berlin-Ostbf) rauscht mit einem Schnellzug durch den Bahnhof Radebeul. Im Hintergrund steht ein Schmalspurzug der 750 mm Schmalspurbahn Radebeul Ost – Radeburg. (1971) <i>Foto: Archiv Ludger Kenning</i>
01 1511 in Radebeul

 

Nach dem Lokwechsel in Camburg räuchert 44 0115 (44 115, Abnahme 21.03.1939) den Bahnhof kräftig ein. (20.04.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0115 in Camburg

 

In der imposanten Halle des Leipziger Hauptbahnhofs ist 01 0505 mit P 3020 eingetroffen. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0505 in Leipzig Hbf

 

Zu 01 0505 mit P 3020 (links) gesellt sich 01 1511, die mit E 800 aus Saalfeld in Leipzig Hbf eintrifft. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01.5-Treffen in Leipzig Hbf

 

01 1511 vor E 800 in Leipzig Hbf. Der Vater erklärt seinem interessierten Sohn wohl gerade die Technik der Lok. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 1511 in Leipzig Hbf (1)

 

Die kohlegefeuerte 01 1511 ist mit E 800 aus Saalfeld in Leipzig eingetroffen. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 1511 in Leipzig Hbf (2)

 

01 2114 verlässt mit P 8015 nach Saalfeld den Geraer Hauptbahnhof.  (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Gera Hbf

 

01 1511 wartet mit P 3025 in Gera auf die Ausfahrt nach Saalfeld. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 1511 in Gera Hbf

 

Zwischen Pößneck und Saalfeld liegt der Bahnhof Krölpa-Ranis, den 01 1511 hier mit P 3025 in langsamer Fahrt verlassen darf. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 1511 in Krölpa-Ranis

 

Zwischen Krölpa-Ranis und Rockendorf wurde 01 2204 mit E 805 nach Saalfeld erwartet. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2204 bei Krölpa-Ranis

 

Der bekannte Blick vom "Affenfelsen" (so die umgangssprachlich vom Bahnpersonal titulierte Straßenbrücke, die häufig von Fotografen belagert war) darf auch nicht fehlen: 44 0115 fährt mit Dg 54494 Richtung Unterwellenborn aus. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0115 in Saalfeld (1)

 

Während 01 0521 von Unterwellenborn kommend nach Saalfeld einfährt, wartet 44 0414 darauf, ins Bw einzurücken. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Begegnung in Saalfeld

 

44 0414 (44 414, Abnahme: Juni 1941) rückt in ihr Heimat-Bw ein. (05.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0414 in Saalfeld

 

Im Sommerfahrplan 1980 kam die Baureihe 95 nur noch sporadisch zum Einsatz, nämlich wenn eine der neu angelieferten rumänischen "U-Boote" (Baureihe 119) mal wieder streikte. An einem nebligen Sommermorgen konnte so zufällig 95 0045 mit P 18002 aus Sonneberg bei Hockeroda erwischt werden. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 bei Hockeroda (2)

 

Der Pflegezustand von 95 0045 lässt schon nicht Gutes erahnen: Die pr. T 20 liegt in ihren letzten Zügen. 95 0045 schied dann auch zwei Monate nach dieser Aufnahme in Kaulsdorf am 03. August 1980 aus dem aktiven Dienst aus. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 in Kaulsdorf

 

Der idyllisch gelegene "Kulturpalast der VEB Maxhütte" bei Oberwellenborn diente als Kulisse für die Vorbeifahrt der 01 2114 mit E 802 nach Leipzig. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Oberwellenborn

 

Hinter Oppurg ist 01 2114 mit E 802 auf dem eingleisigen Streckenabschnitt nach Neustadt/Orla unterwegs. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Oppurg

 

Eien weitere Aufnahme mit E 802 nach Leipzig gelang bei Triptis. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Triptis

 

Mittlerweile hat 01 2114 mit E 802 das Elstertal erreicht und ist soeben am Einfahrsignal von Wetterzeube vorbeigefahren. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Wetterzeube

 

Hinter Zeitz macht sich 01 2114 mit E 802 auf die letzte Etappe nach Leipzig. Über die Brücke führt die Strecke nach Weißenfels. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Zeitz

 

52 8034 mit P 19553 auf der Strecke nach Vitzenburg am Haltepunkt Querfurt-West. Leider sorgte die hochstehende Sommermittagssonne für sehr ungünstige Lichtverhältnisse. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8034 bei Querfurt

 

52 8034 trifft mit P 19553 im Bahnhof Lodersleben an der Bahnstrecke Röblingen am See – Vitzenburg ein. Sie verband früher die Halle-Kasseler Eisenbahn mit der Unstrutbahn. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8034 in Lodersleben

 

Die Streckengeschwindigkeit von nur 30 km/h machte die nächste Aufnahme mit 52 8034 am Haltepunkt Leimbacher Gasthof möglich. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8034 bei Leimbacher Gasthof

 

52 8034 mit P 19553 auf dem Viadukt über den Schmoner Bach südlich von Grockstädt. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8034 bei Grockstädt

 

Bei Haynsburg, südlich von Zeitz, hat 01 2114 den E 805 nach Saalfeld am Haken. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Haynsburg

 

Zwischen Crossen an der Elster und Bad Köstritz rauscht 01 2114 mit E 805 an der Blockstelle Caaschwitz vorbei. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Caaschwitz

 

Dem E 805 mit 01 2114 folgte der E 807 mit 01 2204, der hier im Tal der Weißen Elster bei Schkauditz nach Saalfeld unterwegs ist. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2204 bei Schkauditz

 

Bei Gera-Röppisch legt sich 01 2204 mit E 807 Richtung Wolfsgefärth in die Kurve. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2204 bei Gera-Röppisch

 

Mit den letzten Sonnenstrahlen erreichte 01 2204 vor E 807 das Wärterstellwerk "W 3" in der westlichen Bahnhofsausfahrt von Triptis. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2204 in Triptis

 

01 1518 verlässt mit Dg 55460 den Bahnhof Saalfeld. (18.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1518 in Saalfeld (1)

 

Eigentlich einer Schnellzuglok nicht würdig, wurde Dg 55460 umlaufbedingt von einer 01.5 von Saalfeld bis Camburg gefahren. Am 18. April 1980 hatte 01 1518 die zweifelhafte Ehre, den Zug zu befördern. (18.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1518 in Saalfeld (2)

 

44 0231 mit dem Übergabezug 74445 aus Saalfeld kurz vor Unterwellenborn.  (18.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0231 bei Unterwellenborn

 

1980 war die Zeit vorbei, dass der E 802 auf seinem kompletten Laufweg mit Dampf gefahren wurde. Auf dem Abschnitt Sonneberg - Saalfeld musste die Baureihe 95 bereits der rumänischen 119 weichen, ab Saalfeld ging es aber unvermindert mit einer "Hochhaxigen" bis Leipzig weiter. (18.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Unterwellenborn

 

01 2204 dampft mit E 802 durch die Häuser von Pößneck. (18.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Pößneck

 

01 2204 hat mit E 802 Wetterzeube im Elstertal erreicht. (18.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Wetterzeube

 

Hinter Zeitz passiert 01 2204 mit E 802 nach Leipzig die Eisenbahnüberführung nach Weißenfels. (18.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Zeitz

 

Zeitgleich mit 01 2204 war eine weitere Altbau-01 auf der Saalebahn unterwegs: 01 2114 zieht den P 4004 von Saalfeld nach Camburg bei Uhlstädt. (18.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2114 bei Uhlstädt

 

01 2114 mit P 4004 bei Großeutersdorf nahe Kahla. (18.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2114 bei Großeutersdorf

 

Vor der Kulisse der Dornburger Schlösser fährt 01 2204 mit P 4005 nach Saalfeld vorbei. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Dornburg

 

Die Porstendorfer Kartonfabrik diente hier als Staffage für P 4005 mit 01 2204. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Porstendorf

 

01 2204 macht mit P 4005 ordentlich Dampf am Wärterstellwerk "Js" in der südlichen Bahnhofsausfahrt von Jena-Saalbahnhof. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Jena

 

Da passende Auto hatte sich eher zufällig am Bahnübergang an der Kahlaischen Straße in Jena-Paradies eingefunden, als 01 2204 mit P 4005 am Bk. Ammerbach vorbeifuhr. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 am Bk Ammerbach

 

01 2204 mit P 4005 nach Saalfeld in Rothenstein an der Saale. Die baufällige Holzbrücke über die Saale nach Ölknitz (vgl. Bild-Nr. 16114) hat mittlerweile einen neuen Belag erhalten. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Rothenstein

 

Während die Leuchtenburg über der Saale trohnt, rollt 01 2204 im Tal mit P 4005 vorbei. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Kahla

 

Wegen Bauarbeiten hinter Orlamünde musste P 4005 an diesem Tag auf dem falschen Gleis bis Uhlstädt fahren. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Zeutsch

 

Die Überleitung auf das richtige Gleis erfolgte in Uhlstädt erst in der westlichen Bahnhofsausfahrt, sodass 01 2204 mit P 4005 am Außengleis den Bahnhof verlassen musste. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Uhlstädt

 

Ein heftiger Regenschauer beendete in Uhlstädt die weitere Verfolgung des P 4005 mit 01 2204 nach Saalfeld. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Rudolstadt

 

Ebenfalls "abweichend von der Bahnhofsfahrordnung" donnert 44 0221 mit ihrem Güterzug durch Uhlstädt. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0221 in Uhlstädt

 

Charakterisch für Gera-Süd waren die hohen Ausfahrsignale, an denen 01 2114 mit E 805 nach Saalfeld vorbeifährt. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2114 in Gera-Süd

 

Blick auf Pößneck mit 01 2114 vor E 805 nach Saalfeld. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2114 in Pößneck

 

Am Abend zeigte sich das Aprilwetter doch noch von seiner besten Seite als 44 0397 mit Üg 74424 Unterwellenborn entgegen dampfte. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0397 bei Unterwellenborn -1

 

Die Windgeschwindigkeit war offenkundig höher als die Geschwindigkeit des Zuges, als sich 44 0397 mit Üg 74424 Unterwellenborn näherte. (19.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0397 bei Unterwellenborn -2

 

01 1518 mit P 3003 im Saaletal bei Uhlstädt. (20.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1518 bei Uhlstädt

 

Blick von einem Aussichtspunkt nahe der Rudelsburg auf die im Saaletal dahinfahrende 01 2204 vor D 504. Die Türme links gehören zur Burg Saaleck. (20.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Saaletal bei Saaleck (1)

 

01 2204 überquert mit D 504 die Saale bei Saaleck. Die Lok wird den Zug von Saalfeld bis Halle bespannen. (20.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Saaletal bei Saaleck (2)

 

01 2204 mit D 504 im Saaletal bei Saaleck. (20.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Saaletal bei Saaleck (3)

 

01 2204 entschwindet mit D 504 Richtung Bad Kösen. (20.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Saaletal bei Saaleck (4)

 

Nach einem kurzen April-Schneeschauer hatte sich das Wetter bei der Vorbeifahrt der 01 0505 mit P 3023 nach Saalfeld zwischen Mittelpöllnitz und Triptis wieder beruhigt. (20.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0505 bei Mittelpöllnitz

 

58 3036-9 am Einfahrsignal "B" des Bahnhofs Limmritz (zwischen Waldheim und Döbeln).  (09.03.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
58 3036 bei Limmritz

 

Hinter der Erfurter 01 533 versteckt sich die ehemalige 01 116, die am 31.12.1964 (Abnahmedatum) im RAW Meiningen umgebaut wurde. Die noch relativ neue Maschine wartet im Bahnhof Bebra auf die Rückfahrt in den Osten. (03.09.1966) <i>Foto: Kurt Reimelt</i>
01 533 in Bebra

 

Zwischen Saalfeld und Unterwellenborn ist 01 0501 mit E 802 nach Leipzig unterwegs. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0501 bei Unterwellenborn

 

Neben 01 2118 und 01 2204 gehörte 01 2114 zu den Altbau-01, die in Saalfeld ihre letzte Heimat fanden. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2114 in Saalfeld (1)

 

Über die damals noch umfangreich vorhandenen Weichenstraßen setzt 01 2114 im Bahnhof Saalfeld um. Die Lok wird den D 504 nach Halle/Saale bespannen. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2114 in Saalfeld (2)

 

Während auf die Ausfahrt des D 504 gewartet wurde, fährt von der Saalebahn kommend eine weitere Altbau-01 - 01 2204 - mit P 3003 nach Saalfeld ein. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Saalfeld

 

An dem diesigen Aprilvormittag startet 01 2114 mit D 504 nach Halle/Saale im Bahnhof Saalfeld.  (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2114 in Saalfeld (3)

 

Eine leicht sportliche Fahrweise und Abkürzung von Saalfeld über die Fernstraße 281 nach Pößneck und weiter nach Orlamünde, ermöglichte ein weiteres Bild des D 504 mit 01 2114 bei der Durchfahrt in Orlamünde. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2114 in Orlamünde

 

Verkehrte Welt: Während die Güterzuglok 44 0689 den P 3004 bei Dornburg nach Camburg bringt, quält sich die im Blockabstand folgende Schnellzuglok 01 1512 mit einem langen Güterzug ab (siehe Bild-Nr. 21232). (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0689 bei Dornburg

 

Vor der Kulisse der Dornburger Schlösser räuchert die kohlegefeuerte 01 1512 mit Dg 55460 am Saaleufer entlang. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 bei Dornburg

 

01 2204 verlässt mit P 4004 den Haltepunkt Zeutsch an der Saalebahn. Die Zuggarnitur besteht aus LOWA-E5-Mitteleinstiegswagen. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Zeutsch (1)

 

Noch ein Seitenblick auf die bestens gepflegte Saalfelder 01 2204 bei Zeutsch. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Zeutsch (2)

 

01 2204 hat mit P 4004 Orlamünde erreicht. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Orlamünde

 

01 2204 mit P 4004 in der Bahnhofsausfahrt von Kahla. Im Hintergrund ist im Dunst die Leuchtenburg auszumachen. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Kahla

 

01 1512 hat in Camburg den P 4005 nach Saalfeld übernommen und kommt bei Göschwitz angedampft. Dies war keine unproblematische Fotostelle, kontrollierte doch hier gerne die Volkspolizei "Schwarzabfahrer" von der Transitstrecke (heute Autobahn A 4), die schnell einmal einen Dampfzug aufnehmen wollten. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 bei Göschwitz

 

An der Saale in Rothenstein fährt 01 1512 mit P 4005 vorbei. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 in Rothenstein

 

Hinter Kahla konnte P 4005 erneut abgelichtet werden. Die Leuchtenburg "leuchtete" mittlerweile besser aus dem Dunst heraus. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 bei Kahla

 

01 1512 passiert eine Gleisbaustelle bei Orlamünde. Kurz nach der Aufnahme brachte der Ruf "Achtung ! Der Chef kommt !" etwas Bewegung in die Rotte.  (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 bei Orlamünde

 

Mit der Vorbeifahrt am Wärterstellwerk "Us" in Uhlstädt verabschieden wir uns von der Zugverfolgung des P 4005 mit 01 1512. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 in Uhlstädt

 

Die bereits tadellos gepflegte 01 2204 wird vom Personal im Bahnhof Camburg noch mehr auf Hochglanz gebracht. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Camburg (1)

 

01 2204 hat in Camburg den P 4009 übernommen, den sie nach Saalfeld bringen wird. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Camburg (2)

 

Neben 01 2204 ist auch der Postwagen, der im P 4009 hinter der Lok hängt, einen Blick wert.  (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Camburg (3)

 

Der Feierabendverkehr wartet am Bahnübergang der Fernstraße 88 in Dornburg an der Saale auf die Ausfahrt der 01 2204 mit P 4009 nach Saalfeld. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Dornburg

 

In der Südausfahrt von Porstendorf passiert 01 2204 mit P 4009 das Wärterstellwerk "Ps". (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Porstendorf

 

Vor der Anlage von Schloss Eichicht, die hoch über der Saale bei Kaulsdorf trohnt, dampft 95 0010 mit Ng 66483 nach Probstzella vorbei. (07.04.1978) <i>Foto: Robin Fell</i>
95 0010 bei Kaulsdorf

 

Auf der Selketalbahn ist 99 5902 mit einem Personenzug aus Gernrode im Bahnhof Alexisbad eingetroffen. Nach der Kreuzung mit einem GmP geht es weiter nach Harzgerode.  (01.04.1972) <i>Foto: Robin Fell</i>
99 5902 in Alexisbad

 

99 5903 macht sich bei Rangierarbeiten im Bahnhof Alexisbad nützlich. (23.08.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
99 5903 in Alexisbad (1)

 

Einfahrt des Ex 70 "Vindobona" aus Wien, bestehend aus 175 003/004, in Gmünd/NO. (18.03.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
"Vindobona" in Gmünd/NO (1)

 

Der damalige Starzug der (DDR-)Deutschen Reichsbahn, der VT175 (hier die Nummern 003 + 004) in Gmünd/NO. Die Garnitur ist als Expresszug 70 "Vindobona" zwischen Wien und Berlin eingesetzt. Er war zwar nicht besonders schnell, dafür aber für das ausgewählte Publikum eine recht komfortable Reisemöglichkeit zwischen Ost und West. (18.03.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
"Vindobona" in Gmünd/NO (2)

 

Der "Vindobona" passiert die Grenze zwischen Österreich und der Tschechoslowakei. Die Anlagen im Hintergrund gehören zur Grenzstation Ceske Velenice. (18.03.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
"Vindobona" in Gmünd/NO (3)

 

22 008 entstand am 26.09.1958 aus der Rekonstruktion der 39 006 (Baujahr 1922) im Raw Meiningen durch Einbau eines Hochleistungskessels und Verlängerung des Rahmens im Bereich des Stehkessels. Hier wartet die Erfurter Maschine im Bahnhof Bebra auf die Rückfahrt in die Heimat.  (08.08.1965) <i>Foto: Robin Fell</i>
22 008 in Bebra (1)

 

Eher ungewöhnlich mutet die Bespannung der Karl-Marx-Städter 38 310 mit den neuen Doppelstockwagen im Leipziger Hauptbahnhof an. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
38 310 in Leipzig

 

Die kohlenstaubgefeuerte 44 9612 (44 612) vom Bw Arnstadt zu Gast in Erfurt. (30.08.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
44 9612 in Erfurt

 

Mit einem entsprechenden Teleojektiv war es möglich, von Bayern aus in den Bahnhof Blankenstein(Saale) nach Thüringen zu fotografieren. Dabei entstand diese Aufnahme einer unbekannten (Saalfelder ?) pr. G 12 (Baureihe 58.10), die mit einem P8-Tender gekuppelt war und einen über den ganzen Tender erstreckenden Aufsatz auf der Kohlenstütze besitzt, wodurch sich das Ladevolumen sicher um etwa 2 t Kohle vergrößert haben dürfte. (11.04.1971) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Blick durch den Zaun (1)

 

Fotohalt mit Scheinanfahrt vor der Kulisse der Wartburg bei Förtha mit 24 009 + 50 3501 vor einem Sonderzug. (28.07.1990) <i>Foto: A. Wagner</i>
24 009 + 50 3501 bei Förtha

 

01 0501-5 (01 501) läuft vor E 805 (Leipzig - Saalfeld) in Leipzig-Leutzsch ein.  (05.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0501 in Leipzig-Leutzsch

 

44 126 + 44 611 mit Versuchswindleitblechen im Bahnhof Dresden-Altstadt. Im Hintergrund rangiert eine 23.10 einen Doppelstockwagenzug. (16.07.1964) <i>Foto: A. E. Durrant</i>
44 126 + 44 611 in Dresden

 

01 1512 passiert mit P 4005 eine Gleisbaustelle auf der Saalebahn bei Orlamünde. (17.04.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 bei Orlamünde

 

01 0532-0 verlässt Berlin-Zoologischer Garten vor einem Schnellzug aus Hamburg. (29.07.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0532 in Bln-Zoo (5)

 

01 0532 in Berlin-Zoologischer Garten. (29.07.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0532 in Bln-Zoo (6)

 

44 0233 mit einem Güterzug auf der Saalebahn bei Saalfeld-Remschütz. (03.01.1979) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0233 bei Saalfeld

 

An einem kalten Januarmorgen dampft 44 0663 mit Übergabezug 74428 Unterwellenborn entgegen. (04.01.1979) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0663 bei Unterwellenborn

 

Das Zünden des Restöls auf 95 0044 tauchte den Bahnhof Schmiedefeld in ein bengalisches Licht. Am Regler der Sonneberger Lokführer Wolfhard Bätz, der diese Art Spektakel liebte.  (03.01.1979) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Feuer und Flamme (3)

 

58 3031 mit Gag 56352 auf der Fahrt von Glauchau-Schönbörnchen nach Dennheritz (Strecke Meerane - Gößnitz) kurz vor dem Vorsignal des Block Dennheritz.  (02.01.1979) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3031 bei Dennheritz

 

01 005 (Borsig 1926) war die dienstälteste 01 bei der Reichsbahn der DDR. Die beim Bw Magdeburg Hbf stationierte Lok ist hier im Bw Leipzig Hbf West zu Gast. 1975 wurde sie zum Verkehrsmuseum Dresden überstellt. Aktuell steht sie als Leihgabe im Eisenbahnmuseum Staßfurt. (09.08.1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
01 005 in Leipzig (3)

 

Als letzte Neukonstruktion einer Dampflok, die eine deutsche Eisenbahnverwaltung in Dienst stellte, verließ 1956 die Neubaulok 23 1001 das Herstellerwerk "Lokomotivbau Karl Marx" in Babelsberg. Bis 1959 wurden insgesamt 113 Maschinen in Dienst gestellt. Die Neuanlieferung der 23 1001 erfolgte zum Bw Halle P, 1961 war die Maschine in Rostock stationiert, 1965 beim Bw Leipzig Süd. Im Jahre 1977 wurde 23 1001 beim Bw Wittenberg z-gestellt und ausgemustert. (1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
23 1001

 

Ob der "Westkontakt" ein Kriterium für den guten Pflegezustands der Erfurter 01.5 war, darüber lässt sich heute nur spekulieren. 01 0529 macht jedenfalls eine gute Figur vor D 1099 (Frankfurt/M - Leipzig) kurz vor dem Hönebacher Tunnel. (12.04.1971) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 0529 bei Hönebach (3)

 

01 0529 (Bw Erfurt) strebt an einem kalten Wintertag mit D 207 die Hönebacher Rampe hinauf. (21.12.1972) <i>Foto: Wilfried Sieberg</i>
01 0529 bei Hönebach (2)

 

01 0529-6 vor D 207 (Paris - Berlin) im Bahnhof Bebra. (08.04.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0529 in Bebra

 

01 0522 verlässt vor D 1098 (Frankfurt/O - Mönchengladbach) das Westportal des 983 m langen Hönebacher Tunnels in Richtung Bebra. (11.09.1971) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0522 bei Hönebach

 

Gemeinsam führen 01 0534 + 01 0529 den D 197 (Mönchengladbach - Leipzig) die Steigung bei Hönebach hinauf.  (28.02.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
D 197 bei Hönebach

 

Die Erfurter 01 0529 und 01 0528 rollen mit D 200 (Frankfurt/Oder - Frankfurt/Main) bei Hönebach talwärts. (28.02.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0529 + 0528 bei Hönebach

 

Aus Gerstungen kommend rollt die Erfurter 01 0528-8 vor D 199 (Frankfurt/Oder - Mönchengladbach) dem bundesdeutschen Grenzbahnhof Bebra entgegen. (12.12.1972) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0528 bei Ronshausen (2)

 

Vor der renovierungsbedürftigen Halle des Gerarer Hbf wartet 65 1024 vor P 9075 nach Ronneburg. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1024 in Gera

 

Die hohen Ausfahrsignale des Bahnhofs Gera-Süd passiert die heute noch als Museumslok im Einsatz befindliche 01 0509 vor P 3023 nach Saalfeld. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0509 in Gera-Süd

 

Die Signalstellung Hf 1 mit Geschwindigkeitsbeschränkung weist 65 1024 mit P 9075 in Gera-Süd den Weg Richtung Ronneburg. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1024 in Gera-Süd

 

01 0529 fährt mit P 3025 in den Bahnhof Haynsburg/Elster ein. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0529 in Haynsburg (1)

 

Auf dem Weg nach Saalfeld fährt 01 0529 mit P 3025 am Einfahrsignal von Haynsburg vorbei. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0529 in Haynsburg (2)

 

Bei der Ausfahrt aus Wetterzeube drehte der Heizer der 01 0529 ordentlich am Ölbrenner. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0529 in Wetterzeube

 

Kurz vor Ronneburg kämpft sich 58 3003 mit einem Güterzug aus Gera die Steigung hinauf. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 bei Ronneburg

 

58 3003 ist mit dem Dg 51431 aus Gera in Schmölln eingetroffen. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 in Schmölln (1)

 

58 3003 wurde am 08. September 1958 aus 58 1457 (Baujahr 1919) im Raw Zwickau umgebaut (rekonstruiert). Sie war bis 30.05.1980 - zuletzt beim Bw Glauchau - im Einsatz. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 in Schmölln (2)

 

Für diese Ausfahrt der 58 3003 in Schmölln musste man sich schon einmal als Baumkletterer betätigen. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 in Schmölln (3)

 

Ausfahrt des Dg 51431 (Gera - Glauchau) mit 58 3003 in Schmölln. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 in Schmölln (4)

 

58 3003 mit Dg 51431 nach Glauchau bei der Durchfahrt in Meerane. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 in Meerane

 

254 052 vom Bw Zwickau mit einem Güterzug bei Glauchau. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
254 052 bei Glauchau

 

Durch das Gessenbachtal bei Gera-Kaimberg ist 58 3047 mit einem Durchgangsgüterzug nach Glauchau unterwegs. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3047 bei Gera-Kaimberg

 

Bei Gößnitz räuchert 58 3047 auf dem Weg nach Glauchau die Gegend ein. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3047 bei Gößnitz

 

Durch Schmölln rollt 58 3017 mit einem Güterzug nach Gera. Der Heizer hat wohl nur Augen für die Radfahrerin. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3017 in Schmölln

 

Zwischen Schmölln und Ronneburg ist 58 3017 vor einem Dg aus Glauchau bei Posterstein unterwegs. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3017 bei Posterstein

 

01 0519 verlässt mit P 6018 den Bahnhof Töppeln auf der Strecke Gera - Göschwitz. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0519 in Töppeln

 

01 0519 vor P 6018 in Hermsdorf-Klosterlausnitz. (13.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0519 in Hermsdorf

 

58 3017 rollt mit dem Güterzug aus Glauchau beim Bk. Kaimberg ihrem Zielort Gera entgegen. (13.10.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
58 3017 bei Gera-Kaimberg

 

03 2105 fährt mit P 5425 in den Bahnhof Hedersleben-Wedderstedt an der Strecke Aschersleben - Halberstadt ein. (08.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2105 in Heddersleben

 

03 2105 verlässt mit P 9535 den Bahnhof Aschersleben. (08.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2105 in Aschersleben

 

Die Vorbeifahrt des morgendlichen P 3222 nach Köthen mit 03 2105 lässt die Gänse am Tümpel der Siechtalstraße in Güsten völlig unbeeindruckt. (09.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2105 bei Güsten

 

Im Bahnhof Halberstadt steht 01 2114 bereit, um P 8433 nach Magdeburg zu bringen. (09.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Halberstadt (1)

 

Gleich geht's los: 01 2114 wartet vor P 8433 im Bahnhof Halberstadt auf Ausfahrt nach Magdeburg. (09.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Halberstadt (2)

 

Durch die typische Landschaft der Magdeburger Börde rauscht 01 2114 mit P 8433 an der Holtemme zwischen Halberstadt und Groß Quenstedt vorbei. Nicht zu verachten ist auch der Zustand der Straße, dessen Standard nach der Wiedervereinigung auch ein Exportschlager in den Westen wurde. (09.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Halberstadt (1)

 

Zu den fotogensten Bahnhöfen zwischen Halberstadt und Magdeburg zählte zweifellos Blumenberg, den 01 2114 auf dem Weg nach Magdeburg mit P 8433 gerade hinter sich gelassen hat. (09.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Blumenberg (1)

 

Die Nordhausener 44 0797 (44 797, Baujahr 1942) mit dem Gipszug von Niedersachswerfen nach Roßlau bei Freckleben (zwischen Aschersleben und Sandersleben). (09.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0797 bei Freckleben

 

03 2235 mit P 3222 auf dem Weg nach Köthen in Güsten. (10.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2235 in Güsten (2)

 

Diesmal aus Doppelstockwagen gebildet, rollt 01 2114 mit P 8433 nach Magdeburg durch die Herbstlandschaft bei Halberstadt. (10.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Halberstadt (2)

 

01 2114 hat mit P 8433 den Bahnhof Blumenberg erreicht. Von den umfangreichen Gleisanlagen dürfte heute wenig übrig geblieben sein. (10.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Blumenberg (2)

 

Ausfahrt des P 8433 nach Magdeburg mit 01 2114 in Blumenberg. (10.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Blumenberg (3)

 

Mangels Fahrdraht, der im übrigen auch nicht geholfen hätte, denn die geschleppte 251 war ja für 25 kV und 50 Hz und nicht für das "normale" System mit 15 kV und 16 2/3 Hz ausgelegt, mussten die E-Loks der Rübelandbahn mittels Dieselvorspann zum RAW Dessau überführt werden. Eine solche Fuhre wartet mit 251 012 und 110 106 die Kreuzung von 110 637 am Einfahrsignal Giersleben ab. (10.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Überführungsfahrt inGiersleben

 

Die berühmte Schlosskirche von Wittenberg passiert 03 2235 mit P 3496. (10.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2235 in Wittenberg (2)

 

Der Harz war bereits herbstlich eingefärbt, als 99 5906 mit P 69712 durch Harzgerode dampfte. (11.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 5906 in Harzgerode

 

Normalerweise fuhr P 8433 immer Kessel voraus nach Magdeburg, aber nichts ist so beständig wie die Veränderung: Diesmal kam 01 2114 rückwärts in Blumenberg angedampft. Wenigstens hatte man dann die Gewißheit, dass die Rückleistung vorwärts kam. (11.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Blumenberg (4)

 

Die Rückleistung des P 8433 (P 8448) von Magdeburg nach Thale konnte ausnahmsweise einmal vorwärts mit 01 2114 in Blumenberg erlegt werden. (11.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Blumenberg (5)

 

Auf halber Strecke zwischen Oschersleben und Halberstadt verlässt 01 2114 mit P 8448 den Bahnhof Nienhagen. (11.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Nienhagen

 

01 2114 hat mit P 8448 aus Magdeburg den Bahnhof Halberstadt erreicht. Der Zug wird von dort über Quedlinburg bis Thale weiterfahren. (11.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Halberstadt (3)

 

Ausfahrt des P 8448 nach Thale im Bahnhof Quedlinburg. Beachtenswert ist auch das Zwergensignal unter dem Bahnsteigdach. (11.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Quedlinburg

 

Durch die endlos wirkende Landschaft bei Wegeleben kommt 01 2114 mit P 19435 aus Thale gefahren. Für die Zwischenleistung wurde die Lok in Thale nicht gedreht. (11.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Wegeleben (1)

 

Nach dem Kopfmachen in Wegeleben dampft 01 2114 nunmehr wieder vorwärts mit P 19434 zurück nach Thale. (11.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Wegeleben (2)

 

Nahe Halberstadt hat 01 2114 mit P 8433 nach Magdeburg den Schrankenposten 43 hinter sich gelassen. Rechts fließt die Holtemme. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Halberstadt (3)

 

Den markanten Wasserturm des Bahnhofs Blumenberg passiert 01 2114 mit P 8433 auf dem Weg nach Magdeburg. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Blumenberg (6)

 

50 5047 entstand 1960 beim VEB Lokomotivbau Karl Marx in Babelsberg. Hier wartet die Wittenberger Maschine auf die Rückfahrt im Bahnhof Büchen/DB. (05.04.1968) <i>Foto: Frank Lüdecke</i>
50 4047 in Büchen

 

95 0030 verlässt mit Ng 66483 den Rangierbahnhof von Saalfeld. Kurios ist die Ausfahrt über die Gleisbremse des Ablaufbergs. (06.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0030 in Saalfeld

 

95 0030-7 passiert mit Ng 66483 nach Probstzella das Saalfelder Einfahrsignal an der bekannten Felswand "Am Bohlen". Im Vordergrund ist ein Betonsockel der alten Elektrifizierung von 1939 zu erkennen.  (06.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0030 bei Saalfeld

 

Durch das Loquitztal bei Oberloquitz räuchert 95 0030 mit Ng 66483 ihrem Ziel Probstzella entgegen. (06.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0030 bei Unterloquitz

 

95 0025 mit P 18005 nach Sonneberg bei Kaulsdorf. (06.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0025 bei Kaulsdorf (1)

 

95 025 wurde 1925 in Dienst gestellt und dem Bw Arnstadt zugeteilt, wo sie bis 1950 beheimatet war. Nach ihrem Einsatz beim Bw Blankenburg (Harz) wurde sie am 30.11.1971 auf Ölhauptfeuerung (als 95 0027-7) umgebaut und beim Bw Probstzella beheimatet, wo sie bis 1981 über die Höhen des Thüringer Waldes fuhr. Ab 1982 war sie - mittlerweile wieder auf Kohlefeuerung zurückgebaut - als offizielle DR-Museumslok unterwegs. (06.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0025 bei Kaulsdorf (2)

 

In Richtung Hockeroda entschwindet 95 0025 mit P 18005 nach Sonneberg.  (06.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0025 bei Kaulsdorf (3)

 

Auf dem Weg nach Unterwellenborn fährt 44 0324 an einer Schwestermaschine vorbei, die gerade im Bw Saalfeld gedreht wird. (06.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0324 in Saalfeld

 

So kannte man das "alte" Saalfeld, das Scharen von Eisenbahnfreunden anzog: Im schönsten Nachmittagslicht sonnen sich im Bw 95 0016 (vorne) und eine undefinierte Anzahl von 44ern. (06.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Bahnhof Saalfeld

 

Eine leicht gestutze Baumkrone ermöglichte diesen Blick auf die bergfahrende 01 0529 vor E 802 bei Unterwellenborn. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 529 bei Unterwellenborn

 

Hinter 01 0529 mit E 802 (vgl. Bild-Nr. 20338) stieg die nächste Dampffahne über Saalfeld auf, sodass die Vorbeifahrt von 44 0231 in der Baumkrone bei Unterwellenborn auch noch abgewartet wurde. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0231 bei Unterwellenborn

 

95 0027 (mit Schiebelok 95 0014) am Dg 54445 bei Sonneberg-West. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 bei Sonneberg

 

Idyllisch liegt das Örtchen Hüttengrund im Steinachtal nahe Sonneberg. 95 0016 beschleunigt P 18004 nach Saalfeld aus dem dortigen Haltepunkt. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 in Hüttengrund (1)

 

95 0016 vor P 18004 in Hüttengrund nahe Sonneberg. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 in Hüttengrund (2)

 

Zwischen den Halten in Hüttengrund und Blechhammer lagen gerade einmal zwei Kilometer, so hat es 95 0016 in Hüttengrund auch nicht sonderlich eilig.  (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 in Hüttengrund (3)

 

Durch den herbstlich gefärbten Thüringer Wald fährt 95 0016 mit P 18004 bei Blechhammer. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 bei Blechhammer (1)

 

Hinter Blechhammer dampft 95 0016 mit P 18004 durch das Steinachtal ihrem nächsten Halt in Steinach entgegen. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 bei Blechhammer (2)

 

Der Halt des P 18004 in Steinach ermöglichte eine weitere Aufnahme des Zuges an den letzten Häusern des Ortes. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 in Steinach (1)

 

Auf dem Streckenabschnitt zwischen Steinach und Lauscha ist 95 0016 mit P 18004 unterwegs. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 in Steinach (2)

 

95 0016 hat mit P 18004 das Einfahrsignal von Lauscha erreicht. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 in Lauscha (1)

 

Im Kopfbahnhof Lauscha setzt 95 0016 die Zuggarnitur des P 18004 um. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 in Lauscha (2)

 

Über das 93 m lange Stadtviadukt in Lauscha fährt 95 0016 mit P 18004 nach Saalfeld aus. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0016 in Lauscha (3)

 

Das Sommersdorfer Viadukt war die erste Fotomöglichkeit nach dem Sperrgebiet um Probstzella. Auf der 80 m langen Brücke bei Gebersdorf fährt 95 0025 mit P 18005 nach Sonneberg. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0025 bei Gebersdorf

 

Der steilste Abschnitt lag zwischen Lippelsdorf und Schmiedefeld, wo die Bahn und hier 95 0016 auf einer Länge von 3 km einen Höhenunterschied von 94 m überwinden musste. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0025 in Lippelsdorf

 

Hinter Lichte gibt der Heizer der 95 0025 alles, um für Stimmung bei den Fotografen zu sorgen, allerdings weniger für die Luftreinhaltung. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0025 bei Lichte

 

99 0244 begegnet auf dem Weg nach Nordhausen einem Pferdefuhrwerk bei Ilfeld. (12.03.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
99 0244 bei Ilfeld

 

99 0244 macht Station in Eisfelder Talmühle. (12.03.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
99 0244 in Eisfelder Talmühle

 

In der kargen Harzlandschaft bei Stiege ist 99 7236 unterwegs. (12.03.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
99 7236 bei Stiege

 

Die ölgefeuerte 44 1093 (44 0093) verlässt mit einem Ganzzug den Bahnhof Nordhausen. (12.03.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
44 0093 in Nordhausen

 

Fassungslos blickt der schmächtige Lokführer der Hallenser 03 157 auf die dicht bevölkerte Frontpartie seiner Lok in Berlin Anhalter Bf und fragt sich wohl, wie das bloß mit seinem Zug bis Wittenberg und Halle gutgehen soll. (10.1945) <i>Foto: Pressefoto ACME</i>
03 157 in Berlin Ahb

 

Zwischen dem 09. und 17. Juni 1973 verkehrte 24 009 mit Sonderzügen regelmäßig im Ahrtal zwischen Remagen und Kreuzberg, auf dessen Drehscheibe die Lok gerade gewendet wird. (12.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 in Kreuzberg (1)

 

Winter und Rauhreif im Saaletal. Bei zweistelligen Minustemperaturen im Extremwinter 1978/79 befördert 01 0509 den P 5018 nach Camburg bei Kahla. (08.01.1979) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0509 bei Kahla

 

Ein Reihe Schmalspurloks ("GR" aus Babelsberg) werden als Reparationsleistungen in die Sowjetunion abtransportiert. Aufnahme in Berlin, möglicherweise in Steglitz. (1948) <i>Foto: Pressefoto ACME</i>
Reparationsleistungen

 

Die Saalfelder 41 1182-9 beschleunigt den Durchgangsgüterzug Dg 55445 bei Döbritschen im Saaletal nahe Camburg. (08.12.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
41 1182 bei Camburg

 

Die ölgefeuerte 01 0505 vom Bw Wittenberge führt den D 338 nach Hamburg in Berlin-Nikolassee. (10.06.1973) <i>Foto: Martin Stertz</i>
01 0505 bei Bln-Nikolassee

 

01 039 (Bw Trier) vor D 322 nach Saarbrücken in Koblenz-Moselweiß. (29.04.1967) <i>Foto: Kurt Reimelt</i>
01 039 in Ko-Moselweiß

 

Die Magdeburger 41 053 ist mit D 1105 (Hannover - Brest) im Bahnhof Berlin-Zoo eingetroffen. (11.09.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
41 053 in Bln-Zoo

 

Die Ostbahnhofer 03 081 passiert mit D 110 (Berlin - Köln) die Grenzanlagen am Lehrter Bahnhof in Berlin. (13.09.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
03 081 in Berlin-Lehrter Bf

 

Eigentlich für die Schmalspurbahn Nagold – Altensteig in Württemberg konzipiert, gelangte 99 191 Ende Mai 1944 zur Reichsbahndirektion Erfurt und wurde auf der Schmalspurbahn Eisfeld – Schönbrunn eingesetzt. Mit Anlieferung von zwei Neubauloks der Baureihe 99.23 im Frühjahr 1955 wurde die Lok zur Schmalspurbahn Gera-Pforten – Wuitz - Mumsdorf umstationiert, wo sie bis 1970 im Einsatz war. (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 191 in Gera-Pforten

 

Zur Verstärkung ihres Lokomotivparkes beschafften die GMWE (Gera-Meuselwitz-Wuitzer Eisenbahn) 1922 zwei Heißdampflokomotiven von Borsig. GMWE Nr. 7 wurde am 1. April 1949 von der Deutschen Reichsbahn übernommen und erhielt die Nummer 99 5911. Sie war bis 1969 in Gera im Einsatz. Anschließend wurde sie an den VEB Meliorationsbau Karl-Marx-Stadt verkauft und 1973 schließlich verschrottet.  (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5911 in Gera-Pforten (1)

 

Die 1922 beschafften GMWE Nr. 7 und Nr. 8 (spätere 99 5911 und 99 5912) waren die ersten Heißdampfloks der Gera-Meuselwitz-Wuitzer Eisenbahn (GMWE). Auffälliges Detail an der Pufferbohle von 99 5911 ist die Ausstattung neben der Balancierhebelkupplung von einem Stoßbalken, um normalspurige Wagen verschieben zu können. (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5911 in Gera-Pforten (2)

 

99 183 wurde ursprünglich für den Betrieb auf der Feldabahn (Dorndorf – Kaltennordheim) in Thüringen gebaut. 1944 wurde sie nach Eisfeld verbracht und von dort aus auf der Strecke nach Schönbrunn eingesetzt, später kam sie noch zur Spreewaldbahn. Den letzten Einsatz hatte sie 1969 auf der Strecke der ehemaligen Gera-Meuselwitz-Wuitzer Eisenbahn. Hierzu waren die Zahnräder zu den Endachsen ausgebaut worden und liefen nur noch als Laufachsen mit. (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 183 in Gera-Pforten

 

99 5714 der Bauart Mallet (B'B n4vt) wurde 1919 an die 1000mm Schmalspurbahn Gera-Meuselwitz-Wuitzer Eisenbahn (GMWE) abgeliefert. Sie war dort bis 1968 im Einsatz. (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5714 in Gera-Pforten (1)

 

In Gera-Pforten steht 99 5911 mit einem Personenzug nach  	Wuitz-Mumsdorf. (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5911 in Gera-Pforten (3)

 

99 5714 ergänzt ihre Vorräte in der Lokstation Gera-Leumwitz. (29.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5714 in Gera-Leumwitz (1)

 

99 5714 macht sich in Gera-Leumwitz mit einem Personenzug bereit. Auffällig die beiden nachgerüsteten überdimensionalen Luftbehälter für die Druckluftbremse auf dem Führerhausdach. (29.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5714 in Gera-Leumwitz (2)

 

Nicht weniger beachtenswert war die Zugkomposition der in Quedlinburg ausfahrenden 50 3634, die am 20.11.1960 aus 50 1103 entstand und 1970 noch in die ölgefeuerte 50 0057 umgebaut wurde. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
50 3634 in Quedlinburg

 

Die gerade einmal ein Jahr alte E 251 014 macht sich mit einem Güterzug nach Elbingerode in Blankenburg auf den Weg. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
E 251 014 in Blankenburg

 

Leider durch das Rangiersignal eine etwas verunglückte Aufnahme der schiebenden 93 1067 in Halberstadt. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
93 1067 in Halberstadt

 

Das steigende Verkehrsaufkommen im Harz machte den Einsatz starker Lokomotiven erforderlich. So erschien 95 019 als erste pr. T 20 am 9. Oktober 1948 beim Bw Blankenburg. 1960 waren bereits 11 Maschinen der pr. T 20 beim Bw Blankenburg stationiert, darunter auch 95 015, die im Mai 1959 aus Probstzella hinzukam. Mit der Elektrifizierung der Rübelandbahn wurden die 95er zunehmend arbeitslos und abgestellt, wie hier 95 015 in Halberstadt. Durch den Einbau einer Ölhauptfeuerung am 28.12.1967 rettete sich die Lok - mittlerweile als 95 0015-8 bezeichnet - noch bis ins Jahr 1980. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
95 015 in Halberstadt

 

242 067 (LEW, Baujahr 1965) wartet abgestellt im Bahnhof Zwickau auf den nächsten Einsatz. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
242 067 in Zwickau

 

58 1522 verlässt mit einem Güterzug Richtung Zwickau Aue in Sachsen. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
58 1522 in Aue (1)

 

Nochmal ein Seitenschuss auf 58 1522 (Henschel, Baujahr 1919) in Aue. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
58 1522 in Aue (2)

 

58 1522 passiert den Bahnübergang an der Thomas-Münzter-Straße in Weißbach. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
58 1522 bei Weißbach (1)

 

Am Ortseingang von Weißbach (bei Wiesenburg/Sa) rollt 58 1522 mit einem Güterzug Richtung Zwickau. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
58 1522 bei Weißbach (2)

 

Unbeeindruckt von der Vorbeifahrt der 58 1522 geht die Obsternte in Weißbach weiter. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
58 1522 bei Weißbach (3)

 

Und noch ein freundlicher Gruß des Heizers der 58 1522 zwischen Weißbach und Wiesenburg. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
58 1522 bei Weißbach (4)

 

Die Zeichen des kommenden höchsten DDR-Feiertags ("Tag der Republik") sind im Bahnhof Aue unübersehbar. Das Personal der 1941 bei der Wiener Lokfabrik gebauten 86 1444 läßt dies unbeeindruckt. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
86 1444 in Aue

 

Auf der seit Fahrplanwechsel im September 1975 stillgelegten Steilstrecke von Eibenstock unterer Bf zum oberen Bf macht sich 94 2105 mit einem Abbauzug nützlich. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2105 in Eibenstock (1)

 

94 2105 mit dem Abbauzug im Bahnhof Eibenstock oberer Bf. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2105 in Eibenstock (2)

 

94 2105 gehörte zur letzten Serie der 1923 gebauten XI HT. Am 25. April 1923 lieferte die Sächsische Maschinenfabrik - vormals Richard Hartmann - in Chemnitz die Lok unter der Fabriknummer 4561 an die Deutsche Reichsbahn aus. Hier pausiert sie während der Abbauarbeiten im Bahnhof Eibenstock ob. Bf.  (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2105 in Eibenstock (3)

 

Im Zuge des Talsperrenbaus wurde zum Fahrplanwechsel am 27. September 1975 der Reisezugverkehr auf der Eibenstocker Steilstrecke eingestellt. Einen Tag nach dieser Aufnahme -am 5. Oktober 1975- wurde die Strecke stillgelegt und später abgebaut. Noch liegen die Gleise im Bahnhof Eibenstock oberer Bf, als 94 2105 dort rangiert. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2105 in Eibenstock (4)

 

Mit vereinten Kräften werden zwei Gasflaschen in Eibenstock ob. Bf. in Sicherheit gebracht. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2105 in Eibenstock (5)

 

Gängiges rollendes Material im Bahnhof Eibenstock oberer Bahnhof. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2105 in Eibenstock (6)

 

Eine schöne Porträtaufnahme der mittlerweile 52 Jahre alten 94 2105 in Eibenstock unterer Bf. Sie wurde von Mitarbeitern des Bw Aue vor der Verschrottung bewahrt und ist heute im Eisenbahnmuseum Schwarzenberg hinterstellt. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2105 in Eibenstock (7)

 

94 2105 mit dem Abbauzug in Eibenstock unterer Bf auf den demnächst toten Gleisen. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2105 in Eibenstock (8)

 

99 1568, 99 1606 und 101 014 im Bahnhof Schönheide Süd. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Loktreffen in Schönheide

 

99 1568 mit einem Rollbockzug im Bahnhof Schönheide Süd. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Rangieren in Schönheide (1)

 

99 1568 während Rangierarbeiten im Bahnhof Schönheide Süd an der Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau – Schönheide (-Carlsfeld), die mit 42 km die erste, steilste und längste sächsische Schmalspurbahn war. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Rangieren in Schönheide (2)

 

Dieses an sächsischen Bahnstrecken nicht ungewöhnliche "Wasserkranhaus" stand im Bahnhof Wiesenburg an der Strecke Zwickau - Aue. In Bärenstein (Strecke Heidenau - Altenberg) und Steinbach (Wolkenstein - Jöhstadt) kann man heute noch schön restaurierte Exemplare sehen. Die Anordnung ist für andere Länderbahn-Bereiche allerdings ungewohnt. (04.10.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Wasserkran in Wiesenburg

 

58 1111-2 (eigentlich 58 311, die 1921 von der Maschinenbaugesellschaft Karlsruhe gebaut wurde) im Bahnhof Aue. Im März 1977 wurde sie in den Westen verkauft. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
58 1111 in Aue

 

Ausfahrt von 58 1800 mit einem Sonderzug anlässlich des 100-jährigen Streckenjubiläums Karl-Marx-Stadt - Aue im Bahnhof Lößnitz. (20.09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
58 1800 in Lößnitz

 

50 1388 (mit Giesl-Ejektor) und 50 1684 (beide Bw Reichenbach, Est Werdau) vor einem Güterzug am Einfahrsignal von Langenbernsdorf auf der Strecke Wünschendorf - Werdau. (19.05.1974) <i>Foto: Robin Fell</i>
50 1388 + 50 1684 bei Werdau

 

Die 1897 bei Jung gebaute Malletlok der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE) mit der Nr. 13 (Zweitbesetzung) erfreut sich auf diesem Bild in Gernrode auch nach fast 70 Einsatzjahren, mittlerweile als 99 5903 unterwegs, bester Gesundheit. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5903 in Gernrode (1)

 

99 5903 ergänzt ihrer Vorräte in Gernrode. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5903 in Gernrode (2)

 

Ein Bild des Personals von 99 5903 für den englischen Lokführerkollegen durfte natürlich auch nicht fehlen. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5903 in Gernrode (3)

 

Von den ehemals zwölf Malletmaschinen der NWE mit den Betriebsnummern 11 bis 22 blieben nur die drei Maschinen 99 5901 bis 5903 übrig. Die hier in Gernrode gezeigte 99 5904 erwischte es noch 1990, obwohl sie den jüngsten Kessel von allen Maschinen besaß. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5904 in Gernrode

 

92 607 kam 1925 von der Großherzoglich Oldenburgischen Staatseisenbahnen zur DRG und war zum Zeitpunkt der Aufnahme in Dessau nur noch Resevelok. Ausgemustert wurde sie am 27. Mai 1969. (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
92 607 in Dessau

 

Auch 92 656 (Union (Königsberg), Baujahr 1912) wurde in Dessau nur noch für untergeordnete Dienste benötigt.  (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
92 656 in Dessau

 

Die 1912 bei Union in Königsberg gebaute 92 695 vor einem Personenzug im Bahnhof Dessau. (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
92 695 in Dessau

 

99 6011 (ex Lok 51 der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE) kam erst 1959 zur meterspurigen Schmalspurbahn Gera-Pforten–Wuitz-Mumsdorf und war dort lediglich ein Jahr im Einsatz. Zum Zeitpunkt der Aufnahme in Gera-Pforten war die Lok bereits ausgemustert.  (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 6011 in Gera (1)

 

99 6011 (Baujahr 1922) kam 1959 aus dem Harz zur Schmalspurbahn Gera-Pforten–Wuitz-Mumsdorf. Für den Einsatz in Gera wurde die vorhandene die Hardy-Saugluftbremse einschließlich der Riggenbachschen-Gegendruckbremse  entfernt und dafür die dort übliche Knorr-Druckluftbremse eingebaut. Die kleinen Treibräder in Verbindung mit dem kurzen Radstand sorgten für einen unruhigen Lauf der Lok, die dadurch zum Entgleisen neigte und daher nur eine kurze Einsatzzeit lediglich im Jahre 1960 in Gera hatte. (27.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 6011 in Gera (2)

 

Angeblich soll es sich hier um die 1891 von der Elsässischen Maschinenbau-Gesellschaft, Straßburg-Graffenstaden und Belfort, gebaute T 3 "Magdeburg 6141" (spätere 89 7095) handeln, die offiziell 1954 bei der DR ausgemustert wurde. Sie überlebte als Werklok 805.80-452 beim RAW Halberstadt, wo sie seit dem 31.10.1954 eine neue Heimat fand. Zum Zeitpunkt der Aufnahme in Halberstadt bereits wieder abgestellt, wurde sie anschließend nochmals bei der VEB Harzbrauerei in Halberstadt reaktiviert. Die 89 7095 wäre eine Maschine nach Musterblatt M III-4e, also eine „normale“ pr. T3 gewesen. Auf dem Bild ist aber eine Maschine mit dem verstärkten Rahmen nach Musterblatt M III-4p zu sehen, allerdings mit einem Kessel der 4e der ersten Ausführung. Insofern bleiben Zweifel, welche Lok sich tätsächlich hinter der DR-Werklok mit Gerätenummer verbirgt.  (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
WL 805.80-452 in Halberstadt

 

93 6778 kam ursprünglich 1927 als Lok 12 zur Halberstadt Blankenburger Eisenbahn (HBE). Nach Verstaatlichung der HBE 1949 erhielt sie die Betriebsnummer 93 6778 und war noch bis 14. Juli 1969 in Blankenburg im Einsatz. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
93 6778 in Blankenburg

 

95 6676 der sog. "Tierklasse" der Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn (HBE) gehörte zu insgesamt vier Tenderlokomotiven, die die Namen MAMMUT, WISENT, BÜFFEL und ELCH erhielten. Nach der Übernahme der HBE durch die Deutsche Reichsbahn 1949 erhielten die Lokomotiven die Betriebsnummern 95 6676 bis 95 6679. 95 6676 (MAMMUT), hier abgestellt in Blankenburg, blieb erhalten. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
95 6676 in Blankenburg

 

Das steigende Verkehrsaufkommen im Harz, vor allem der Kalktransporte, machte den Einsatz starker Lokomotiven erforderlich. So erschien 95 019 als erste pr. T 20 am 9. Oktober 1948 beim Bw Blankenburg. 1960 waren bereits 11 Maschinen der pr. T 20 beim Bw Blankenburg stationiert, als letzte kam 95 045 am 27. Juni 1960 aus Probstzella hinzu. Mit der Elektrifizierung der Rübelandbahn wurden die 95er zunehmend arbeitslos und wurden wie hier 95 045 als Reservelok abgestellt. Durch den Einbau einer Ölhauptfeuerung am 26.07.1972 rettete sich die letzte Lok ihrer Baureihe und mittlerweile als 95 0045-5 bezeichnete Lok noch bis ins Jahr 1980. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
95 045 in Blankenburg

 

95 028 kam bereits 1950 aus Arnstadt zum Bw Blankenburg. Auch sie teilte nach Elektrifizierung der Rübelandbahn das Schicksal von 95 045 (vgl. Bild-Nr. 19444) und wurde in Blankenburg abgestellt. Sie wurde jedoch bereits 1967 unmittelbar dem RAW Meiningen zum Einbau einer Ölhauptfeuerung (Umbau 18.09.1967) zugeführt. (30.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
95 028 in Blankenburg

 

Jahrelange Gäste in Bebra waren die Erfurter 01.5, hier 01 0501 und 01 0528, die vor dem Schuppen auf die Rückfahrt in die Heimat warten. (29.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0501 und 0528 im Bw Bebra

 

Ausfahrt von D 199 (Abfahrt 13.55 Uhr) mit 01 0501 im Bahnhof Bebra. (29.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0501 in Bebra (2)

 

Eigentlich kein echtes Ost-Westreffen zwischen den Erfurtern 01 0519 und 01 0522 und der mittlerweile in Wuppertal beheimateten 24 009 in Bebra, wurde 24 009 doch erst ein halbes Jahr zuvor aus Güsten in den Westen verkauft.  (31.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Ost-Westtreffen in Bebra (1)

 

Wiedersehen mit den Schwestern aus der DDR: 24 009, die erst im September 1972 aus Güsten in den Westen kam, eingerahmt von den Erfurtern 01 0519 und 01 0522 im Bw Bebra. (31.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Ost-Westtreffen in Bebra (2)

 

In voller Schönheit präsentiert sich die bestens gepflegte 01 2204 im Bw Dresden-Altstadt. (17.09.1977) <i>Foto: Norman Künemund</i>
01 2204 im Bw Dr-Altstadt (3)

 

58 3006 (links) und 58 3024 begegnen sich im Bahnhof Glauchau. 58 3006 entstand 1958 aus der 1920 gebauten 58 1949, 58 3024 wurde aus der 1919 bei Henschel gebauten 58 1537 rekonstruiert. (26.03.1970) <i>Foto: David Adams</i>
Begegnung in Glauchau

 

Bei kühlen Morgentemperaturen verlässt 03 2154 mit P 3222 den Bahnhof Bernburg (Krs. Güsten). (08.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2154 in Bernburg

 

Fernblick vom Einfahrsignal des Bahnhofs Ernstthal auf das Finstergrund-Viadukt, das gerade von 95 0009 mit P 18003 nach Sonneberg befahren wird. Das Bild des Zuges am Einfahrsignal ist unter der Nummer 6929 zu finden. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Über den Finsteren Grund

 

03 2058 (Bw Leipzig) fährt vor D 567 von Berlin-Schöneweide über Leipzig Hbf nach Reichenbach/Vogtland durch die damals noch umfangreich vorhandenen Gleisanlagen des Bahnhofs Luckenwalde. (08.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2058 in Luckenwalde (1)

 

50 3665 (am 15.06.1961 im RAW Stendal aus 50 418 (Baujahr 1940) rekonstruiert) fährt aus dem Bahnhof Oschersleben aus.  (09.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
50 3665 in Oschersleben

 

01 1512 hat um 7.17 Uhr mit E 315 "Gedania" aus Szczecin (Stettin) den Bahnhof Angermünde verlassen und wird um 8.26 Uhr Berlin-Lichtenberg erreichen. (12.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 bei Angermünde (1)

 

Fast hätte die Zugbegegnung zwischen 01 1512 vor E 315 (rechts) und der vor dem Einfahrsignal von Angermünde zum Halten gekommenen 01 0535 geklappt. Nur ein Baum verhinderte die perfekte Aufnahme. (12.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 bei Angermünde (2)

 

Mit D 510 nach Stralsund rauscht 03 0080 durch die uckermärkischen Kieferwälder bei Angermünde. (12.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0080 bei Angermünde

 

03 0010-3 (03 1010) lässt mit D 555 auf dem Weg nach Berlin die Ortschaft Burg Stargard hinter sich.  (12.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0010 bei Burg Stargard

 

Mit 120 km/h jagt 03 0074 vor D 715 durch den Bahnhof Jatznick auf Pasewalk zu. (12.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0074 in Jatznick

 

Wasserhalt vor D 715 im Bahnhof Pasewalk. (12.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0074 in Pasewalk

 

Einen Nahgüterzug von Neubrandenburg nach Pasewalk rangiert 41 1314 im Bahnhof Strasburg in der Uckermark. (12.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
41 1314 in Strasburg

 

An den Fischteichen von Erichshagen vorbei, rollt 01 0535 mit D 517 dem nächsten Halt in Angermünde entgegen. (12.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0535 bei Angermünde

 

Aus der Gegenrichtung erscheint bei Erichshagen 03 0046, die mit D 514 soeben Angermünde verlassen hat. Der Gegenzug mit 01 0535 (vgl. Bild-Nr. 19244) ist im Hintergrund noch zu erkennen. (12.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0046 bei Angermünde

 

Morgens um 7 Uhr ist die ölgefeuerte 50 0035 mit einem Güterzug bei Greiffenberg (nahe Angermünde) unterwegs. (13.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
50 0030 bei Greiffenberg

 

Mit E 315 aus Szczecin (Stettin) dampft 01 1511 vom Bw Berlin-Ostbf bei Greiffenberg vorbei. (13.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1511 bei Greiffenberg

 

01 1518 vor D 310 auf dem Weg nach Szczecin bei Greiffenberg, nördlich von Angermünde. (13.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1518 bei Greiffenberg

 

03 0080 vor D 510 bei Görlsdorf, nördlich von Angermünde.  (13.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0080 bei Görlsdorf

 

Auf dem eingleisigen Abschnitt südlich von Burg Stargard ist 03 0090 mit D 555 unterwegs.  (13.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0090 bei Burg Stargard

 

Zwischen Oberwellenborn und Könitz räuchert die Saalfelder 44 0324 mit einem Güterzug heran. (17.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Rauchsäule über Oberwellenborn

 

41 1263 mit einem Sonderzug bei Singen/Thüringen.  (17.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
41 1263 bei Singen

 

An der 800 m langen und bis zu 100 m hohen Felswand des Bohlen fährt 95 0040 vor Ng 66483 nach Probstzella vorbei. (17.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0040 am Bohlen

 

Das Loquitztal zwischen Hockeroda und Unterloquitz räuchert 95 0040 mit Ng 66483 ein. (17.09.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0040 bei Unterloquitz

 

Vor dem beachtlich langen P 3004 nach Halle sehen wir hier 01 0513 bei Saalfeld-Remschütz. (07.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0513 bei Sf-Remschütz

 

03 2235 passiert mit P 3496 den heute nicht mehr existenten Bahnübergang an der Dessauer Straße beim Abzweig Hafen in Wittenberg. Links schaut der Turm der bekannten Schlosskirche über die Bäume. (09.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2235 in Wittenberg (1)

 

03 2117 fährt mit P 3222 aus dem Bahnhof Sandersleben. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2117 in Sandersleben

 

Auf dem Weg nach Sangerhausen rauscht 44 0101 durch den Bahnhof Sandersleben.  (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0101 in Sandersleben

 

Mit dem Güstener Hilfszug, der fast dem Alter der Lok entsprechen könnte, verlässt 03 2235 den Güstener Bahnhof. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2235 in Güsten (1)

 

Bei der Ausfahrt in Quedlinburg räuchert 50 3675 sich und die Umgebung ein. Die Lok entstand im August 1961 aus 50 1700 und wurde erst am 06.02.1990 ausgemustert. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3675 in Quedlinburg

 

Am Bahnübergang "Schlossberg" hat 99 5902 den Endbahnhof Harzgerode fast erreicht. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 5902 in Harzgerode

 

Blick in das Zschopautal bei Wolkenstein auf den von 86 1001 geführten Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners". (11.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 in Wolkenstein

 

An der Zschopau bei Warmbad rollt 86 1001 mit dem DMV-Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" entlang. (11.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 bei Warmbad

 

Der Sonderzug mit 86 1001 hat Scharfenstein erreicht. (11.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 bei Scharfenstein

 

86 1001 fährt mit dem DMV-Sonderzug in Waldkirchen (Erzgeb.) ein. (11.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 in Waldkirchen

 

In Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) war Lokwechsel von 86 1001 auf die beiden "hochhaxigen" 01 2118 und 01 2204, die den Sonderzug über das Hetzdorfer Viadukt nach Dresden bringen. (11.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2118 + 01 2204 bei Hetzdorf

 

Am ehemaligen Einfahrsignal von Marktgölitz befand sich die letzte Fotostelle, die von dem Grenz-Sperrgebiet von Probstzella genutzt werden konnte. Der Heizer von 95 0045 hat es vor Dg 56122 angesichts der Westfotografen etwas zu gut gemeint und sorgt für dunkle Stimmung im Loquitztal. (12.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 bei Marktgölitz

 

52 8138 entstand vom 29.05.1965 bis  30.06.1965 aus 52 7313 (WLF, Baujahr 1943). Bei Großhartau ist sie mit einem Güterzug aus Dresden nach Bischofswerda unterwegs. (12.08.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8138 bei Großhartau

 

Mit P 3809 (Dresden - Görlitz) ist 03 2096 im Haltepunkt Weikersdorf zwischen Arnsdorf und Bischofswerda eingetroffen. (12.08.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2096 in Weikersdorf

 

Mit Volldampf fährt 52 8094 (ex 52 4501) am Stellwerk W 2 in Bischofswerda vorbei. (13.08.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8094 in Bischofswerda

 

Fotohalt im Bahnhof Ulbersdorf auf der Strecke Bad Schandau - Neustadt/Sa. (13.08.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1333 in Ulbersdorf

 

01 204 (01 2204) mit einem perfekt gebildeten historischen Sonderzug bei Arnsdorf (Strecke Dresden - Görlitz).  (13.08.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2204 bei Arnsdorf

 

Auf dem Dreischienengleis in Wolkenstein ist 99 1561 mit P 14287 nach Jöhstadt unterwegs. (14.08.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1561 in Wolkenstein

 

Über die Preßnitzbrücke bei Streckewalde fährt 99 1561 mit P 14287 nach Jöhstadt. (14.08.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1561 bei Streckewalde

 

In Großrückerswalde wird P 14287 mit 99 1561 bereits erwartet. (14.08.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1561 in Großrückerswalde

 

99 5621 (eine Mallet-Lok von Vulcan, Baujahr 1902) fährt nach Verlassen des Ostbahnhofs mit einem GmP Richtung Barth durch den Triebseer Damm in Stralsund und wird anschließend den Bahnhofsvorplatz überqueren (vgl. Bild-Nr. 10903). Diese den Straßenverkehr stark behindernde Überquerung führte 1961 letztlich zur Einstellung des Betriebes auf diesem Streckenabschnitt. Ab 16. Juni 1961 begannen die Züge nicht mehr am Landesbahnhof, sondern an der 2,5 Kilometer entfernten Station Stadtwald. (1960) <i>Foto: Klaus Eschenburg</i>
99 5621 in Stralsund

 

Ein Wettrennen zwischen 58 3021 und den ungleichen Straßenteilnehmern bei Döbeln. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Wettrennen bei Döbeln

 

Bahnsteigszene mit 35 1010 im Bahnhof Döbeln. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
35 1010 in Döbeln

 

Mit D 207 kämpft sich die Erfurter 01 533 die Steigung von Bebra nach Hönebach hinauf. (27.03.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 533 bei Hönebach

 

86 1759 mit dem P 18180 kurz vor dem Bahnhof Wolgaster Fähre, im Hintergrund der Peenestrom. Typisch für die auf Usedom eingesetzten 86er waren die im Bw Heringsdorf selbstgebauten Witte-Windleitbleche.  (22.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1759 bei Wolgast Fähre

 

Rund 50 Jahre lang endeten im Bahnhof Seebad Ahlbeck die von Wolgaster Fähre kommenden Bäderbahnzüge. Im Sommer 1973 war 86 1148 gegen 11.17 Uhr mit P 18181 eingetroffen. Auf dem Vorplatz warten zwei Ikarus-Busse vom Typ 66L auf Übergangsreisende. Von 1966 bis 1974 liefen auf der Insel Usedom die 86er des Bw Heringsdorf, des kleinsten Bahnbetriebswerks der Deutschen Reichsbahn. Markant waren die Eigenbau-Windleitbleche, doch die 86 1148 fuhr „oben ohne“.  (19.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1148 in Ahlbeck

 

Für den Zugverkehr zwischen Ahlbeck und Wolgaster Fähre unterhielt das Bw Heringsdorf fast 20 Jahre lang bis zu zwölf Schlepptenderlokomotiven der Baureihe 56.2, deren Kohlevorrat für eine komplette Hin- und Rücktour reichte. In den 1930er Jahren waren sie in verschiedenen Ausbesserungswerken aus Maschinen der Baureihe 55 durch Einbau einer vorderen Laufachse entstanden. Als einzige ihrer Reihe hatte die 56 765 auf Usedom Witte-Windleitbleche erhalten. Hier verläßt die 56 783, die von 1955 bis 1966 auf Usedom heimisch war, mit einem langen gemischten Zug den Bahnhof Ückeritz in Richtung Wolgaster Fähre.  (1962) <i>Foto: Slg. Ludger Kenning</i>
56 783 bei Ückeritz

 

Das typische Gesicht der durch ihre Eigenbau-Windleitbleche unverkennbaren Heringsdorfer 86er. 86 1119 (ex 86 119) war hier vom 11.5.1966 bis zum 4.3.1976 beheimatet. (19.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1119 auf Usedom

 

Im kleinsten Bahnbetriebswerk der Deutschen Reichsbahn fährt 86 1323 auf die Drehscheibe. Die im Mai 1967 von Rochlitz auf die Insel versetzte und hier mit Windleitblechen ausgestattete Lok lief bis Januar 1975 auf Usedom. Nach ihrer Ausmusterung am 2.6.1975 beim Bw Heringsdorf diente sie bei der Ziegelei Klinkmühl-Lichterfeld aus Heizlok. (25.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1323 im Bw Heringsdorf

 

Vorbei am in den Jahren 1910/11 erbauten Lokschuppen verläßt 86 1114 mit P 18188 nach Wolgaster Fähre den Bahnhof Heringsdorf. Auf Usedom stand die Lok von Mai 1967 bis Februar 1970 sowie vom Juni 1970 bis September 1975 im Einsatz, am 29.3.1976 wurde sie beim Bw Heringsdorf ausgemustert und anschließend in Brandenburg (Havel) verschrottet.  (08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1114 bei Heringsdorf

 

86 1323 bringt die Leergarnitur für P 18188 von Heringsdorf nach Ahlbeck. Über dem Zugende ist noch der Bahnübergang beim heutigen Haltepunkt Ahlbeck Ostseetherme erkennbar. Das Einfahrformsignal des Bahnhofs Ahlbeck wurde in jüngster Zeit durch ein Lichtsignal ersetzt.  (25.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1323 bei Ahlbeck

 

Nach dem 2. Weltkrieg liefen auf der „Sonneninsel der Ostsee“ vorwiegend Länderbahnpersonenwagen unterschiedlicher Bauart, später auf Einheitswagen. 1972 erschienen hier die ersten zwei- und dreiachsigen Reko-Durchgangswagen, die in den Jahren 1957-64 auf den Fahrgestellen alter Länderbahnwagen entstanden waren und erst 1991 ausgemustert wurden. Hier bringt 86 1563-5 den P 18182 nach Wolgaster Fähre, im Hintergrund das Einfahrsignal von Bansin.  (17.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1563 bei Bansin

 

Leider liegen keine Angaben vor, wo dieses Bild der Saalfelder 38 3821 entstanden ist. (08.1970) <i>Foto: David Adams</i>
38 3821 in ?

 

01 207 (Bw Erfurt P) vor einem Schnellzug im Bahnhof Bebra. Mit dem Erscheinen der Baureihe 01.5 verließen die nicht umgebauten 01 bis Herbst 1964 das Bw Erfurt. Lediglich 01 204 und 01 207 wurden hier von Herbst 1966 bis Anfang 1967 nochmals eingesetzt. (1963) <i>Foto: David Adams</i>
01 207 in Bebra

 

1925 lieferte die Lokomotivfabrik Borsig die Heißdampflok mit der Fabriknummer 11870 an die Spremberger Stadtbahn, wo sie als Nr. 11 im Einsatz war. Die Lok wurde auf der sogenannten Kohlenbahn, die der Anlieferung von Kohle aus den umliegenden Kohlegruben an Industriebetriebe im Spremberger Stadtgebiet diente, eingesetzt. Nach Einstellung des Stadtbahnverkehrs kam die Lok 1956 zur Deutschen Reichsbahn und wurde im RAW Görlitz für den Einsatz auf der Harzquerbahn ertüchtigt. Sie erhielt die Betriebsnummer 99 5001. In Wernigerode wurde sie vorwiegend für die Bedienung der umliegenden Gleisanschlüsse eingesetzt. 1967 schied sie aus dem aktiven Dienst aus und wurde 1973 nach Frankreich verkauft. (06.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
99 5001 in Wernigerode

 

Ankunft der 99 7244 in Wernigerode-Hasserode auf dem Weg zum Brocken. (30.05.1992) <i>Foto: Robin Fell</i>
99 7244 in Hasserode

 

01 0528 fährt mit D 1097 durch den Haltepunkt Bosserode, kurz vor der damaligen deutsch-deutschen Grenze. (07.1971) <i>Foto: Tim Howerter</i>
01 0528 in Bosserode

 

65 1005 vom Bw Leipzig Hbf West in Gleis 5 des Leipziger Hauptbahnhofs. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
65 1005 in Leipzig (2)

 

86 146 wartet im Leipziger Hauptbahnhof auf Ausfahrt. Daneben qualmt 38 4017 vor sich hin. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
86 146 in Leipzig (2)

 

94 2043 auf dem Weg von Eibenstock unterer Bf zum oberen Bf. Die Entfernung zwischen den beiden Bahnhöfen betrug ca. 3,5 km, der Höhenunterschied etwa 130 m. Im Zuge eines Talsperrenbaus wurde die Strecke am 27. September 1975 stillgelegt. (02.10.1973) <i>Foto: Robin Fell</i>
94 2043 bei Eibenstock (4)

 

94 582 (Schwartzkopff, Baujahr 1914) gehörte zu den letzten 5 Magdeburgern 94.5 und macht sich hier im Rangierdienst nützlich. (15.07.1969) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
94 582 in Magdeburg

 

Bei Magdeburg erwischte der Fotograf 38 2514 aus dem entgegenkommenden Zug. (15.07.1969) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
38 2514 bei Magdeburg

 

Für Transporte beim Bau einer Autobahn vorgesehen, gelangte die 1938 von der Berliner Maschinenbau-Aktiengesellschaft vormals L. Schwartzkopff gebaute Lok als einzige dieser Baureihe zur Eutin-Lübecker Eisenbahn (ELE Lok 15). Durch die Verstaatlichung der ELE kam sie 1942 als 86 1000 zur Reichsbahn. Sie erhielt diese hohe Ordnungsnummer, weil die DRG Loks bis 86 999 bestellt hatte, die aber wegen der Kriegsereignisse teilweise storniert wurden. Das Bild zeigt 86 1000 vom Bw Zwickau mit P 4039 bei Lengenfeld. (23.07.1969) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 1000 bei Lengenfeld

 

99 785 gehört zum Neubauprogramm der LKM Babelsberg, die am 23. Oktober 1954 ihre Abnahmefahrt bestritt. Hier ist sie mit GmP 11486 bei Thum unterwegs. (20.07.1969) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
99 785 bei Thum

 

58 1906 (Schichau, Baujahr 1921) mit P 4066 bei Lengenfeld. (29.07.1969) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
58 1906 bei Lengenfeld

 

Die beim Bw Leipzig Hbf West beheimatete 38 3348 wartet im Vorfeld des Leipziger Hauptbahnhofs. (12.08.1969) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
38 3348 in Leipzig Hbf

 

86 038 verlässt mit einem Güterzug nach Falkenstein/Vogtland den Bahnhof Lengenfeld. Ebenso interessant wie der Zug dürfte der Lkw im Vordergund sein. (11.08.1969) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 038 in Lengenfeld

 

Gemeinsam befördern 52 8071 und 50 3551 einen Güterzug mit "Hausbrandversorgung" bei Wegenstedt auf der Strecke Haldensleben - Oebisfelde. (17.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
52.80 + 30.35 bei Wegenstedt

 

Der Regenschauer war gerade rechtzeitig vorüber, als 41 1132 mit P 6448 den Bahnhof Haldensleben in Richtung Oebisfelde verließ. (17.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
41 1132 in Haldensleben

 

Als 41 1074 mit P 6454 aus Magdeburg in Meitzendorf einfuhr, hatte der Himmel seine Schleusen wieder geöffnet. (17.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
41 1074 in Meitzendorf

 

In Vahldorf hatte es die Sonne wieder geschafft. Der bekannte Blick von der alten Brücke der Fernstraße 71 auf 41 1074 mit P 6454, direkt neben dem Mittellandkanal. (17.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
41 1074 in Vahldorf

 

Mit D 316 "Belinaren" am Haken, der von Berlin Zoologischer Garten über Neustrelitz - Stralsund-Rügendamm - Sassnitz Hafen - Trelleborg nach Malmö C. fuhr, hat 03 0048 soeben den Berliner Ostbahnhof verlassen.  (18.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0048 in Bln-Warschauer Str.

 

Mit der Ausfahrt der 01 2029 vor E 315 in Bernau bei Berlin, wurde die Fototour abrupt beendet, da ein freundlicher Stellwerker die Volkspolizei rief. Für den restlichen Vormittag war die Stasi dann Gastgeber, um vermeintliche Spionagevorwürfe wegen des Fotografierens russischer Militäreinrichtungen zu klären. Offenkundig waren die Herrschaften aber nach mehreren Stunden von der Harmlosigkeit des Fotografens überzeugt, er durfte sogar seinen Film behalten, ansonsten gäbe es dieses Foto nicht.  (18.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2029 in Bernau

 

Nach der netten Stasi-Erfahrung in Bernau ging es zur Greifswalder Straße, wo diesmal 52 2758 (Henschel, Baujahr 1944) unbehelligt fotografiert werden konnte. (18.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
52 2758 in B-Greifswalder Str.

 

Auch hier schlug Murphy wieder zu, frei nach seinem Gesetz „Whatever can go wrong will go wrong“ (Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen), diesmal in Form eines Ikarus-Busses, der zur Unzeit bei der Ausfahrt der 03 2058 mit D 567 in Berlin-Schöneweide ins Bild fuhr. (18.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2058 in Bln-Schöneweide

 

Der Halt des D 567 im Flughafenbahnhof von Berlin-Schönefeld ermöglichte eine weitere Aufnahme von 03 2058 an der Berliner Stadtgrenze. (18.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2058 bei Bln-Schönefeld

 

Südlich von Berlin fährt 03 2128 mit P 3517 nach Wittenberg aus dem Bahnhof Ludwigsfelde. (18.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2128 in Ludwigsfelde

 

Mit P 3517 nach Wittenberg ist 03 2128 zwischen Trebbin und Scharfenbrück auf der Berlin-Anhalter-Bahn unterwegs. (18.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2128 bei Trebbin

 

Mit P 3518 ist 03 2083 auf Gleis 2 im abendlichen Bahnhof Berlin-Schöneweide eingetroffen. (18.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2083 in Bln-Schöneweide

 

Szene mit 50 3564 (links) und 03 2098 am Bahnhof Aschersleben. (19.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Am Bahnhof Aschersleben (1)

 

Während die Post es sichtlich eilig hat, den Bahnübergang "Staßfurter Höhe" am Bahnhof Aschersleben zu überqueren, wartet 03 2098 auf die Zuggarnitur des P 3482. (19.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Am Bahnhof Aschersleben (2)

 

Ausfahrt der 03 2098 vor P 3482 in Aschersleben. (19.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2098 in Aschersleben

 

Blick von einem Aussichtspunkt nahe der Rudelsburg auf die im Saaletal dahinfahrende 01 0525 vor D 504. Die Türme links gehören zur Burg Saaleck.  (19.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0525 bei Saaleck (1)

 

Der klassische Saaletalblick bei Saaleck, den schon Carl Bellingrodt zu schätzen wusste (vgl. Bild-Nr. 13959), diesmal mit der Saalfelder 01 0525 vor D 504.   (19.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0525 bei Saaleck (2)

 

01 0525 mit D 504 im Saaletal bei Saaleck. Die Lok wird den Zug von Saalfeld bis Halle bespannen.  (19.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0525 bei Saaleck (3)

 

01 0525 wird mit D 504 gleich die ersten Häuser von Bad Kösen erreichen. (19.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0525 bei Saaleck (4)

 

02 0201 (18 201) wartet im Bahnhof Stendal auf die Ankunft des Interflug-Sonderzuges. (20.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
02 0201 in Stendal

 

02 0201 mit dem Interflug-Sonderzug auf der Strecke Rathenow - Brandenburg bei Döberitz. (20.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
02 0201 bei Döberitz

 

Ausfahrt des Sonderzuges mit 02 0201 im Bahnhof Belzig. (20.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
02 0201 in Belzig

 

52 8178 entstand im Jahre 1966 aus der im Jahre 1943 von Esslingen gebauten 52 1501. Die beim Bw Brandenburg stationierte Maschine  fährt hier mit einem Güterzug in Belzig aus. (20.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
52 8178 bei Belzig

 

52 8161 (rekonstruiert im Jahre 1966 aus 52 5519 (Schichau 1942), die erst 1962 aus der UdSSR zurückkam) in Belzig. (20.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
52 8161 bei Belzig

 

52 8161 (Bw Brandenburg) auf dem eingleisigen Streckenabschnitt zwischen Belzig und Brandenburg bei Golzow. (20.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
52 8161 bei Golzow

 

Neben 02 0201 war ein weiterer DMV-Sonderzug mit 41 1231 und 03 2105 unterwegs, der in Belzig einen Zwischenhalt eingelegt hat. (20.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Sonderzug in Belzig (1)

 

Ausfahrt des Sonderzuges mit 41 1231 und 03 2105 in Belzig. (20.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Sonderzug in Belzig (2)

 

Eigentlich wurde eine 41er als Zuglok des D 447 aus Köln an der Kreuzungsstelle Bülstringen nördlich von Haldensleben erwartet, es kam aber "nur" DR 118 022 um die Ecke. (21.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
DR 118 022 bei Haldensleben

 

58 3030 wurde am 06. April 1960 aus 58 1263 im Raw Zwickau rekonstruiert. Hier ist sie mit einem Güterzug im Elstertal bei Haynsburg unterwegs. (09.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3030 bei Haynsburg (1)

 

Ein Kreuzungshalt in Haynsburg ermöglichte eine weitere Aufnahme der Gerarer 58 3030 in der Bahnhofsausfahrt. (09.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3030 bei Haynsburg (2)

 

99 682 mit einem Personenzug nach Radeburg in Radebeul-Ost. Hinter der Lok hängt der Gepäckwagen 974-369, gebaut 1930 in Bautzen, damals Bestandteil des LHB-Verbundes. Die Rbd Dresden musterte den Wagen 1974 in Radebeul zunächst aus, er blieb aber abgestellt erhalten. Als Ende der 1980er ein Bedarf an Gepäckwagen entstand, überführte ihn die DR nach Perleberg, wo ihn die dortige Werkabteilung des Raw Wittenberge 1988 modernisierte. Danach kehrte er in den Betriebsbestand der Rbd Dresden zurück. Im Dezember 1993 gab ihn die DR an die Döllnitzbahn GmbH ab. Der Wagen befindet sich noch heute in Mügeln. Im Vordergrund verlaufen die Normalspurgleise der Strecke Dresden - Coswig(Sachs) (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 692 in Radebeul (2)

 

99 692 entstand 1926 bei der Sächsischen Maschinenfabrik, vorm. Richard Hartmann, Chemnitz und wurde zunächst auf der Müglitztalbahn beim Bw Heidenau eingesetzt. Seit November 1945 ist sie auf der Strecke Radebeul - Radeburg unterwegs. Die Aufnahme entstand in Radebeul-Ost. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 692 in Radebeul (1)

 

99 687 wurde im Jahre 1925 von der Sächsischen Maschinenfabrik, vorm. Richard Hartmann in Chemnitz gebaut. Ihr erstes Einsatzgebiet war das Thumer Schmalspurnetz. Nach dem Krieg war die Lok zunächst in Zittau, ab 1954 in Wilsdruff tätig, schließlich kam auch sie nach Radebeul. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 687 in Radebeul

 

Vor dem Schuppen in Radebeul-Ost haben sich 99 687 und 99 692 versammelt. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 687 und 99 692

 

Die ehemalige Lok 6 der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE) - Baujahr 1914 - wurde im April 1949 vor der DR für die Harzer Schmalspurbahnen übernommen als 99 6101 einnumeriert. Hier rangiert sie im Bahnhof Wernigerode-Westerntor. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 6101 in Wernigerode

 

99 238 ist eine der Neubauloks von LKM Babelsberg aus dem Jahre 1956. Sie war die erste Maschine des zweiten Bauloses, die aus dem vorderen Laufradsatz und dem ersten und zweiten Kuppelradsatz ein  dreiachsiges Schwartzkopff-Eckhardt-Lenkgestell erhielt. Die Loks der ersten Bauserie (99 231 bis 99 237) waren ursprünglich mit zwei jeweils aus dem Laufradsatz am jeweiligen Lokomotivende und dem benachbarten Kuppelradsatz gebildeten Krauss-Helmholtz-Lenkgestellen ausgerüstet, das aber wegen Problemen beim Bogenlauf sich nicht bewährte. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 238 in Wernigerode (1)

 

Porträtaufnahme der 99 238 (Baujahr 1956) in Wernigerode. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 238 in Wernigerode (2)

 

Neben 99 6101 (ex NWE Lok 6) wurde 1914 auch NWE Lok 7, die spätere 99 6102 in Dienst gestellt. Auch sie kam mit Verstaatlichung der Bahn im Jahre 1949 zur DR. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 6102 in Wernigerode

 

99 247 war die letzte der 17 meterspurigen Neubaulok von LKM Babelsberg aus dem Jahre 1956. Hier präsentiert sie sich in Wernigerode dem Fotografen. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 247 in Wernigerode (1)

 

Das offensichtlich zufriedene Lokpersonal auf der 99 247. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 247 in Wernigerode (2)

 

99 247 rangiert im Bahnhof Wernigerode-Westerntor. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 247 in Wernigerode (3)

 

99 247 nunmehr abfahrbereit vor dem Schmalspurzug nach Drei Annen Hohne in Wernigerode. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 247 in Wernigerode (4)

 

50 3579 entstand am 15.12.1959 	aus dem Umbau (Rekonstruktion) der 50 1492 (Baujahr 1941) im Raw Stendal. Sie wurde erst am 19. August 1988 beim Bw Halberstadt ausgemustert. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
50 3579 in Wernigerode

 

Auch eine pr. T 14.1 traf der Fotograf in Wernigerode an. 93 1088, von Krupp/Essen im Jahre 1923 mit der Fabriknummer 694 gebaut, beendte als Heizlok in Oschersleben ihre letzten Tage in der RBD Magdeburg. (28.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
93 1088 in Wernigerode

 

Zu Zeiten der deutschen Teilung war der Bahnhof Friedrichstraße eine der wichtigsten Grenzübergangsstellen zwischen Ost- und West-Berlin. Unmittelbar nach dem 13. August 1961, dem Tag des Berliner Mauerbaus, wurde der Bahnhof nach einer provisorisch organisierten Übergangsphase in mehrere Bereiche geteilt, die nach und nach durch Wände und Zwischendecken baulich streng getrennt wurden. Hier verlässt an der Friedrichstraße ein Schnellzug den Bahnhof in Richtung Osten. (10.1964) <i>Foto: Eric Bittner</i>
Bf Berlin-Friedrichstraße (2)

 

Während sich die frisch ausgebesserte Ostbahnhofer 01 1514 im Bahnhof Meiningen auf Probefahrt begibt, träumt das Personal der dort stationierten 86 1143 möglicherweise auch von ein bisschen Farbe an ihrer Lok.  (29.08.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
Auf Probefahrt in Meiningen

 

01 522 (Bw Erfurt) mit D 217 am Abzweig Weiterode bei Bebra. (28.03.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 522 bei Weiterode

 

Am 31. März 1959 wurde 22 028 aus 39 043 im Raw Meiningen durch Einbau eines Hochleistungskessels und Verlängerung des Rahmens im Bereich des Stehkessels rekonstruiert. 5 Jahre später präsentiert sich die bestens gepflegte Maschine in Leipzig Hbf. (09.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
22 028 in Leipzig

 

Das "Gegenstück" zur DB-Neubaulok der Baureihe 23 war die von LKM Babelsberg entwickelte Baureihe 23.10, von der insgesamt 113 Exemplare in Dienst gestellt wurden. Hier macht sich 23 1105 vom Bw Dresden-Altstadt in Leipzig Hbf zurück auf den Weg in die Heimat. (08.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
23 1105 in Leipzig

 

41 1289 mit einem Personenzug von Gera nach Saalfeld bei Triptis. (01.10.1973) <i>Foto: Robin Fell</i>
41 1289 bei Triptis

 

Die in Berlin-Lichtenberg stationierte 03 2096 war wohl als "Messelok" im Sonderzugverkehr Berlin - Leipzig anlässlich der Leipziger Frühjahrsmesse ins Bw Leipzig Hbf West gekommen. (1972) <i>Foto: Slg. Johannes Glöckner</i>
03 2096 im Bw Leipzig Hbf West

 

Ende der 1950er Jahre war der Lokmangel in der DDR so groß, daß man sogar drei der in Dessau hinterstellten E 95 reaktivierte. Etwa zehn Jahre blieben sie im Einsatz. Hier fährt E 95 03 mit einem Güterzug durch Dessau Süd nordwärts – eine der wenigen Betriebsaufnahmen dieser Splittergattung bei der DR. (02.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
E 95 03 in Dessau

 

Noch bis Anfang der 1970er Jahre rangierten preußische G 8 im Dessauer Güterbahnhof, wie hier 55 3456. Im Hintergrund ist die Kuppel des Mausoleums von Ziebigk zu erkennen. (02.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
55 3456 in Dessau

 

Ende der 1950er bis Anfang der 1960er Jahre waren beim Bw Dessau auch 64er beheimatet, so auch die 64 119 (Breslau 1928/3086) von Mai 1959 bis zum 02.10.1961 sowie vom 4. Mai bis 19. Oktober 1962. Zum Einsatz kamen sie vor allem in Richtung Köthen und Wörlitz. Ausgemustert wurde die Lok am 14.10.1971 als 64 1119-3 beim Bw Glauchau. Die Aufnahme entstand im Dessauer Hbf. (04.1961) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
64 119 in Dessau

 

38 1744 (Bw Roßlau) mit P 522 (Wittenberg – Dessau – Aschersleben) bei Mosigkau. Es war eine ihrer letzten Fahrten. (16.10.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 1744 bei Mosigkau

 

Nachgeschoben von einer 50er ist 38 1744 am „Dreiangel“ zwischen Alten und Dessau Hbf unterwegs. Die damalige Anschlußbahn zum Kran- bzw. Kesselbau wurde in jüngster Zeit überarbeitet und wird noch heute bedient. Statt des Wegeübergangs befindet sich heute in diesem Bereich eine Straßenbrücke.  (01.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 1744 bei Dessau

 

38 1838 hat aus Richtung Güterbahnhof südwärts kommend den Dessauer Hbf erreicht, links das Bw Dessau, im Hintergrund der große Güterboden. Hochinteressant ist die Reihe der EL5-Signale, womit den elektrisch bespannten Zügen die Erlaubnis erteilt wird, den Stromabnehmer wieder anzulegen. In den Jahren 1959-61 wurde die aus dem Jahr 1907 stammende Straßenüberführung durch eine neue Brücke ersetzt (die inzwischen ebenfalls nicht mehr existiert), und so waren die Fahrleitungen in diesem Bereich durch Trenner unterbrochen und geerdet. Bei genauem Hinsehen sind einige der Trenner erkennbar. Längst Geschichte ist auch die Signalbrücke im Hintergrund.  (05.1961) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 1838 in Dessau

 

38 2266 des Bw Dessau (mit Giesl-Flachejektor) vor P 401 (Leipzig – Magdeburg) bei Wallwitzhafen nördlich von Dessau. Als 38 2266-5 wurde sie am 13.5.1971 beim Bw Roßlau ausgemustert. (06.08.1967) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2266 bei Wallwitzhafen

 

Mit Gmp 69753 von Wernigerode nach Schierke hat die damals noch (und heute wieder) kohlegefeuerte 99 7240 den Abzweigbahnhof Drei Annen Hohne erreicht. Beachtenswert auch die sehenswerte Bahnhofsuhr.  (16.09.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 7240 in Drei Annen Hohne

 

Reges Bahnsteigtreiben in Benneckenstein, einem schon damals beliebtem Luftkurort im Harz. (1959) <i>Foto: Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Bf Beneckenstein

 

1981 strahlte der Bahnhof Alexisbad noch alte Reichsbahnatmosphäre aus. Soeben ist die 1’C1’-Lok 99 6001 mit einem Personenzug aus Gernrode eingetroffen, nach dem Wasserfassen geht es weiter nach Harzgerode. (21.04.1981) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
99 6001 in Alexisbad (1)

 

Anno 1965 bot sich über die Selkewiesen hinweg noch dieser freie Blick auf den Bahnhof Alexisbad, wo gerade eine Mallet-Lok aus Gernrode angekommen ist. Aufgrund der rasch gewachsenen Bäume läßt sich dieses Motiv schon längst nicht mehr festhalten. (1965) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Personenzug im Bf Alexisbad

 

Mit einem authentischen Grün (selbst auf dem Nummernschild) und einer originalen Patina fasst die Mallet 99 5901 in Alexisbad Wasser. (26.02.1978) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
99 5901 in Alexisbad

 

01 503 entstand im Oktober 1962 aus 01 142. Hier leistet sie der Leipziger 03 123 Vorspanndienste im dortigen Hauptbahnhof. (08.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 503 + 03 123 in Leipzig (2)

 

Die Erfurter 01.5 wurden hauptsächlich durch ihre Einsätze nach Bebra bekannt und dort auch massenhaft fotografiert. Eher selten wurden sie in ihrem Heimat-Bw abgelichtet, wo diese Aufnahme entstand. Neben 01 505 ist dort 93 575 aus Gotha (links) und 22 002 aus Saalfeld zu Gast. (04.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 505 im Bw Erfurt P

 

65 1005 war am 20. Juni 1967 zum Bw Leipzig Hbf West umstationiert worden. Die etwas eigenwillig lackierte Lok verlässt hier mit einem Personenzug den Hauptbahnhof ihrer Heimatstadt. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
65 1005 in Leipzig (1)

 

132 078 und 58 3006 im Bahnhof Gera Süd. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Güterzüge in Gera Süd

 

58 3006 verlässt mit Dg 51431 nach Glauchau den Bahnhof Gera Süd. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3006 in Gera Süd

 

58 3031 passiert mit einem Intraflug-Sonderzug die Blockstelle Gera-Kaimberg. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3031 bei Gera-Kaimberg

 

Mit ihrem Sonderzug hat 58 3031 die ersten Häuser von Aue erreicht. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3031 bei Aue

 

In Aue übernahm 86 1001 den Sonderzug von 58 3031. Hier fährt sie durch das wildromantische Schwarzwassertal dem Örtchen Lauter entgegen. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Lauter (1)

 

Und nochmals der Sonderzug mit 86 1001 zwischen Aue und Lauter. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Lauter (2)

 

Durch die frühlingshafte Landschaft bei Raschau (zwischen Schwarzenberg und Markersbach) dampft 86 1001 mit ihrem Sonderzug. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Raschau

 

Mittlerweile hat 86 1001 Markersbach erreicht. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Markersbach (1)

 

Blick auf Markersbach mit seinem bekannten Viadukt. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Markersbach (2)

 

86 1001 auf dem 1889 eröffneten und 236 m langen Viadukt, der bei Markersbach ein Seitental der Mittweida überquert. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Markersbach (3)

 

86 1001 mit ihrem Sonderzug kurz vor Waltersdorf nahe Annaberg-Buchholz. Hier beginnt die Stichstrecke nach Crottendorf, die noch bis in die 1980er Jahre letztes Refugium für die Auer 86er wurde. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Walthersdorf

 

In Wolkenstein stiegen die Fahrgäste des Sonderzuges mit 86 1001 in den Schmalspurzug nach Jöhstadt um, hier mit 99 1606 auf der Preßnitzbrücke kurz vor Niederschmiedeberg. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1606 bei Niederschmiedeberg

 

Nach Rückkunft der Fahrgäste aus Jöhstadt ging es weiter mit 86 1001 durch das Zschopautal nach Chemnitz (damals Karl-Marx-Stadt). (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Zschopau

 

In Chemnitz übernahm 01 2204 den Sonderzug und fährt hier im letzten Abendlicht über das Hetzdorfer Viadukt nach Dresden. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Hetzdorf

 

Zwischen Löbau und Reichenbach/Sa. ist die Görlitzer 03 2096 mit P 3805 bei Zoblitz unterwegs. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2096 bei Zoblitz

 

03 2096 und 52 8057 im Bw Görlitz. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Bw Görlitz

 

Einen Tag später begegnet uns der Infraflug-Sonderzug mit 01 204 und 62 015 bei Kubschütz auf dem Weg nach Zittau. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 204 + 62 015 bei Kubschütz

 

01 204 und 62 015 haben den Bahnhof Löbau erreicht. Am Zugschluss läuft 52 8016 mit, den den Zug nach Zittau ziehen wird. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 204 + 62 015 in Löbau

 

03 2095 strebt mit P 3807 (Dresden - Görlitz) bei Kittlitz dem nächsten Halt in Löbau entgegen. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2095 bei Kittlitz

 

Diese schöne Brücke stand bei Reichenbach/Sa, dessen Bahnhof 03 2095 mit P 3807 gleich erreichen wird. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2095 bei Reichenbach

 

01 005 (Bw Magdeburg Hbf) im Vorfeld des Leipziger Hauptbahnhofs. Bei dieser Lok fällt auf, dass (im Gegensatz zu den zur DB gelangten Vorserienloks) das ursprünglich längere Führerhaus gegen die Regelausführung getauscht wurde. Außerdem trägt die Lok die von der BR 44 "geerbten" großen Windleitbleche, die an der Rundung mit größerem Radius zwischen Vorder- und Oberkante zu erkennen sind. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 005 in Leipzig (2)

 

01 005 (Borsig 1926) war die dienstälteste 01 bei der Reichsbahn der DDR. Die beim Bw Magdeburg Hbf stationierte Lok ist hier im Bw Leipzig Hbf West zu Gast. 1975 wurde sie zum Verkehrsmuseum Dresden überstellt. Aktuell steht sie als Leihgabe im Eisenbahnmuseum Staßfurt. (09.08.1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
01 005 in Leipzig (1)

 

01 0504-9 (01 504) wurde im Jahre 1962 aus 01 224 rekonstruiert und erhielt im Februar 1965 eine Ölhauptfeuerung. Die beim Bw Pasewalk beheimatete Maschine wartet hier im Berliner Ostbahnhof auf die Rückfahrt in die Heimat. Sie wurde am 21. Juli 1981 ausgemustert. (22.07.1974) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
01 0504 in Bln-Ostbf

 

01 2120 (Bw Dresden-Altstadt) wartet vor D 371 „Pannonia-Expreß“ in Berlin Ostbahnhof (ab 12:36 Uhr) auf Ausfahrt in Richtung Dresden. (22.07.1974) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
01 2120 in Bln-Ostbf (3)

 

03 2050-7 (03 050) wurde im November 1931 in Dienst gestellt. Am 26. April 1972 erhielt sie im Raw Meiningen den Kessel der 22 024, mit dem die Ostbahnhofer Maschine hier im Bw Berlin-Schöneweide fotografiert wurde. (22.07.1974) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
03 2050 im Bw Bln-Schöneweide

 

In keinem ansprechenden Pflegezustand präsentiert sich 38 3804 im Bw Rostock. (02.07.1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
38 3804 im Bw Rostock

 

58 450, eine sächsische G 12, gebaut von Hartmann/Chemnitz 1924, im Bw Karl-Marx-Stadt (Chemnitz-) Hilbersdorf. (1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
58 450 in KMS-Hilbersdorf

 

01 514 vom Bw Berlin-Ostbahnhof mit einem Schnellzug "aus dem Westen" in Berlin-Wannsee. (1965) <i>Foto: Horst Deckert</i>
01 514 bei Bln-Wannsee

 

Hinter der Dampfwolke verbirgt sich die Saalfelder 44 0757, die sich bei der Ausfahrt in Camburg vollständig eingeräuchert hat. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0757 in Camburg

 

Ganzlich ohne Dampf rollte 44 0757 mit ihrem Güterzug bereits 3 km hinter Camburg bei Döbritschen vorbei. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0757 bei Döbritschen

 

Hinter dem Güterzug mit 44 0757 folgte 01 0509 vor P 4005 nach Saalfeld bei Döbritschen. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0509 bei Döbritschen

 

Vor der Felswand des Bohlen (und der völlig autofreien Fernstraße 85) dampft 95 0045 mit ihrem Güterzug in Richtung Probstzella. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0045 bei Saalfeld

 

Das fahrtzeigende Einfahrsignal hat 95 0045 in Hockeroda hinter sich gebracht, weiter geht's durch einen Regenschauer mit Volldampf in Richtung Unterloquitz. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0045 bei Hockeroda (1)

 

01 0533 vor D 504 nach Halle bei Saalfeld-Remschütz. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0533 bei Sf-Remschütz

 

Nachdem der D 504 nur mit einem "Wolkenschaden" fotografiert werden konnte, zeigte sich bei 44 0221 vor P 5044 in Saalfeld-Remschütz endlich auch die Sonne. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0221 bei Sf-Remschütz

 

95 0004 arbeitet sich mit Ng 66483 durch das Loquitztal bei Oberloquitz dem Grenzbahnhof Probstzella entgegen. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0004 bei Oberloquitz

 

Mit abblasenden Sicherheitsventilen verlässt 95 0004 vor Ng 66483 den Bahnhof Unterloquitz. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0004 bei Unterloquitz

 

Als typische Vertreter des Bw Saalfeld begegnen sich hier 01 0529, 95 0010 und 44 0221. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Loktreffen in Saalfeld

 

Mit P 5018 nach Arnstadt verlässt 65 1049 den Bahnhof Saalfeld. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
65 1049 in Saalfeld

 

Mit einer Übergabe aus Unterwellenborn kehrt 01 0525 nach Saalfeld zurück. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0525 in Saalfeld

 

Blick aus dem Turm der Ev.-Luth. Kirche von Breternitz (südl. von Saalfeld) auf die im Saaletal vorbeiziehende 95 0010-9 mit Dg 55475. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0010 bei Breternitz

 

Vor der Kulisse von Unterloqitz fährt 95 0010 mit Dg 55475 nach Probstzella vorbei. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0010 bei Unterloquitz

 

Durch das vorfrühlingshafte Loquitztal bei Oberloquitz räuchert 95 0010 mit Dg 55475. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Loquitztal bei Oberloquitz

 

44 0689 wartet in Kahla die Überholung des D 504 mit 01 0525 ab. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Überholung in Kahla

 

Hinter D 504 hat nun auch 44 0689 freie Bahn und fährt mit ihrem Güterzug in Richtung Orlamünde hinterher. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0689 in Kahla

 

Dem Güterzug mit 44 0689 folgt ein weiterer Dampfzug in Kahla mit 01 0519 vor P 3004. Am oberen Bildrand trohnt die Leuchtenburg über dem Saaletal. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0519 in Kahla

 

95 0022 vor Ng 66483 im Saalfelder Stadteil Reschwitz auf dem Weg nach Probstzella. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0022 bei Sf-Reschwitz

 

95 0041 wird mit P 18005 nach Sonneberg gleich den Bahnhof Hockeroda erreichen. Links hinten übrigens das bekannte Feriendomizil "Haus der Sommerfrische", das schon Carl Bellingrodt im Jahre 1935 zu schätzen wusste. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0041 bei Hockeroda

 

Im Bahnhof Greifswald begegnet ein Schrottzug von Berlin nach Rostock mit den ehemaligen Saalfeldern 01 0510, 01 0513, 01 0517 und 01 0519 der auf Gleis 3 einfahrenden 132 253.  (23.10.1982) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Schrottzug nach Rostock (1)

 

132 132 bringt die ausgemusterten ehemaligen Saalfelder 01 0510, 0513, 0517 und 0519 von Berlin nach Rostock. Aufnahme in Greifswald. (23.10.1982) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Schrottzug nach Rostock (2)

 

01 0505 vom Bw Wittenberge mit D 338 nach Hamburg in Berlin-Nikolassee. (10.06.1973) <i>Foto: Martin Stertz</i>
01 0505 bei Berlin-Nikolassee

 

Die zum Bestand des Bw Dresden-Altstadt gehörende 01 2204 wendet auf der Drehscheibe ihrer Heimatdienststelle. (17.09.1977) <i>Foto: Norman Künemund</i>
01 2204 im Bw Dr-Altstadt (1)

 

01 2204 im Bw Dresden-Altstadt. Rechts steht die Werklok 4 des RAW Dresden, die ehemalige 80 024. (17.09.1977) <i>Foto: Norman Künemund</i>
01 2204 im Bw Dr-Altstadt (2)

 

In voller Schönheit präsentiert sich die bestens gepflegte 01 2204 im Bw Dresden-Altstadt. (17.09.1977) <i>Foto: Norman Künemund</i>
01 2204 im Bw Dr-Altstadt (3)

 

52 8198 wurde 1967 aus 52 1217 (DWM, Baujahr 1943) rekonstruiert. Die zum Bestand des Bw Bautzen gehörende Lok wendet hier im Bw Dresden-Altstadt. (17.09.1977) <i>Foto: Norman Künemund</i>
52 8198 im Bw Dr-Altstadt

 

95 0004 dampft mit P 18003 nach Sonneberg durch das Loquitztal bei Unterloquitz. (06.04.1978) <i>Foto: Robin Fell</i>
95 0004 bei Unterloquitz

 

Die Neubaumaschine 99 247 wurde 1956 usprünglich für die Schmalspurbahn Eisfeld - Schönbrunn gebaut. Damals noch zur Reichsbahn gehörend, ist sie hier in Niedersachswerfen Ost auf der Harzquerbahn unterwegs.  (04.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
99 247 in Niedersachswerfen

 

99 1789 mit P 14265 auf der Weißeritztalbahn bei Rabenau. (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Im Rabenauer Grund

 

99 1789 (links, vor P 14265) begegnet der 99 1788 im Bahnhof Rabenau. (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Begegnung in Rabenau

 

Durch das wildromatische Tal der Roten Weißeritz fährt 99 1789 mit P 14265 nach Kipsdorf. (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1789 in Rabenau

 

Frühmorgens ist 58 3031 im Elstertal bei Wetterzeube unterwegs. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3031 bei Wetterzeube

 

Baumblüte in Schkauditz. 58 3031-0 beeilt sich mit dem morgendlichen Güterzug in Richtung Zeitz, da der D 1000 mit 03 2254 folgt. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3031 bei Schkauditz

 

Mit Volldampf geht es durch den Bahnhof Haynsburg, kurz vor Zeitz. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3031 in Haynsburg

 

03 2254 mit dem Städteschnellzug D 1000 nach Berlin bei Wetterzeube.  (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2254 bei Wetterzeube

 

Die autoleeren Straßen am frühen Morgen ermöglichten es, den D 1000 mit 03 2254 hinter Haynsburg nochmals abzulichten. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2254 bei Haynsburg

 

Der planmäßige Halt in Zeitz verschaffte die Möglichkeit, den D 1000 zu überholen und ihn nördlich von Zeitz in dem Örtchen Reuden auf dem Weg nach Leipzig erneut zu erwischen. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2254 bei Reuden

 

Frühling im Saaletal: Bei Göschwitz dampft 44 0553 mit einem Güterzug nach Saalfeld vorbei. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0553 bei Göschwitz

 

Unterhalb der berühmten Dornburger Schlösser hat 01 0519 den P 4005 nach Saalfeld am Haken. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0519 bei Dornburg

 

Nur freitags kam eine Leipziger 03 mit der Zugleistung des D 505/506 ins Saaletal bis Saalfeld. Am 11. Mai 1978 war dies 03 2254, die hier mit D 505 unterhalb der Dornburger Schlösser abgepasst wurde. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2254 bei Dornburg

 

58 3040 im Bahnhof Haynsburg auf dem Weg nach Zeitz. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3040 bei Haynsburg

 

03 2058 unterwegs im Elstertal vor Haynsburg mit D 1000 nach Berlin. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2058 bei Haynsburg

 

03 2058 mit dem Städteschnellverkehrszug D 1000 von Gera nach Berlin bei Zeitz. Über die Brücke im Hintergrund führt die Strecke nach Weißenfels. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2058 bei Zeitz

 

03 2254 verlässt mit D 562 nach Berlin den Leipziger Hauptbahnhof. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2254 in Leipzig

 

Blick von einem Aussichtspunkt nahe der Rudelsburg auf die im Saaletal dahinfahrende 01 0525 vor D 504. Die Türme links gehören zur Burg Saaleck. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
D 504 bei Saaleck (1)

 

01 0525 mit D 504 im Saaletal bei Saaleck. Die Lok wird den Zug von Saalfeld bis Halle bespannen. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
D 504 bei Saaleck (2)

 

01 0525 hat mit D 504 die ersten Häuser von Bad Kösen erreicht. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
D 504 bei Saaleck (3)

 

01 0525 entschwindet mit D 504 nordwärts in Richtung Bad Kösen. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
D 504 bei Saaleck (4)

 

Neben der dort stationierten 01 505 in der Bildmitte, sind noch 22 002 vom Saalfeld (rechts) und 93 575 aus Gotha auszumachen. (04.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
Im Bw Erfurt-P

 

Wie der Wagenpark unzweifelhaft verrät, ist die Erfurter 01 529 mit einem "Interzonenzug" auf dem Weg in den Westen. (07.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 529 in Gotha

 

Die bestens gepflegte 03 295 vom Bw Leipzig Süd mit einem Schnellzug in Leipzig Hbf. (08.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
03 295 in Leipzig (1)

 

38 1452 (Bw Leipzig Hbf West) ist mit einem Personenzug in ihrer Heimatstadt eingetroffen. (08.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
38 1452 in Leipzig

 

38 4017 war einer der letzten P 8 des Bw Leipzig Hbf West und wurde am 14. Oktober 1971 ausgemustert. Hier steht sie in Gleis 23 des Leipziger Hauptbahnhofs. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
38 4017 in Leipzig

 

Ausfahrt der 86 146 (Schichau, Baujahr 1933) in Leipzig Hbf. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
86 146 in Leipzig (1)

 

Noch bis Anfang der 1970er Jahre rangierten preußische G 8 im Dessauer Güterbahnhof, wie hier 55 3109. Links im Hintergrund die Kuppel des Mausoleums von Ziebigk. (07.06.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
55 3109 in Dessau

 

Geschmückt zum 1. Mai ist die bestens gepflegte 38 2471 mit dem P 645 nach Belzig unterwegs, noch hat sie Dessauer Stadtgebiet nicht verlassen. Als eine der letzten P 8 bei der DR wurde sie erst am 29.12.1972 beim Bw Roßlau ausgemustert. (01.05.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2471 bei Dessau

 

38 2501 (Bw Köthen) mit dem samstäglichen P 678 im Bahnhof Alten auf dem Weg nach Aschersleben. (01.07.1967) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2501 in Alten (1)

 

38 2501 des Bw Köthen fährt mit P 691 (Güsten – Dessau), gebildet aus einer stilreinen Länderbahngarnitur, in den Bahnhof Alten ein. (01.07.1967) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2501 in Alten (2)

 

38 2514 (Bw Aschersleben) mit P 651 (Aschersleben – Dessau) zwischen Mosigkau und Alten. (15.06.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2514 bei Alten

 

Westlich von Mosigkau eilt 38 2802 des Bw Roßlau mit einem Personenzug Richtung Dessau. Ausgemustert wurde sie am 9.8.1971 beim Bw Roßlau.  (03.1969) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2802 bei Mosigkau

 

38 2502 (Bw Roßlau) mit einem Personenzug Belzig – Dessau bei Medewitz. (25.07.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2502 bei Medewitz

 

Im Sommer 1970 liefen auf der Strecke Dessau – Köthen – Aschersleben noch die P 8 der Bw Aschersleben, Güsten, Köthen, Dessau und Roßlau. Mit dem aus Länderbahnwagen gebildeten P 678 hat die Roßlauer 38 3596 am Samstagmorgen des 27. Juni gegen 8.33 Uhr den Bahnhof Dessau-Mosigkau verlassen und fährt durch den Rößling-Forst weiter nach Elsnigk. (27.06.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 3596 bei Mosigkau

 

An einem klaren kalten Wintertag im Januar 1971 hat 38 3596 den Dessauer Hauptbahnhof hinter sich gelassen. Am 30. Dezember desselben Jahres wurde sie beim Bw Roßlau ausgemustert (01.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 3596 bei Dessau (1)

 

Selbst an diesem kalten Wintertag sind einige Türen des P 522 nach Aschersleben offen gebleiben. Die „Quetschessen-Lok“ 38 3596, die soeben den Dessauer Hauptbahnhof verlassen hat, trägt auf ihren Windleitblechen die Aufschrift des „Jugendaktiv Bw Dessau Jean Meier“, zu der auch 38 2706 gehörte. (22.02.1969) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 3596 bei Dessau (2)

 

01 0505 rollt von Unterwellenborn kommend mit P 3025 dem Bahnhof Saalfeld entgegen. (06.04.1978) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 0505 bei Saalfeld

 

03 117 vom Bw Berlin-Ostbf wartet im Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten vor D 110 nach Bonn auf Ausfahrt, den sie bis Helmstedt bringen wird. (11.05.1970) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
03 117 im Bf Bln-Zoo

 

Um nicht aufzufallen, musste schon mal ein "Schuss aus der Hüfte" riskiert werden, wie hier vom Fußgängerweg, der hinter dem Bw Berlin-Lichtenberg herführte, um die dort abgestellte 62 014 zu erwischen. (10.05.1970) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
62 014 im Bw Bln-Lichtenberg

 

Zufällig erwischte der Fotograf diese Culemeyer-Fuhre mit 92 607 in den Straßen von (Ost-)Berlin. (28.05.1969) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
92 607 in Berlin

 

Im Rahmen von Filmaufnahmen war 62 015 im Dezember 1990 in Thüringen unterwegs. Hier verlässt sie den 544 m langen Förthaer Tunnel zwischen Eisenach und Förtha. (05.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 bei Förtha

 

62 015 passiert den Schrankenposten 21 auf der Strecke Eisenach - Meiningen bei Oberrohn. (05.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 bei Oberrohn

 

62 015 überquert mit einem Sonderzug das Reisersche Viadukt über die Unstrut zwischen Mühlhausen und Dachrieden.  (06.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 bei Reiser/Unstrut

 

62 015 verlässt mit einem Sonderzug den Bahnhof Bad Langensalza auf dem Weg nach Leinefelde. (06.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 in Bad Langensalza

 

Der Filmzug mit 62 015 im Bahnhof Nordhausen. (07.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 in Nordhausen (3)

 

52 8177 entstand im Jahr 1966 aus der 52 4996 (BMAG, Baujahr 1944). Bis zu ihrer Ausmusterung war sie ständig beim Bw Berlin-Schöneweide stationiert. Die Lok feiert 2014 ihren 70. Geburtstag mit zahlreichen Sonderfahrten ab Berlin. Hier fährt sie mit einem Güterzug durch Berlin-Lichtenberg, im Hintergrund das S-Bahn-Bw Friedrichsfelde mit Stellwerk B 11. (05.1974) <i>Foto: Slg. Leuthardt</i>
52 8177 in Berlin-Lichtenberg

 

Mit dem beachtlich langen Dg 54445 (Meiningen - Sonneberg) fährt 95 0040 aus dem Bahnhof Rauenstein. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 in Rauenstein

 

Mit P 18004 nach Saalfeld am Haken verlässt 95 0027 den Bahnhof Sonneberg-Nord. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 in Sonneberg-Nord

 

Während auf der Steinacher Straße hinter Blechhammer anscheinend jede Minute hinter dem Ikarus-Bus zählt, lässt es das Personal der 95 0027 mit P 18004 deutlich lockerer angehen. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 bei Blechhammer

 

Mittlerweile hat 95 0027 mit P 18004 das Einfahrsignal von Lauscha erreicht. Dort wird die Lok Kopf machen und rückwärts bis Saalfeld fahren. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 bei Lauscha

 

Neben der damals völlig leeren Fernstraße 85 fährt 95 0020 vor P 18005 nach Sonneberg durch das herbstliche Loquitztal zwischen Hockeroda und Unterloquitz. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0020 bei Hockeroda

 

Etwa auf halber Strecke zwischen Eisfeld und Sonneberg räuchern 95 0027 und 95 0014 mit Dg 54445 die Anwohner von Schalkau ein. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 + 0014 bei Schalkau -1

 

Mit vereinten Kräften befördern 95 0027 und 95 0014 den Dg 54445 aus Meiningen die Steigung bei Schalkau hinauf. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 + 0014 bei Schalkau -2

 

Das hohe Einfahrsignal von Rauenstein signalisiert "Fahrt frei mit Geschwindigkeitsbegrenzung" (Hf 2) für 95 0027 und 95 0014. Ungeachtet dessen gilt es den schweren Dg 54445 über die letzten Meter der Steigung sicher in den Bahnhof zu bringen. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 + 0014 bei Rauenstein

 

Bis in die letzten Meter des Bahnhofs Rauenstein wird mit Volldampf eingefahren. Im ersten Wagen des Dg 54445 befindet sich wie so häufig das politisch motivierte Hauptladegut der Reichsbahn: Braunkohle für die Hausbrandversorgung. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 + 0014 bei Rauenstein

 

Am Ende einer langen Bergfahrt war der Kessel so glühend, dass beim Ausblasen der Brennerleitungen normalerweise das Restöl mit Hilfe eines kleines Kunststückchens des Lokführers mit meterhoher Flamme über dem Schornstein sekundenlang brannte. Bei 95 0014 im Bahnhof Rauenstein gelang dies diesmal nicht, es qualmte nur kräftig. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Verpatzte Flamme (1)

 

Die Blamage mit dem Fehlversuch der Flamme wollte Lokführer Karl-Friedrich Isidor natürlich so nicht stehen lassen. Also musste Heizer Heinz Czebulla erneut ran - und es funktionierte wieder nicht... (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Verpatzte Flamme (2)

 

Nach dem Kopfmachen im Bahnhof Rauenstein (und der verpatzten Flamme) legten 95 0014 und 95 0027 anchließend diese Bilderbuchausfahrt vor Dg 54445 nach Sonneberg hin. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 + 0027 bei Rauenstein

 

Auf dem Damm bei Effelder rollen 95 0014 und 95 0027 mit Dg 54445 ihrem Ziel Sonneberg entgegen. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 + 0027 bei Effelder

 

Über das kleine Viadukt bei Mengersgereuth-Hämmern ziehen 95 0014 und 95 0027 den Dg 54445 in Richtung Sonneberg. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 + 0027 bei M-Hämmer

 

Den ehemaligen Schrankenposten 51 bei Orlamünde passiert 01 0534 mit P 4005 auf dem Weg nach Saalfeld.  (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0534 bei Orlamünde

 

86 1001 auf Lastprobefahrt des RAW Meiningen nördlich von Schwallungen. (29.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 auf Probefahrt (1)

 

Südlich von Wasungen ist 86 1001 mit zwei Lasttendern des RAW Meiningen auf Probefahrt unterwegs. (29.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 auf Probefahrt (2)

 

65 1062 am Ufer der "Wilden Weißeritz" in Tharandt. Beachtenswert sind auch die im Zug eingestellten Personenwagen, die ihren Ursprung in Belgien oder Frankreich haben dürften. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
65 1062 in Tharandt (1)

 

Und noch ein Nachschuss auf 65 1062 auf dem Weg nach Freiberg/Sa in Tharandt. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
65 1062 in Tharandt (2)

 

58 1225 vom Bw Dresden-Friedrichstadt wartet im Bahnhof Tharandt auf den nächsten Schubeinsatz. (22.06.1966) <i>Foto: Willi Klar</i>
58 1225 in Tharandt

 

58 439 vom Bw Dresden-Altstadt rollt mit einem Güterzug aus dem 122m langen Edle Krone Tunnel zwischen Klingenberg-Colmnitz und Tharandt. Die Elektrifizierungsarbeiten sind im vollen Gange, der Abschnitt Freiberg - Dresden ging am 25. September 1966 in Betrieb. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 439 bei Edle Krone

 

Mit vereinten Kräften bringen 58 201 und 58 209 einen Güterzug über die Rampe Dresden - Freiberg bei Edle Krone. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
2x 58 bei Edle Krone (1)

 

58 201 und 58 209 kurz vor dem Edle Krone Tunnel. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
2x 58 bei Edle Krone (2)

 

65 1049 wurde 1956 vom  VEB Lokomotivbau "Karl Marx" in Babelsberg gebaut. Hier ist sie mit einem Personenzug nahe Freital-Hainsberg unterwegs. Sie blieb als Museumslok erhalten. (23.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
65 1049 bei Freital-Hainsberg

 

99 747 wurde 1929 von der BMAG Berlin geliefert und tat zunächst in Zittau Dienst. Heute gehört sie zum Bestand der Weißeritztalbahn und ist immer noch im Einsatz. (23.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 747 in Freital-Hainsberg

 

99 783 gehört zu den Neubauloks der LKM Babelsberg aus dem Jahr 1953 und passiert hier mit einem kurzen Rollwagen-Güterzug das Einfahrsignal von Freital-Hainsberg. (23.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 783 in Freital-Hainsberg

 

Mit reichlich Spaß im Zug rückt 99 784 (LKM Babelsberg 1953) nach Freital-Hainsberg ein. Im Hintergrund verläuft die elektrifizierte Hauptbahn Dresden - Chemnitz. (23.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 784 in Freital-Hainsberg

 

Die pr. T 9.3 (Baureihe 91) war eine sehr erfolgreiche Tenderlokomotive, die in insgesamt 2060 Exemplaren gebaut und fast 70 Jahre im Einsatz war. Hier restauriert 91 456 im Lokbahnhof Freital-Potschappel. (23.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
91 456 in Freital

 

Die zum Bw Merseburg gehörende 38 3472 leistet der Weimarer 22 078 Vorspanndienste in Leipzig Hbf. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
38 3472 + 22 078 in Leipzig

 

44 150 wurde von Schichau/Elbing gebaut und im Januar 1939 dem Bw Jädickendorf in der RBD Stettin für die Beförderung von Kohlezügen zwischen Küstrin und dem Stettiner Hafen zugeteilt. Ihre aktive Einsatzzeit beendete sie am 12. Mai 1969 beim Bw Leipzig-Wahren. Hier fährt sie mit einem Güterzug durch den Bahnhof Leipzig-Connewitz. Die Lok besitzt Neubau-Zylinderblöcke sowie einen rekonstruierten P10-Tender mit teilgeschweißten Wasserkasten und neuem (geschweißten) Kohlenkasten. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
44 150 in Leipzig-Connewitz

 

Besuch auf dem mechanischen Wärterstellwerk "W 1" der Bauart Jüdel im Bahnhof Leipzig-Connewitz. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Stellwerk Leipzig-Connewitz

 

58 1299 (Linke-Hofmann-Werke, Breslau, Baujahr 1919) mit einem Güterzug in Dresden-Neustadt. Die Lok wurde am 26.09.1973 als 58 1299-5 beim Bw Reichenbach ausgemustert. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 1299 in Dr-Neustadt

 

58 263, eine badische G 12 von BBC, Mannheim aus dem Jahr 1921, fährt mit einem Güterzug durch den Bahnhof Radebeul-Ost. Links der Schuppen der Schmalspurbahn. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 263 in Radebeul-Ost

 

38 3259 (Bw Riesa) vor einem Personenzug mit umfangreicher Post- und Gepäckbeförderung in Radebeul-Ost.  (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
38 3259 in Radebeul-Ost

 

Zwischen Lichte und Ernstthal hatte die Bahn rund 120 Höhenmeter zu überwinden. Hier kämpft sich 95 0024 mit P 18003 nach Sonneberg die Steigung durch den Finsteren Grund hinauf. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Im Finsteren Grund

 

Der "Bohlen" ist eine 600 m breite und ca. 120 m hohe Felswand nahe Saalfeld, die durch die Erosion der Saale entstand. Im Oktober 1977 diente sie als Kulisse für die mit Ng 66483 vorbeifahrende 95 0010. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 am Bohlen

 

95 0010 mit Ng 66483 auf der ehemals zweigleisigen Saalebrücke bei Breternitz. Interessanterweise blieben hier zwei alte Elektrifizierungsmasten von 1939 stehen, deren Demontage 1946 wohl zu aufwändig war. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Breternitz

 

Vorbei am "Haus Sommerfrische", deren Gastlichkeit schon Carl Bellingrodt 1935 zu schätzen wusste, fährt 95 0010 in den Bahnhof Hockeroda ein. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Hockeroda (1)

 

Hinter Hockeroda konnte 95 0010 mit Ng 66483 erneut vor der schönen Herbstwaldstaffage des Loquitztales abgepasst werden. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Hockeroda (2)

 

Durch das farbenfrohe herbstliche Lquitztal fährt 95 0010 mit Ng 66483 bei Unterloquitz. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Unterloquitz

 

Bei Oberloquitz hat 95 0010 wieder Fahrt aufgenommen und wird gleich ins damals unerreichbare Sperrgebiet von Probstzella entschwinden. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Oberloquitz

 

Der letzte Fotopunkt vor dem Sperrgebiet befand sich vor Marktgölitz. 95 0040 fährt gerade mit P 18005 an dem ständig Halt zeigenden ehemaligen Einfahrsignal vorbei. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 bei Marktgölitz

 

Die Verfolgung der 95er Züge in Richtung Sonneberg gestaltete sich immer etwas schwierig, war das Loquitztal doch eigentlich mit dem Sperrgebiet vor Probstzella eine Sackgasse. Nur über diverse (verbotene) Waldwege, die bei Reichmannsdorf wieder auf die Fernstraße 281 mündeten, war es möglich, dem Zug zu folgen. Auch wenn das Auto schwer zu leiden hatte, gelangte man rechtzeitig vor dem Zug wieder nach Schmiedefeld, wo der P 18005 mit 95 0040 erneut angetroffen wurde.  (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 in Schmiedefeld

 

Mächtig Qualm macht 01 0534 bei der Ausfahrt aus Krölpa-Ranis vor P 8015 nach Saalfeld. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0534 bei Krölpa-Ranis

 

95 0024 beschleunigt Ng 66483 aus Kaulsdorf heraus. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Kaulsdorf (1)

 

95 0024 mit Ng 66483 im Saaletal bei Kaulsdorf. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Kaulsdorf (2)

 

Da wurde der Brenner nur für die Fotografen aufgedreht: 95 0014 mit P 18005 bei Oberloquitz. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 bei Oberloquitz

 

Zwischen Probstzella und Schmiedefeld räuchert 95 0014 bei Gerbersdorf den Thüringer Wald ein. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 bei Gebersdorf (1)

 

95 0014 mit P 18005 nach Sonneberg bei Gerbersdorf. Nächster Halt ist Lippelsdorf. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 bei Gebersdorf (2)

 

Volles Rohr geht es über das 197 m lange Finstergrund-Viadukt zwischen Lichte und Ernstthal. Der Heizer von 95 0014 meinte es vor P 18005 wohl besonders gut. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Finsterergrund Viadukt

 

95 0010 mit P 18003 in der 33o/oo Steigung hinter Lippelsdorf. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Lippelsdorf

 

95 0010 hat mit P 18003 fast den Bahnhof Ernstthal erreicht. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Ernstthal (1)

 

95 0010 fährt mit P 18003 nach Sonneberg aus dem Bahnhof Ernstthal am Rennsteig. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Ernstthal (2)

 

01 2114 rauscht mit E 805 nach Saalfeld durch Haynsburg, südlich von Zeitz. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Haynsburg

 

Die bestens gepflegte Saalfelder 01 2204 unterwegs vor E 807 im Tal der Weißen Elster bei Schkauditz, zwischen Zeitz und Wetterzeube. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2204 bei Schkauditz

 

Mit offenen Zylinderhähnen beschleunigt 03 0088 den D 514 (Erfurt - Stralsund) aus dem Bahnhof Berlin-Lichtenberg - auch ein akustisches Spektakel, da der Schall von den nahen Häusern zurückgeworfen wurde. (08.12.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 0088 in Bln-Lichtenberg

 

03 0046-7 (03 1046) vor dem aus ungarischen Wagen gebildeten D 270 "Meridian" (Belgrad - Malmö) zwischen Berlin Ostbahnhof und Warschauer Straße. Die Lok wird bis Saßnitz am Zug bleiben.  (04.04.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
D 270 "Meridian"

 

Die beiden Stralsunder 03 0074 und 03 0010 waren die beiden einzigen DR 03.10, die noch mit dem klassischen Oberflächenvorwärmer ausgerüstet waren. Hier begegnet 03 0010 (03 1010) vor D 814 einem S-Bahnzug an der Schönhauser Allee in Berlin. (04.04.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 0010 in Berlin (1)

 

01 118 ist mittlerweile 80 Jahre ununterbrochen im Einsatz (Krupp, Baujahr 1934). Nach ihrem Westverkauf im November 1981 kehrte sie 9 Jahre später in ihre alte Thüringer Heimat mit einem Sonderzug von Frankfurt nach Arnstadt zurück. (21.11.1990) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 118 in Gotha

 

Als 01 1531 im April 1991 mit ihrem Sonderzug im ehemaligen Grenzbahnhof Gerstungen einfährt, waren die Zeugen der deutsch-deutschen Teilung noch unverkennbar vorhanden. 1966/67 war auf der Nordseite des Bahnhofs ein separater Bahnhofsteil für die Abfertigung der Interzonenzüge eingerichtet worden. Der alte Bahnhofsteil wurde zum Kopfbahnhof umgestaltet und diente den Personenzügen nach Eisenach. Beide Bahnhofsteile waren über einen 150 Meter langen Tunnel verbunden. Anders als an den meisten anderen Grenzbahnhöfen zwischen der DDR und der Bundesrepublik war kein Übergang zwischen Interzonenzügen und Binnenverkehrszügen möglich, Ein- und Aussteigen war bei den Interzonenzügen generell nicht gestattet. Während in früheren DR-Auslandskursbüchern gesondert auf diesen Fakt hingewiesen wurde, war in späteren Jahren der Halt im Bahnhof gar nicht mehr dargestellt. (21.04.1991) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Bahnhof Gerstungen

 

132 145 hat im Bahnhof Gerstungen den Sonderzug von 01 1531 übernommen, die sich gerade im Hintergrund davonschleicht. Der Zug steht am Bahnsteig nach Bebra, wo früher alle Interzonenzüge halten mussten. Mit der deutschen Wiedervereinigung verlor Gerstungen seinen besonderen Status, ab September 1990 entfielen dann die Halte aller Schnellzüge. (21.04.1991) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
132 145 in Gerstungen

 

03 2096 mit P 3805 bei Reichenbach/Niederlausitz auf dem Weg nach Görlitz. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2096 bei Reichenbach

 

Mit dem morgendlichen Städteschnellverkehr D 1000 von Gera nach Berlin rauscht die Leipziger 03 2058 durch den Bahnhof Wetterzeube. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2058 in Wetterzeube

 

41 1182 ist mit P 6018 (Gera - Göschwitz) im Bahnhof Kraftsdorf angekommen.  (20.04.1983) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1182 in Kraftsdorf (1)

 

Kraftvolle Ausfahrt der 41 1182 im Bahnhof Kraftsdorf vor P 6018 nach Göschwitz. (20.04.1983) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1182 in Kraftsdorf (2)

 

Ein besonderer Service am Neubautriebwagen der DR (Reihe VT 12.14 der Fa. Ganz aus Budapest). Der Gepäckträger verstaut am Interzonenzug von Hamburg nach Berlin-Stadtbahn die Koffer einer indischen Reisegruppe im Hamburger Hauptbahnhof. (23.08.1955) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Gepäckservice im Hbf

 

254 069-8 (ex E 94 069) vor der Leerwagenreisegarnitur des Schnellzugs aus Rostock im Leipziger Hauptbahnhof.  (30.04.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
254 069 in Leipzig Hbf

 

99 7244 fährt in den Bahnhof Hasserode ein. Die Feriengäste warten schon. (30.05.1992) <i>Foto: unbekannt</i>
99 7244 in Hasserode

 

Vor dem E 341 (Aschersleben – Berlin) liefen zeitweise Reko-P10 des Bw Halberstadt. Hier verläßt die 39 1025 (22 025) den Dessauer Gbf, bis Roßlau dampft sie unter Fahrdraht, dann geht es weiter auf eingleisiger, nicht elektrifizierter Strecke nach Wiesenburg. (07.06.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
39 1025 in Dessau

 

38 4045 noch mit alten Länderbahnabteilwagen bei Mosigkau auf dem Weg Richtung Köthen. Als 38 4045-1 wurde sie am 29.10.1970 beim Bw Brandenburg ausgemustert.  (05.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 4045 bei Mosigkau

 

Dem aufziehenden Gewitter enteilt 03 2098 mit P 9536 aus dem Bahnhof Frose (bei Aschersleben).  (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (1)

 

03 2098 vor P 9536 in Frose an der Strecke Aschersleben - Halberstadt. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (2)

 

03 2098 vor drohender Gewitterkulisse mit P 9536 nach Halberstadt in Frose. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (3)

 

03 2098 fährt mit P 5425 nach Güsten in den Bahnhof Frose ein. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (4)

 

Ausfahrt der 03 2098 vor P 5425 in Frose. Beachtenswert sind auch die säuberlich aufgereihten Signale am Schuppen der Bahnmeisterei. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (7)

 

03 2117 passiert mit P 9536 nach Halberstadt die schöne Vorsignal-/Hauptsignalkombination des Einfahrsignals K von Aschersleben. (09.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2117 in Aschersleben

 

03 2117 mit P 3222 bei Güsten. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2117 bei Güsten

 

03 2096 überquert mit der Leerreisegarnitur aus P 7743 die Elbebrücke in Dresden-Neustadt. (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2096 in Dresden (1)

 

03 2096 (Bw Görlitz) mit Lr 7743 vor der Kulisse des Jasmatzi-Hauses in Dresden. Als Vergleichsbild bietet sich die Aufnahme der 39 023 von W. Hubert aus dem Jahre 1929 an (Bild-Nr. 15697). (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2096 in Dresden (2)

 

Mit D 488 (Kraków - Eisenach) am Haken rollt 03 2095 vom Bw Görlitz scheinbar mühelos am Fotografen bei Reichenbach/Oberlausitz vorbei. (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 bei Reichenbach

 

Hinter Bautzen konnte 03 2095 mit dem D 488 nach Eisenach erneut abgepasst werden. (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 bei Bautzen

 

03 2105 dampft vor P 9536 nach Halberstadt aus dem Bahnhof Güsten. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2105 in Güsten

 

An einem frostigen Februarmorgen verlässt die Görlitzer 03 2095 vor D 488 (Kraków - Eisenach) den Bahnhof Löbau. Im Hintergrund dampft eine 52.80 vor sich hin. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Löbau (1)

 

Aus der Stadt des besten und begehrtesten DDR-Bieres fährt 52 8094 (Bw Bautzen) mit ihrem Güterzug aus. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8094 in Radeberg

 

Für die Einfahrt nach Ernstthal muss 95 0045 mit E 802 nach Leipzig nochmals alles geben. (24.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 bei Ernstthal

 

In Saalfeld fand der Lokwechsel von 95 0045 auf 01 0533 statt, die mit E 802 nach Leipzig nunmehr Pößneck erreicht hat. (24.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 in Pößneck

 

Ein besonderer Ohrenschmaus war der Vorspann der Saalfelder 44 0413 vor der ausgefallenen 132 433 am D 902 auf der Steigung von Jena nach Weimar. Am Zugschluss half 01 0505 noch tatkräftig mit. (24.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0413 am D 902

 

Und noch ein Blick auf die schiebende 01 0505 am D 902. Vorne müht sich 44 0413 vor der defekten 132 433 ab (vgl. Bild-Nr. 17456). (24.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Schiebelok am D 902

 

Letzte Handgriffe an 03 0074 vor der Rückfahrt nach Stralsund in Berlin-Lichtenberg. (26.02.1978) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
03 0074 in Bln-Lichtenberg

 

Das Ziel vor Augen steht 03 0020 in Berlin-Lichtenberg abfahrbereit am Bahnsteig. (12.03.1978) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
03 0020 in Bln-Lichtenberg

 

Von den zahlreichen Fahrgästen bereits erwartet, trifft 01 0534 mit P 6017 nach Gera in Hermsdorf-Klosterlausnitz ein. (14.03.1978) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
01 0534 in Hermsdorf

 

99 3314 wurde ursprünglich 1917 von Henschel als Heeresfeldbahnlok "HF 1487" gebaut und gelangte 1921 zur Waldeisenbahn Muskau. 1951 erhielt sie dort nach der Übernahme durch die Deutsche Reichsbahn die Nummer 99 3314. 1983 wurde sie schließlich in den Westen verkauft und war u.a. bei Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth nahe Gütersloh im Einsatz. Sie befindet sich heute in Privatbesitz. (21.03.1978) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
99 3314 in Krauschwitz

 

Das ist doch mal eine Ausfahrt: 03 2254 hat in Leipzig Hbf den D 562 aus Plauen übernommen, den sie nun bis Berlin bringen wird. (27.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2254 in Leipzig

 

Ausfahrt frei für 03 2126 mit dem Stadteschnellverkehrszug D 1000 von Gera über Zeitz – Leipzig – Flughafen Berlin Schönefeld nach Berlin Ostbahnhof. (28.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
D 1000 nach Berlin

 

Nichts für draußen hängende weiße Wäsche war die Durchfahrt der 44 0553 (Bw Saalfeld) im Bahnhof Theißen an der Strecke Zeitz - Weißenfels. (28.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0553 in Theißen

 

Ob der Doppelmast für die paar Telegrafendrähte gerechtfertigt war, lassen wir mal dahingestellt, Hauptsache er bildete ein schönes Motiv für die Vorbeifahrt der 58 3047 mit Gag 56354 zwischen Schmölln und Ronneburg. (28.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3047 bei Posterstein

 

Ursprünglich für den Einsatz auf der schmalspurigen Trusebahn (Thüringen) gebaut, kam 99 4532 (O&K, Baujahr 1924) nach dem Ende der Bahn im Jahre 1959 zunächst bis zur Entscheidung über ihre Weiterverwendung ins RAW Görlitz. Obwohl ihr Einsatz als Einzelstück fraglich schien, wurde sie 1962 nach Rügen abgegeben, wo sie aber nicht heimisch wurde. Ab 1963 kam sie nach Zittau, wo sie sich bis Oktober 1989 im Rangierdienst bewährte. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 4532 in Zittau (2)

 

Die von der Trusebahn stammende 99 4532 wurde in Görlitz ausschließlich für Rangierarbeiten eingesetzt, da sie mit einer Höchstgeschwindigkeit von nur 25 km/h für den Streckendienst nicht geeignet war. (28.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 4532 in Zittau (3)

 

Immer wieder ein Erlebnis ist die Fahrt der Züge über den Bahnhofsvorplatz von Zittau. Hier stellt 99 1749 den P 14080 bereit. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1749 in Zittau (1)

 

Bereitstellung der P 14080 nach Oybin in Zittau. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1749 in Zittau (2)

 

Das 2-PS Pferdefuhrwerk wartet in gebührendem Abstand die Vorbeifahrt der 99 1749 mit P 14080 in Zittau-Süd (früher Schießhaus) ab. Das Viadukt über die Neiße im Hintergrund gehört zur Strecke nach Liberec (früher Reichenberg). (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1749 in Zittau-Süd (1)

 

Der Kutscher hatte sein Gespann gut im Griff, die in Zittau-Süd mit P 14080 nach Oybin ausfahrende 99 1749 sorgte für keine Panik. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1749 in Zittau-Süd (2)

 

In Bertsdorf trennen sich die Strecken nach Jonsdorf und Oybin. 99 1746 wird mit ihrem P 14488 nach Jonsdorf weiterfahren. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1746 in Bertsdorf (1)

 

Ausfahrt der 99 1746 mit P 14488 nach Jonsdorf. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1746 in Bertsdorf (2)

 

Ankunft des P 14488 mit 99 1746 im Kurort Jonsdorf. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1746 in Jonsdorf

 

Über die Dächer von Olbersdorf-Oberdorf (früher Zeissigschenke) rollt 99 1746 mit P 14081 nach Zittau. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1746 in Olbersdorf

 

Umsetzen der 99 1741, die mit P 14084 im Endpunkt Kurort Oybin der Zittauer Schmalspurbahn angekommen ist. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1741 in Oybin

 

99 1758 fährt mit P 14184 nach Bertsdorf ein. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1758 bei Bertsdorf

 

Nicht unerhebliche Mühe hatten die Görlitzer 03er, den bis 600 t schweren D 488 aus dem Bahnhof Löbau zu beschleunigen.  (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Löbau (2)

 

52 8104 entstand im Jahre 1964 aus der 1943 bei Schichau/Elbing gebauten 52 5584. Hier ist sie mit einem Güterzug in Arnsdorf unterwegs. Sie war noch bis 1990 in Betrieb (z-Stellung am 08.11.1990). (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8104 in Arnsdorf

 

52 8194 (ex 52 556) und 52 8047 (ex 52 6359) fahren mit einem Güterzug durch Arnsdorf. (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Doppeltraktion in Arnsdorf

 

52 8122 wurde vom 27.11.1964 bis 30.12.1964 im RAW Stendal aus 52 6390 (Schwartzkopff/1944) umgebaut. Ihren Giesl-Ejektor erhielt sie am 31. Januar 1968. Die zum Bw Zittau gehörende Lok ist hier bei Löbau unterwegs. (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8122 bei Löbau

 

99 162 ist hier straßenbahnähnlich auf der Strecke von Reichenbach (Vogtl) unt Bf nach Oberheinsdorf in der Altstadt von Reichenbach unterwegs. Wegen der zunehmenden Verkehrsprobleme in der engen Reichenbacher Ortsdurchfahrt wurde der Personenverkehr offiziell am 17. November 1957 eingestellt. Auch der nur noch sporadisch stattfindende Güterverkehr wurde dann nach einem Unfall der 99 162 im September 1962 beendet. (1956) <i>Foto: Sammlung Ludger Kenning</i>
99 162 in Reichenbach (1)

 

Bei schönstem Winterwetter ist 94 1292 mit einem Sonderzug bei Stützerbach unterwegs. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (1)

 

94 1292 in Stützerbach auf der Strecke Ilmenau - Schleusingen. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (2)

 

94 1292 mit einem Sonderzug im Bahnhof Stützerbach. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (3)

 

Im Februar 1978 brachte ein osteuropäisches Hoch ein glasklares Winterwetter mit Rekordtemperaturen von bis zu minus 18 Grad C, wovon auch die Eiszapfen am Haus in Stützerbach zeugen, an dem 94 1292 vorbeifährt. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (4)

 

Mit Volldampf fährt der Sonderzug in den Bahnhof Rennsteig ein. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (5)

 

Nachdem 94 1292 im Bahnhof Rennsteig Kopf gemacht hatte, rollt der Zug bei Schmiedefeld talwärts Richtung Schleusingen. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (6)

 

Bei Thomasmühle wurde der Sonderzug mit 94 1292 erneut angetroffen. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (7)

 

Leicht chaotisch ging es wohl schon immer bei Fotohalten von Dampfzügen zu, so wie hier im Bahnhof Schleusinger Neundorf. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (8)

 

Ausfahrt des Sonderzuges mit 94 1292 in Schleusinger Neundorf. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (9)

 

Nach einem Fotohalt nahe Schleusinger Neundorf geht es weiter in die Steigung nach Thomasmühle.  (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (10)

 

94 1292 mit einem Sonderzug zwischen Schleusinger Neundorf und Thomasmühle. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (11)

 

Unterwegs bei Schleusinger Neundorf. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (12)

 

94 1292 kommt am Haltepunkt Thomasmühle in Schwung. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (13)

 

94 1292 bei einer Scheinanfahrt nahe Thomasmühle. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (14)

 

Nachdem die Sonderzugteilnehmer ihre warmen Plätze wieder eingenommen hatten, musste 94 1292 auf dem ehemaligen Zahnstangenabschnitt zwischen Thomasmühle und Schmiedefeld richtig aufdrehen. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (15)

 

Oberhalb von Schmiedefeld befindet sich 94 1292 auf dem Steilstreckenabschnitt nach Rennsteig, mit 748 m dem höchsten Punkt der Strecke. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (16)

 

Zwischen Schmiedefeld und Rennsteig muss die Bahn auf einer Länge von 1890 m einen Höhenunterschied von 67 m überwinden. 94 1292 meisterte mit Bravour diesen Abschnitt. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (17)

 

Richtig, dies ist keine pr. T 16.1. In Ilmenau übernahm 65 1073 den Sonderzug von 94 1292. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (18)

 

In Ilmenau verabschiedet sich 65 1073 mit dem Sonderzug, den sie von 94 1292 übernommen hatte. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (19)

 

99 5906 mit P 14452 zwischen Alexisbad und Harzgerode. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 5906 bei Harzgerode

 

99 5901 ergänzt ihre Wasservorräte gleich mit dem ganzen Wagenzug des P 69714 im Bahnhof Alexisbad. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 5901 in Alexisbad

 

99 5901 mit P 69714 bei Silberhütte auf der Selketalbahn. Die Strecke endete damals noch in Straßberg. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 5901 bei Silberhütte

 

99 6001 sollte ab 1939 als erste einer Serie bei der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE) die älteren, weniger wirtschaftlichen Nassdampflokomotiven ersetzen. Wegen des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs blieb es aber bei dem einen Prototyp. Hier steht sie vor P 14456 nach Harzgerode im Bahnhof Gernrode. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 6001 in Gernrode

 

Das unsägliche Gemisch auf den DDR-Straßen mit dem hohen Ascheanteil ließ das Auto im Winter in kurzer Zeit farbgleich mit der Straße aussehen. 99 6001 behielt glücklicherweise ihren schwarzen Farbton als sie mit P 14456 bei Drahtzug unterwegs war. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 6001 bei Drahtzug (1)

 

99 6001 dampft mit P 14456 nach Harzgerode aus dem Haltepunkt Drahtzug zwischen Mägdesprung und Alexisbad. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 6001 bei Drahtzug (2)

 

99 1561 mit einem Rollwagenzug bei Streckewalde. Viele Kühlschränke, die bei Quelle im Katalog standen, begannen hier ihre Fahrt mit der Schmalspurbahn in den Westen. (01.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winter im Preßnitztal (1)

 

Sogar am Neujahrstag ist 99 1561 mit einem Güterzug bei Streckewalde unterwegs. (01.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winter im Preßnitztal (2)

 

Ordentlich Dampf macht 99 1561 bei Großrückerswalde. (01.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winter im Preßnitztal (3)

 

99 1771 mit P 14311 unterwegs im Grenzgebiet bei Unterwiesenthal. Der Hang hinter dem Zug befindet sich bereits in der damaligen Tschechoslowakei (heute: Tschechische Republik). (01.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1771 bei Unterwiesenthal

 

Während 95 0037 mit ihrem Güterzug im Bahnhof Lauscha eingetroffen ist, kämpfen die beiden Westautos noch um die besten Plätze. (02.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winter in Lauscha

 

Vom Brückenkopf der im Krieg zerstörten Straßenbrücke "Am Taubenhügel" hatte man diesen Blick auf die Südausfahrt des Saalfelder Güterbahnhofs, den gerade 95 0005 in Richtung Probstzella verlässt. (03.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0005 in Saalfeld

 

Nach Abwarten einer Zugkreuzung erhält 95 0005 vor Ng 66483 Ausfahrt aus dem Güterbahnhof von Saalfeld. (03.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0005 bei Saalfeld

 

95 0040 mit P 18018 (Eisfeld - Sonneberg) bei Seltendorf. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 bei Seltendorf (1)

 

95 0040 verlässt mit P 18018 nach Sonneberg den Haltepunkt Seltendorf. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 bei Seltendorf (2)

 

Oberhalb von Lauscha beschleunigt 95 0024 den P 18004 nach Saalfeld. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Lauscha

 

Auch im Winter zuverlässig unterwegs: Nicht nur 95 0009 meistert die winterlichen Verhältnisse beim Rangieren in Schmiedefeld, auch das scheinbar immer noch unentbehrliche 2-PS Fuhrwerk kommt gut voran, wobei es auf dem warmen Führerstand der pr. T 20 gemütlicher zugegangen sein dürfte. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 bei Schmiedefeld

 

Eine besondere Spezialität des Lokführer Wolfhard Bätz war dieses Kunststückchen mit "seiner" 95 0028. Am Ende einer langen Bergfahrt war der Kessel so glühend, dass beim Ausblasen der Brennerleitungen das Restöl mit meterhoher Flamme über dem Schornstein sekundenlang brannte, so wie hier vor P 7007 im Bahnhof Rauenstein. Lokführer Bätz schaffte die Flamme sogar bergabfahrend. So wurde die Küche seiner Wohnung in Sichtweite zum Gleis rotglühend erleuchtet, um seiner Frau Renate zu signalisieren, dass er gleich Feierabend haben würde. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Feuer und Flamme (1)

 

Mit einem Schneelader russischer Bauart rangiert 95 0045 im Bahnhof Ernstthal und nebelte sich dabei selbst ein. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (1)

 

Auf ihren nächsten Einsatz wartet 95 0043 (Bw Probstzella) im winterlichen Bahnhof Ernstthal. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (2)

 

Während 95 0043 (links) noch auf die kommenden Dinge harrt, müht sich 95 0045 mit einem Schneelader im Bahnhof Ernstthal ab. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (3)

 

95 0028 fährt mit einem Schneepflug an der im Bahnhof Ernstthal wartenden 95 0043 vorbei. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (4)

 

Die Dampfentwicklung in der klirrenden Kälte verhinderte den ungetrübten Blick auf den Schneepflug, den 95 0028 im Bahnhof Ernstthal hinter sich her zog. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (5)

 

95 0028 unterwegs mit dem Schneepflug über die Höhen des Thüringer Waldes bei Lichte. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (6)

 

Ein besonderes Erlebnis war die Mitfahrt im Schneepflug vor der schiebenden 95 0028, auf der Meister Bätz am Viadukt bei Lichte sein Bestes gab. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (7)

 

Wassernehmen in Lichte-Ost. Wegen der eisigen Temperaturen tröpfelt es nur aus dem Wasserkran. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (8)

 

Auf der Stichstrecke von Ernstthal nach Neuhaus sind 95 0045 mit einem Schneelader (vorne) und die auf Sicht folgende 95 0028 mit einem Schneepflug unterwegs. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (9)

 

95 0028 mit dem Schneepflug kurz vor Neuhaus am Rennweg. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -10

 

Am höchsten Punkt der Strecke auf 830 m Höhe befindet sich 95 0028 mit dem Schneepflug kurz vor Neuhaus am Rennweg. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -11

 

Und nochmals 95 0028 mit dem Schneepflug kurz vor Neuhaus. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -12

 

Ein letzter Blick auf 95 0028 und die vorausfahrende 95 0045 mit dem Schneelader bei Neuhaus. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -13

 

Rückkunft der 95 0028 in Ernstthal nach dem Schneepflugeinsatz auf der Stichstrecke von Neuhaus. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -14

 

Ankunft von 95 0028 mit dem Schneepflug im Bahnhof Lauscha. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -15

 

Bei Temperaturen von bis zu -20 Grad froren nicht nur der Autokühler, sondern auch die Füße der wartenden Fotografen ein. Das Warten auf die bei Gerbersdorf vorbeifahrende 95 0009 mit P 18003 nach Sonneberg hat sich dennoch gelohnt. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 bei Gebersdorf

 

Aus dem Haltepunkt Lippelsdorf ging es direkt in die 33 o/oo Steigung nach Schmiedefeld. 95 0009 schafft mit P 18003 problemlos die Anfahrt. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 bei Lippelsdorf (1)

 

95 0009 mit P 18003 auf der 33 o/oo Steigung hinter Lippelsdorf. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 bei Lippelsdorf (2)

 

Ankunft des P 18003 mit 95 0009 im Kopfbahnhof von Lauscha. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 in Lauscha (1)

 

95 0009 drückt in Lauscha den P 18003 vom Bahnsteig zurück ins Bahnhofsvorfeld, um den Zug umfahren zu können.  (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 in Lauscha (2)

 

95 0027 mit Güterzug Dg 54445 (Meiningen - Eisfeld - Sonneberg) am Haltepunkt Mengersgereuth-Hämmern.  (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 bei Mengersgereuth

 

Ankunft der 95 0044 vor P 18007 im winterlichen Bahnhof Schmiedefeld.  (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0044 in Schmiedefeld

 

Das Zünden des Restöls auf 95 0044 tauchte den Bahnhof Schmiedefeld in ein bengalisches Licht. Wiederum steht Wolfhard Bätz am Regler, der diese Art Spektakel liebte. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Feuer und Flamme (2)

 

Nachweihnachtliche Stimmung im Bahnhof Ernstthal am Rennsteig. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0044 in Ernstthal (2)

 

Nur freitags verkehrte der D 505/506 mit einer Leipziger 03 bis Saalfeld. Hier wartet 03 2058 vor der Rückleistung des D 506. (06.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2058 in Saalfeld

 

Mit einem Güterwagen der Bauart Oppeln wartet 95 0043 im Bahnhof Ernstthal. In der Vitrine am Empfangsgebäude stellte die örtliche Glasbläserindustrie ihre Kunstwerke aus. (07.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0043 in Ernstthal

 

Wintermärchen im Thüringer Wald mit der nach Ernstthal einfahrenden 95 0041 vor P 18003 nach Sonneberg. (07.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0041 bei Ernstthal

 

Mit einem Nahgüterzug nach Thum ist 99 1780-8 bei Auerbach unterwegs. Der erste Wagen ist für das Sägewerk am Bahnhof Hormersdorf bestimmt. Die Scheune am rechten Bildrand gehört dem August-Bauer im Oberen Dorf.  (12.07.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1780 bei Auerbach

 

Ein Vergleichsbild zur Aufnahme der 84 009 auf der Müglitztalbahn Heidenau – Altenberg: Einen für diese Strecke typischen Mitteleinstiegswagen führt 86 608 (Bw Pirna) mit, die ab 1949 im Müglitztal zum Einsatz kam. Im Bahnhof Dohna wartet sie die Weiterfahrt nach Altenberg ab. (24.08.1963) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 608 in Dohna

 

Mit ihrem Steifrahmentender voran fährt eine 50er des Bw Dresden-Friedrichstadt mit dem P 2839 von Glashütte kommend in den Bahnhof Dohna ein. (24.08.1963) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Einfahrt nach Dohna

 

Während die Teilnehmer einer DMV-Sonderfahrt (mit 75 515 und 38 308) die im Betriebswerk Nossen wartende 86 1548 anschauen, fährt 58 1447 mit einem Güterzug Richtung Döbeln aus. (06.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
58 1447 in Nossen

 

Nach der Wiederaufnahme des Reiseverkehrs am 23.Mai 1982 nahm in den 1980er Jahre der Sonderverkehr auf der ehemaligen Dessau-Wörlitzer Eisenbahn (DWE) stetig zu. Alljährlich setzte z.B. der DMV an einem Frühjahrswochenende interessante Fahrzeuge auf der DWE ein, wie hier die V 36 027 auf der Brücke über die hochwasserführende Mulde.  (11.04.1987) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
V 36 027 bei Dessau

 

Der reguläre Reiseverkehr auf der ehemaligen Dessau-Wörlitzer Eisenbahn war schon im Mai 1968 eingestellt worden, doch am 23.5.1982 lief ein saisonaler Ausflugsverkehr an, der ein voller Erfolg wurde. Der Fahrplan mußte schon bald ausgeweitet und die anfängliche Kleinlok durch eine größere Lok der Baureihe 106 ersetzt werden. Hier fährt 106 184 (Bw Roßlau) mit dem P 16064 nach Wörlitz zur Muldebrücke hinauf. (19.09.1982) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
106 184 bei Dessau

 

Im Sommer 1969 erhielt das Bw Aue sonderbarerweise fünf Maschinen der Baureihe 83.10 zugeteilt, und zwar 83 1002 (27.09.1969 – 09.08.1970), 83 1003 (15.08.1969 – 18.02.1970), 83 1007 (26.09. – 14.11.1969), 83 1010 (26.09. – 17.12.1969) und 83 1016 (11.09. – 17.12.1969). Hauptsächlich aufgrund der technischen Tücken währte ihr Einsatz im Erzgebirge nur kurz. Am 26.09.1969 war 83 1010 mit P 1952 (Werdau – Johanngeorgenstadt) oberhalb von Wiesenburg unterwegs. (26.09.1969) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
83 1010 bei Wiesenburg

 

Der Bahnhof Herbsleben ist längst Geschichte, am 8.April 1997 wurde er verkehrsbefreit, ebenso wurde die Strecke dauerhaft gesperrt. Sechs Jahre zuvor war die Nebenbahnwelt noch in Ordnung, als 771 063 auf dem Weg nach Döllstädt eintraf.  (28.04.1991) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
771 063 in Herbsleben

 

Laaske war einst der Sitz des Barons Eugen Gans Edler Herr zu Putlitz auf Laaske, des maßgeblichen Initiators des Prignitzer Kleinbahnnetzes. Die einstige Haltestelle in km 12,45 verfügte früher über ein dreifach angebundenes Ladegleis mit vier Weichen, ein verklinkertes Stationsgebäude, einen 35 m langen Bahnsteig, eine Ladestraße mit Fuhrwerkswaage, ein Wärter- und Waschhaus, einen Stall, einen Güter-, Draisinen- und Geräteschuppen sowie einen Personalraum. Die lange Zeit von der Ehefrau des Streckenmeisters betreute Haltestelle wurde in den 1960er Jahren nach der Demontage des Nebengleises in einen Haltepunkt umgewandelt. Das zuletzt sehr verfallene Stationsgebäude verschwand um das Jahr 2000. Hier pendelt 171 003 auf der Putlitzer Strecke, auf der damals zwischen 5.59 Uhr und 21.22 Uhr noch fünf Zugpaare verkehrten. Der 1962 in Bautzen gebaute ursprüngliche VT 2.09.003 war das erste Serienfahrzeug der seinerzeit neu entwickelten Leichttriebwagengeneration, heute steht er im Gramzower Eisenbahnmuseum.  (23.04.1991) <i>Foto: Regine Kenning</i>
171 003 in Laaske

 

Der Schienenbus VT 133 525 ist im Knotenbahnhof Lindenberg eingetroffen. Während einige Damen mit ihren Einkäufen aussteigen, stehen die Schüler Schlange, um mit Pollo heimzufahren. Die korrekt aufgereihten Schulranzen werden vom Schaffner gleich auf den seitlichen Gepäckträgern verstaut. (08.1963) <i>Foto: Birger Wilcke (Archiv Ludger Kenning)</i>
VT 133 525 in Lindenberg (1)

 

Um 16.03 Uhr gibt der Lokführer der Neubaulok 99 4701 vor dem Gmp 4487 nach Glöwen im Bahnhof Havelberg Volldampf, obschon der aufgerollte O-Wagen wie auch die Reisezugwagen an diesem Samstag nachmittag leer sind. (19.09.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 4701 in Havelberg (1)

 

Auf Antrag der Gemeinde Dahlen mit ihren 13 Gehöften und einer Ziegelei wurde am 5.11.1948 der Haltepunkt Dahlen eröffnet. Hier verlassen drei junge Damen den samstagmittäglichen Zug 4483 nach Glöwen. Der längst nicht mehr bediente Ziegeleianschluß im Vordergrund wächst immer mehr zu. (19.09.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 4701 in Dahlen

 

Die „rekonstruierte“ 99 4701 in klassischer Fotopositur neben dem Havelberger Lokschuppen. Ein Vorher/Nachher-Vergleich der technischen Daten wirft die Frage auf: Was hat sich durch den Umbau gebessert? Mitunter wird in der Literatur behauptet, daß die zu geringen Vorräte der Grund für den Umbau gewesen seien, allerdings ist weder beim Wasser- (vorher 1,75 m3, nachher 1,8 m3) noch beim Kohlevorrat (vorher 0,8 t, nachher 0,85 t) ein gravierender Unterschied erkennbar. Hinsichtlich der Zugkraft (vorher 24,3 kN, nachher 22,35 kN) trat sogar eine Schwächung ein, wogegen das um 1,5 t gestiegene Leergewicht eine bessere Anfahrzugkraft erwarten ließ. Ein großes Plus war schließlich der wartungsfreundliche und weniger störanfällige Neubaukessel.  (19.09.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 4701 in Havelberg (2)

 

Der remotorisierte Wismarer Schienenbus VT 133 525 in Lindenberg. Das Rad mit dem Keilriemen unterhalb des Puffers gehört zum Kühler des neuen Robur-Dieselmotors „Garant 32“. Geändert hat man auch den jetzt rechts von der Gepäckgalerie auf dem Dach erkennbaren Signalhornkasten. (08.1963) <i>Foto: Birger Wilcke (Archiv Ludger Kenning)</i>
VT 133 525 in Lindenberg (2)

 

Mit Gmp 14343 (Meinersdorf – Thum) passiert die 99 1774-1 auf Gornsdorfer Flur die Blechträgerbrücke bei km 26,796. Kurz zuvor hat sie den hinter der hinteren Kurve liegenden Bahnhof Gornsdorf verlassen, etwa 250 m weiter wird sie nach einem Einschnitt die große Gornsdorfer Brücke überqueren. (03.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1774 bei Gornsdorf

 

Vorbei am Werk des VEB Kontaktbauelemente Gornsdorf kämpft sich die 99 1787-3 mit einem Güterzug zwischen Gornsdorf und dem Haltepunkt Auerbach bergauf. (03.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1787 bei Gorndorf

 

Der P 14350 ist hier hinter Jahnsbach in Richtung Meinersdorf unterwegs – für die jungen Fahrgäste ein Erlebnis, für die älteren Anwohner jahrzehntelanger Alltag. Zwei Monate später – am 28.September 1974 – verkehrten die letzten Reisezüge auf dem letzten Zweig des Thumer Netzes.  (12.07.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Unterwegs bei Jahnsbach

 

In knapp 500 m Meereshöhe lag der im Herbst 1911 eröffnete Haltepunkt Auerbach (Erzgeb.). Ein reger Fahrgastwechsel herrscht hier beim P 14350 mit der 99 1780-8 auf dem Weg nach Thum. Die hölzerne Wartehalle, in der früher die „Jungen Pioniere“ Fahrkarten verkauften, stand weiter rechts außerhalb des Bildes. (12.07.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1780 in Auerbach

 

Der Bahnhof Thum war einst ein bedeutender Bahnknoten und zugleich Betriebsmittelpunkt des Thumer Schmalspurnetzes. Im Sommer 1973 war seine große Zeit schon vorbei: Im Hintergrund ging es bis 1967 über Ehrenfriedersdorf und Geyer nach Schönfeld-Wiesa, ganz links ist das Gleis der 1972 eingestellten Strecke nach Wilischthal schon gekappt, lediglich das im Vordergrund erkennbare Gleis der Strecke nach Meinersdorf wurde seinerzeit noch befahren. Über die Weiche geht es zum Lokbahnhof, dessen großer Lokschuppen mit Werkstatt erst im Jahr 2013 abgerissen wurde. Im Bereich der Bahnmeisterei und der Wagenwerkstatt am rechten Bildrand steht heute ein Supermarkt.  (03.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Bahnhof Thum

 

86 086 (Bw Aue) mit einem Güterzug im Bahnhof Lengenfeld im Vogtland. (03.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 086 in Lengenfeld

 

Begegnung zwischen 86 607 und 58 2112 im Bahnhof Lengenfeld/Vogtland. (06.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
pr. G 12 und 86 in Lengenfeld

 

58 2112 schiebt einen Güterzug aus dem Bahnhof Lengenfeld im Vogtland. (03.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
58 2112 in Lengenfeld

 

75 534 mit P 4038, gebildet aus einer schönen Länderbahnwagengarnitur, kurz vor Lengenfeld. (08.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
75 534 bei Lengenfeld

 

86 331 passiert mit P 4050 aus Zwickau die Göltzschbrücke kurz vor Lengenfeld. (12.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 331 bei Lengenfeld

 

Mit vereinten Kräften fahren 86 331 und 86 607 aus dem Bahnhof Lengenfeld im Vogtland. (12.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 + 86 in Lengenfeld

 

75 563 verlässt mit einem Güterzug nach Falkenstein (Vogtl) den Bahnhof Lengenfeld. (13.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
75 563 in Lengenfeld

 

94 2042 (Bw Aue) mit einem Güterzug nach Zwickau bei Wilkau-Haßlau. (18.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
94 2042 bei Haßlau

 

Wiederum der P 4050 aus Zwickau, diesmal mit 75 578 auf der Göltzschbrücke vor Lengenfeld/Vogtl (vgl. Bild-Nr. 17149). (17.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
75 578 bei Lengenfeld

 

58 3037 mit einem Güterzug bei Barthmühle auf dem Weg nach Plauen. Darüber die Elstertalbrücke der Bahnstrecke Hof - Plauen. (19.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
58 3037 bei Barthmühle

 

Blick von der Elstertalbrücke auf 65 1049 vor E 324, eine Fotostelle, die schon von Carl Bellingrodt genutzt wurde (vgl. Bild-Nr. 10658). (19.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
65 1049 bei Barthmühle

 

65 1011 mit einem Personenzug aus Plauen im Elstertal bei Barthmühle. (19.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
65 1011 bei Barthmühle

 

86 029 mit P 4049 nach Zwickau auf der Göltzschbrücke bei Lengenfeld im Vogtland. (23.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 029 bei Lengenfeld

 

Einen langen Feriensonderzug hat 118 356 von Leipzig nach Putbus gebracht, auf dem hinteren Gleis direkt neben dem Schmalspurbereich warten die Doppelstockwagen auf die Rückreise. Die Güterwagen am schmucken Empfangsgebäude zeugen von einem noch regen Güterverkehr auf der Strecke Bergen – Lauterbach.  (17.06.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
118 356 in Putbus

 

Die Halberstädter 64 1182-1 verläßt Oschersleben mit dem Gmp 68726 nach Gunsleben. Als 64 182 war sie eine von zwölf Maschinen ihrer Baureihe, die zwischen 1957 und 1964 jeweils unterschiedlich lange dem Bw Dessau zugeteilt waren und die Strecken nach Köthen und Wörlitz befuhren. Mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h waren die Einheitslokomotiven hier allerdings unterfordert, während sie andernorts im schnellen Reisezugdienst dringender benötigt wurden.  (16.03.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
64 1182 bei Oschersleben

 

Vor 40 Jahren wurde der Interzonenzug D 446 (Leipzig – Köln) auf DR-Gleisen noch planmäßig mit einer Oebisfelder 03 bespannt. Hier wartet 03 2205 um die Mittagszeit am Magdeburger Bahnsteig 7 auf die Weiterfahrt nach Oebisfelde, wo eine DB-218 den Zug übernehmen wird. (03.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
03 2205 in Magdeburg Hbf

 

Zwischen Wiesenburg und Silberstraße ist 58 1132-8 des Bw Aue mit einem Dg in Richtung Zwickau unterwegs. Sehenswert sind auch die zweiachsigen Kesselwagen und die alten G-Wagen (u.a. ein G 10) im Zug. (31.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
58 1132 bei Wiesenburg

 

Bis Ende der 1960er Jahre waren die alten, beim Bw Aue beheimateten Tenderlokomotiven der Baureihe 75.5 (ehem. sächs. XIV HT) sowohl im Reise- als auch im Güterverkehr unentbehrlich. Hier ist eine von ihnen zwischen Wiesenburg und Silberstraße mit einem Güterzug in Richtung Zwickau unterwegs. (26.09.1969) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Sächs. XIV HT bei Wiesenburg

 

Mit einem Dg aus Richtung Aue fährt 58 1800-0 um 14.25 Uhr in den Bahnhof Wilkau-Haßlau ein. Links wird 99 1561-2 versorgt (um 14.54 Uhr wird sie nach Kirchberg abfahren), in Bildmitte die große Umladehalle zwischen Schmal- und Normalspur, rechts die Kammgarnspinnerei, vor der die Schmalspur niveaugleich das Hauptgleis in Richtung Güterhalle kreuzt. Heute existiert von all diesen Gebäuden keines mehr, etwa hier befindet sich jetzt der hochmoderne Haltepunkt Wilkau-Haßlau, während der alte Bahnhof keine Bedeutung mehr hat. Auch Weichen gibt es hier inzwischen nicht mehr. (31.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
58 1800 in Wilkau-Haßlau

 

Autofahrer aufgepaßt, die Bimmelbahn kommt! Am Nachmittag des vorletzten Betriebstags  verlässt 99 1561-2 den Haltepunkt Wilkau-Haßlau in Richtung Kirchberg, vorbei an der Autowerkstatt Rauner und der ehemaligen HO-Gaststätte „Zur Eisenbahn“. Der Straßenverkehr besteht nur aus einem Trabant 601 und einem Moped der Marke „Schwalbe“.  (31.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1561 in Wilkau-Haßlau

 

99 1594-3 mit Gmp 69976 an der Haltestelle Cunersdorf (b. Kirchberg). Der Bahnsteig lag zwischen dem Gleis und der Kirchberger Straße, doch die hölzerne Wartehalle stand am linken Straßenrand. Die Lok gelangte später nach Norwegen und Ochsenhausen, heute harrt sie auf Rügen ihres ungewissen Schicksals.  (05.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1594 in Cunersdorf

 

Auf der ersten sächsischen Schmalspurbahn hat 99 1606-5 mit Gmp 69976 den damaligen Endpunkt Kirchberg erreicht. Das Heizhaus im Hintergrund erinnert an die Bedeutung des einstigen „Bahnhofs Stadt Kirchberg“, wie er von 1900 bis 1927 hieß. Er war Sitz der Bahnverwalterei und zugleich Betriebsmittelpunkt des unteren Streckenteils. Als die Lokstation 1949 zum Bahnbetriebswerk erhoben wurde, zählte sie über 135 Mitarbeiter. Am 2.Juni 1973 verkehrte hier der letzte Personenzug.  (18.03.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1606 in Kirchberg

 

Vorbei am altsächsischen Wasserhaus verläßt 86 1727-6 (Bw Aue) mit dem P 4224 (Leipzig – Schwarzenberg) den Bahnhof Wiesenburg (Sachs), im Hintergrund die markante Signalbrücke. Heute präsentiert sich die inzwischen vertaktete Strecke Zwickau – Aue „topgestylt“, die verbliebene Infrastruktur kann man aber an einer Hand abzählen. (05.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1727 in Wiesenburg

 

Die Strecke Ilmenau – Großbreitenbach, einst eine private Nebenbahn der Süddeutschen Eisenbahn-Gesellschaft (SEG), ist seit 1997/98 Geschichte. Mitte der 1970er Jahre war hier noch viel los, sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr. Hier rangiert die aus Ilmenau eingetroffene 65 1050 im Bahnhof Langewiesen. Rechts schaut das "neue" Empfangsgebäude von 1912/13 hervor, im Hintergrund hinter dem Bockkran das ursprüngliche Gebäude. Auf der früheren Bahntrasse verläuft heute ein Radwanderweg.  (17.01.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
65 1050 in Langewiesen

 

Blick von der Wiesenburger Burg ins Tal der Zwickauer Mulde, den Bahnhof Wiesenburg (Sachs), die markante Signalbrücke sowie die ausfahrende 86 1758 mit dem P 4622 von Werdau über Zwickau nach Aue. Im Hintergrund ist bereits der Ort Silberstraße zu erkennen. (05.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1758 in Wiesenburg

 

Auch eine altösterreichische „U“ lief zeitweise in der Prignitz. So half sie auch auf der erst am 3.9.1948 eröffneten schmalspurigen Havelberger Strecke aus, wie hier in Glöwen. Erst kurz zuvor war sie in Görlitz modernisiert worden, wobei man u.a. die Wasserkästen (nun geschweißte), den Dampfdom und die Rauchkammertür erneuert hatte. Bereits Ende 1964 schied sie aus. Der Fachwerkgüterschuppen und die Güterwagen im Hintergrund stehen an der Ladestraße der Berlin-Hamburger Bahn.  (08.1963) <i>Foto: Birger Wilcke (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 4712 in Glöwen

 

Durch das herbstliche Saaletal bei Kaulsdorf dampft 95 0024 vor P 18003 nach Sonneberg. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Kaulsdorf (1)

 

95 0024 mit P 18003 bei Kaulsdorf an der Saale. Aus dem aufsteigenden Nebel tauchte rechtzeitig Schloss Eichicht auf dem Bergvorsprung auf. Interessant ist auch die damals völlig leere Fernstraße (heute Bundesstraße 85). (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Kaulsdorf (2)

 

01 0513 mit E 802 nach Leipzig am Schrankenposten 45 kurz vor Könitz. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0513 bei Könitz

 

58 3003 verlässt mit Dg 51433 den Geraer Hauptbahnhof. (30.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 in Gera

 

01 0533 (Bw Saalfeld) ist mit E 802 in Gera Hbf eingetroffen. Im Hintergrund ist eine unbekannte 44er als Heizlok im Bahnhof tätig. (30.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 in Gera

 

Kurz hinter der Blockstelle Kaimberg (im Hintergrund) kämpft sich 58 3003 mit Dg 51433 die Steigung nach Ronneburg hinauf. (30.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 bei Gera-Kaimberg

 

65 1030 steht abfahrbereit vor P 9015 in Gera Hbf. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 in Gera (1)

 

65 1030 vor P 9075 nach Ronneburg in Gera Hbf.  (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 in Gera (2)

 

65 1030 wartet mit P 9075 den Anschluss von P 3023 aus Leipzig ab, der mittlerweile mit 01 0501 in Gera eingetroffen ist. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 in Gera (3)

 

Die extrem hohen Ausfahrsignale von Gera-Süd passiert 01 0501 vor P 3023 nach Saalfeld. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0501 in Gera-Süd

 

01 0501 mit P 3023 zwischen Wolfsgefärth und Weida. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0501 bei Weida

 

65 1030 mit P 9075 in Gera-Süd. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 in Gera (4)

 

65 1030 dampft mit P 9075 aus Gera an den ersten Häusern von Ronneburg vorbei. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 bei Ronneburg (1)

 

Am letzten Tag des Jahres 1977 befindet sich 65 1030 mit P 9075 kurz vor Ronneburg. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 bei Ronneburg (2)

 

Einen schönen Jahresabschluss bildete die Ausfahrt der 58 3028 in Ronneburg. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3028 in Ronneburg (1)

 

58 3028 entstand am 07. März 1960 aus Umbau (Rekonstruktion) der 58 1630 (Baujahr 1920) im RAW Zwickau. Sie war noch bis 17. August 1981 beim Bw Glauchau im Einsatz. Hier verlässt sie Ronneburg mit einem Güterzug nach Gera. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3028 in Ronneburg (2)

 

175 003 als TS "Vindobona" (lat. für Wien) auf der Thayabrücke bei Vitis/NÖ. (08.02.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
"Vindobona" bei Vitis

 

41 189 (Bw Saalfeld) mit dem P 1382 Leipzig – Gera – Saalfeld zwischen Großzschocher und Knauthain. Im Hintergrund sind die Schornsteine der Leipziger Eisen- und Stahlwerke, vorm. Meier & Weichelt, später Stammbetrieb des VEB Kombinat GISAG, heute Gießereibetrieb Georg Fischer zu erkennen. Die Lok, die am 30.05.1959 im Raw Zwickau „rekonstruiert“ und neu bekesselt worden war, wurde am 1.3.1976 als 41 1189-4 beim Bw Saalfeld ausgemustert. (02.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
41 189 bei Knauthain

 

Mit einem Personenzug nach Katzhütte fährt die Saalfelder 93 1257 an Sitzendorf vorbei.  (07.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
93 1257 bei Sitzendorf

 

Ankunft der Saalfelder 93 1002 an der belebten Bergbahn-Talstation Obstfelderschmiede.  (07.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
93 1002 in Obstfelderschmiede

 

Hart war der Eisenbahnerdienst zur Dampflokzeit besonders im Winter. Mit einem Güterzug von St. Egidien nach Oelsnitz/E. legt die Reko 58 3052-6 im Bahnhof Lichtenstein einen Rangierhalt ein. Der bei diesem Wetter keineswegs hochmotivierte Rangierer stapft durch den Neuschnee zur Weiche.  (28.01.1980) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
Winter in Lichtenstein

 

„An der Saale hellem Strande – stehen Burgen stolz und kühn. Ihre Dächer sind zerfallen, und der Wind streicht durch die Hallen, Wolken ziehen d’rüber hin.“ Dieses Gedicht wurde zwar schon anno 1826 von Franz Kugler verfasst, gibt ab dennoch exakt die Stimmung im Frühjahr 1972 wieder, auch wenn von einem hellen Strand nichts mehr zu sehen war. Eine 120er überquert kurz vor dem Bernburger Hauptbahnhof die Saale gen Süden, so gesehen von der Annenstraße mit Blick über die Schrebergärten hinweg, rechts die Soda-Werke.  (08.04.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Über die Dächer von Bernburg

 

Ausflug einer örtlichen Kindergartengruppe ins Bw Greiz, wo die alte G 12 (die Ulmer 58 1111-2) für einen Plandampfeinsatz restauriert wird. Ob die Exkursion bei einzelnen Teilnehmern "bleibende Schäden" hinterlassen hat, ist nicht übermittelt. (19.04.1993) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
Kindergartenausflug in Greiz

 

An einem kalten Wintertag in Rödlitz-Hohndorf ist die Glauchauer „Reko-G12“ 58 3022 mit einem Güterzug nach Oelsnitz i.E. unterwegs und hat ihr Ziel fast erreicht.  (27.01.1980) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
58 3022 in Rödlitz-Hohndorf

 

Als beim Bw Senftenberg die Kohlen noch staubten, brachte 52 9716 an einem Montagnachmittag bei Großenhain einen Güterzug nach Dresden.  (10.02.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
52 9716 bei Großenhain

 

Bis September 1977 liefen zwischen Berlin und Dresden noch planmäßig Altbau-01er. Eine Paradeleistung der Dresdner Maschinen war der aus Wagen der DR, CSD, MAV bzw. BDZ gebildete D 371 „Pannonia-Expreß“ (Berlin Ostbahnhof – Dresden Hbf (– Sofia), mit dem 01 2118 Großenhain durcheilt hat und jetzt den Zschauitzer Steinbruchsee passiert. Für die Strecke Berlin – Dresden benötigte sie drei Stunden, mit Zwischenhalten nur in Berlin-Schönefeld, Elsterwerda und Dresden-Neustadt – das war Schwerstarbeit für das Lokpersonal!  (10.02.1977) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
01 2118 bei Großenhain

 

Mit dem Kindersonderzug 21610 (Berlin – Dresden) hat 01 2084 des Bw Berlin Ostbf soeben die alte Kreisstadt Großenhain in Richtung Süden passiert. (10.02.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Kindersonderzug bei Großenhain

 

Wenn 18 201 nicht vor Versuchszügen der VES-M Halle benötigt wurde, war sie im Plandienst vor Schnellzügen im Einsatz, wie hier in Berlin-Lichtenberg. (09.1969) <i>Foto: Robin Fell</i>
18 201 in Bln-Lichtenberg

 

41 1078 (Bw Saalfeld) vor D 1012 bei Oberwellenborn. (23.04.1973) <i>Foto: Robin Fell</i>
41 1078 bei Oberwellenborn

 

65 1031 mit einem Personenzug auf der Strecke Saalfeld - Arnstadt bei Quittelsdorf. (19.04.1976) <i>Foto: Robin Fell</i>
65 1031 bei Quittelsdorf

 

Aus dem Fenster des vorbeifahrenden Zuges erwischte der Fotograf diese abgestellte pr. P 8 mit einer G 8.1 und einer weiterer P 8 in Dessau. (23.08.1967) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
Abgestellte Preußen

 

Die 55 5168 (Bw Leipzig-Wahren, Est Plagwitz) mit P 2382 (Leipzig – Meuselwitz) unterwegs zwischen Großzschocher und Knauthain. Im Hintergrund die Leipziger Eisen- und Stahlwerke, vorm. Meier & Weichelt, später Stammbetrieb des VEB Kombinat GISAG, heute Gießereibetrieb Georg Fischer. Die Lok kam am 30.12.1967 von Falkenberg nach Plagwitz und wurde am 28.5.1969 z-gestellt (02.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
55 5168 bei Knauthain

 

35 1053 des Bw Lutherstadt Wittenberg kurz vor 17 Uhr beim Abzweig Glasower Damm mit dem P 3517 (Berlin-Schönefeld – Halle/Saale). Der damals noch zweigleisige (ab 1983 viergleisig ausgebaute) Abschnitt zwischen hier und dem Flughafenbahnhof Schönefeld war damals einer der am stärksten frequentierten der DR, auch die 01er nach/aus Dresden kamen hier vorbei. Jenseits der Strecke befindet sich heute ein Golfclub, diesseits ein Heimwerkermarkt. (19.06.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
35 1053 auf dem Bln Außenring

 

Im spärlichen Fahrplan der Strecke Wolkenstein – Jöhstadt stand auch ein Güterzug, der kurz nach Mittag in Wolkenstein abfuhr und bis Niederschmiedeberg stets sehr gut, bis Steinbach noch einigermaßen ausgelastet war. Weiter bis Jöhstadt ging es oft nur mit dem Packwagen. Hier hat sich die 99 1585-1 auf den Weg gemacht. Auf dem Dreischienengleis mit der normalspurigen Zschopautalbahn wird sie gleich ein zweites Mal die Zschopau überqueren und dann – an der Einmündung der Preßnitz in die Zschopau – auf ihre eigene Trasse einbiegen. Auf der 23 km langen Strecke hat sie bis Jöhstadt einen Höhenunterschied von fast 300 m zu überwinden. (28.01.1980) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
99 1585 bei Wolkenstein

 

Mit einem Personenzug aus ehemaligen Länderbahnwagen hat 86 773 des Bw Pirna das Elbtal verlassen und dampft jetzt am Kiesberg in Pirna-Copitz bergauf Richtung Neustadt/Sa. (08.1964) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 773 bei Pirna

 

Mit D 965 (Plauen – Görlitz) hat 250 157 den Dresdener Hauptbahnhof erreicht. Unten auf der Juri-Gagarin-Straße (heute Fritz-Löffler-Str.) herrscht bei der Straßenbahn derweil Hochbetrieb. (27.05.1982) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
250 157 in Dresden

 

Am Einfahrsignal des Bahnhofs Bertsdorf ist es noch ruhig, aber gleich wird die Einheitslok 99 1735 nach Zittau abfahren. (27.02.1979) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Winter in Bertsdorf

 

Die Strecke Dessau – Köthen – Bernburg – Güsten – Aschersleben war jahrzehntelang eine Domäne der P8, die bis Ende der 1960er Jahre zahlreich in Roßlau, Dessau, Köthen, Güsten und Aschersleben beheimatet war. Nahezu jeder Reisezug bis hin zu den Eilzügen Aschersleben – Dessau – Berlin wurde mit der P8 bespannt. Hier ist die Dessauer 38 2266 bei Bernburg mit P 667 (Aschersleben – Dessau) unterwegs. (12.08.1967) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2266 bei Bernburg

 

38 2501 (Bw Dessau) mit P 676 (Wittenberg – Dessau – Aschersleben) bei stürmischen Windverhältnissen nahe Bernburg. (12.08.1967) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2501 bei Bernburg

 

Abschied von der P8 nahm die AG 7/37 Dessau des DMV am 24.6.1972 im Rahmen einer Sonderfahrt Dessau – Köthen – Aschersleben – Frose (– Gernrode) u.z. mit der 38 2471-1. Hier wird der Sonderzug in Frose vor der Rückfahrt umrangiert. (24.06.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Abschied von der P8 bei der DR

 

Die Roßlauer 38 2502-3 vor P 522 (Lutherstadt Wittenberg – Dessau – Aschersleben) vor Köthen. Die P8 machte sich damals schon rar, nur noch wenige Leistungen waren ihr auf der Strecke Dessau – Aschersleben verblieben. Beheimatet waren die letzten Maschinen allesamt beim Bw Roßlau.  (16.09.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2502 bei Köthen

 

94 1292 verläßt mit P 19052 den Bahnhof Schleusingen in Richtung Schmiedefeld. Der seit 1998 nicht mehr im Reiseverkehr bediente Bahnhof war damals ein Bahnknoten mit Anschluß Richtung Themar, Ilmenau und Suhl. Auch eine Lokstation mit dreigleisigem Lokschuppen gab es hier, aber das ist alles längst Geschichte. (10.05.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
94 1292 in Schleusingen

 

Mit einem Güterzug nach Katzhütte fährt die Saalfelder 93 1002 an der Sitzendorfer Bergkirche vorbei. (07.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
93 1002 bei Sitzendorf

 

01 2120 (Bw Dresden) mit D 378 "Istropolitan" aus Bratislava in Berlin-Warschauer Straße. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2120 in Bln-Warschauer Str.

 

Mit dem Leerpark des D 378 ist 01 2120 in Berlin-Warschauer Straße auf dem Weg nach Rummelsburg. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2120 in Bln-Warschauer Str.

 

01 2207 rollt mit D 1274 "Metropol" aus Budapest durch Berlin-Ostkreuz. Hinter der Lok befinden sich die blau/weißen Wagen der MAV. 118 143 (rechts) fährt nach Rummelsburg, während die S-Bahn (oben) vom Nöldnerplatz kommt. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2207 in Bln-Ostkreuz

 

Der Dampftag in Berlin begann immer im Bahnhof Zoo mit dem Ex 1316 "Berlinaren" und einer 03.10, da für Westbürger die Grenze zu solch früher Stunde noch nicht geöffnet war. Mit etwas Glück erwischte man dann noch eine der zwei mit Oberflächenvorwärmer ausgerüsteten Stralsunder Maschinen. (29.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0074 in Bln-Zoo

 

Im Bahnhof Kahla wartet die Saalfelder 44 0233 (ex 44 1233) eine Überholung ab. (18.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0233 in Kahla

 

Durch die Häuserschluchten von Steinach dampft 95 0020 (Bw Probstzella) mit P 18004 nach Saalfeld. (18.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0020 in Steinach

 

Mittlerweile hat P 18004 mit 95 0020 in Lauscha Kopf gemacht und fährt über das 93 m lange Stadtviadukt in Richtung Ernstthal. (18.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0020 in Lauscha

 

Kurz vor Ernstthal hat 95 0020 mit P 18004 nach Saalfeld die schlimmsten Steigungen über den Thüringer Wald bereits geschafft. Aus Arbeitsschutzgründen trägt der Lokführer Gehörschutz-Kopfhörer, die umgangssprachlich auch als "Micky Mäuse" bezeichnet wurden. (18.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0020 bei Ernstthal

 

Eigentlich wollte der Heizer der 95 0045 vor P 18001 im Bahnhof Ernstthal eine Flamme probieren. Heraus kam aber nur unverbranntes Öl. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 in Ernstthal (1)

 

Dem ordentlichen Dampfpilz der 95 0045 (vgl. Bild-Nr. 16751) wollte der Kollege von 95 0024 nicht nachstehen und probierte es gleich einmal vor dem Übergabezug nach Neuhaus aus. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 und 0045 in Ernstthal

 

Durch den sich lichtenden Nebel schiebt 95 0024 einen beachtlichen Übergabezug nach Neuhaus am Rennweg aus dem Bahnhof Ernstthal. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 in Ernstthal

 

95 0043 fährt mit E 802 (Sonneberg - Leipzig) in den Bahnhof Ernstthal am Rennsteig ein. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0043 in Ernstthal

 

95 0045 musste mit P 18001 die Einfahrt des E 802 mit 95 0043 im Bahnhof Ernstthal abwarten, bevor es über den eingleisigen Streckenabschnitt nach Lauscha weiterging. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0043 und 0045 in Ernstthal

 

Nach der Zugkreuzung mit E 802 hat 95 0045 vor P 18001 nach Sonneberg nunmehr freie Bahn in Ernstthal.  (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 in Ernstthal (2)

 

95 0045 hat mit P 18001 die ersten Häuser von Lauscha ereicht und wird gleich im Bahnhof Kopf machen, um rückwärts bis Sonneberg zu fahren. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 in Lauscha

 

Aus dem Haltepunkt Lippelsdorf ging es direkt in die 33 o/oo Steigung nach Schmiedefeld. Nach einem Regenschauer kam 95 0027 das hohe Dienstgewicht von 127 t entgegen, sodass sie P 18005 schleuderfrei beschleunigen konnte. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 in Lippelsdorf

 

03 2128 (Bw Wittenberge) vor P 3516 im Haltepunkt Klebitz zwischen Wittenberg und Jüterbog. (20.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2128 in Klebitz

 

03 2118 (Bw Frankfurt/Oder) mit E 992 (Dresden - Angermünde) in Booßen, nördlich von Frankfurt/Oder.  (21.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2118 in Booßen

 

65 1010 mit DMV-Sonderzug P 24804 in Moßbach zwischen Triptis und Ziegenrück. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1010 in Moßbach

 

65 1010 mit Sonderzug P 24804 auf dem Plothental-Viadukt in Ziegenrück. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1010 in Ziegenrück

 

Über die Ringbahnbrücke an der Bundesallee dampft 93 400 durch die tristen Häuserschluchten von Berlin-Wilmersdorf an einem ebenso trüben Novembertag vom nahe gelegenen Gbf Wilmersdorf in Richtung Halensee. Der Bus bedient übrigens die Linie 81. (11.1964) <i>Foto: Horst Deckert</i>
Bahn und Bus in Berlin

 

95 0045 räuchert mit einem Güterzug von Saalfeld nach Probstzella das Loquitztal bei Unterloquitz kräftig ein. (23.04.1973) <i>Foto: Robin Fell</i>
95 0045 bei Unterloquitz

 

01 1511 hat mit P 4005 am ehemaligen Schrankenposten 65 bei Remschütz ihren Zielbahnhof Saalfeld fast erreicht. (09.10.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1511 bei Saalfeld

 

Über die Dächer von Pößneck fährt 01 1518 vor P 8015 (Gera - Saalfeld) vorbei. (09.10.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1518 bei Pößneck

 

Die Obstbäume der Kleingärtner in Gera-Zwötzen stehen in voller Blüte. 01 0517 sorgt vor P 3025 nach Saalfeld für zusatzliches Aroma in der Luft. (18.04.1981) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Frühling in Gera

 

01 0517 dampft vor P 3025 nach Saalfeld aus dem Bahnhof Oppurg. (18.04.1981) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0517 in Oppurg

 

Die damals noch ölgefeuerten 99 0239 und 99 0231 sind mit einem Rollwagen-Güterzug im Bahnhof Hasselfelde eingetroffen.  (08.09.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 0239 + 0231 in Hasselfelde

 

Die als schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt geltende 18 201 verlässt mit einem Sonderzug den Bahnhof Radebeul. Links zweigen die Gleise der 750 mm Schmalspurbahn nach Radeburg ab. (05.1981) <i>Foto: Robin Fell</i>
18 201 in Radebeul

 

99 5701 (Hohenzollern, Baujahr 1897) und 99 5633 (Vulcan, Baujahr 1893) im Bw Straupitz der Spreewaldbahn. (1968) <i>Foto: Archiv Ludger Kenning</i>
Bw Straupitz

 

Eine schöne Vergleichsaufnahme zwischen 38 1591 vom Bw Berlin-Lichtenberg und dem neuen "Starzug" der Reichsbahn VT 18.16.02 im Berliner Ostbahnhof. (07.1965) <i>Foto: Historische Sammlung der Deutschen Bahn AG</i>
Alt und neu in Bln-Ostbf

 

Abfahrauftrag für V 180 017 (LKM, Fabrik-Nr. 275017, Baujahr 1963) im Berliner Ostbahnhof. (10.1964) <i>Foto: Historische Sammlung der Deutschen Bahn AG</i>
V 180 017 in Bln-Ostbf

 

01 2069 rangiert einen Gepäckwagen im Dresdener Hauptbahnhof. Die Lok wurde 1928 in Dienst gestellt und war noch bis 1978 in Dresden im Einsatz (z am 21.02.1978, ausgemustert am 19.11.1980, zerlegt am 15.02.1981 in Meiningen). (05.1971) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 2069 in Dresden (1)

 

03 204 (Bw Wittenberge) verlässt mit einem "Interzonenzug" nach Berlin den Hamburger Hauptbahnhof. (04.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
03 204 in Hamburg

 

01 0533 wartet vor der 1911 erbauten Bahnhofshalle von Gera Hbf mit P 3025 nach Saalfeld auf den Abfahrauftrag. (17.04.1981) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 in Gera

 

03 0090 mit D 813 nach Berlin bei Fürstenberg/Havel. (04.06.1979) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0090 bei Fürstenberg

 

Selbst zwei Teenies konnten sich für die geräuschvolle Vorbeifahrt der 03 0090 vor D 813 bei Fürstenberg/Havel begeistern. (04.06.1979) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Eisenbahnfreundinnen

 

Während 94 1175 sich an den ihren nächsten Zug im Bahnhof Suhl begibt, schiebt eine ölgefeuerte 44 einen Güterzug die Rampe nach Zella-Mehlis hinauf. (20.09.1969) <i>Foto: Robin Fell</i>
94 1175 in Suhl

 

01 1511-3 (01 511) wartet in Berlin-Ostbahnhof vor Gex 2650 (Gepäck- und Expreßgut-Zug) auf Ausfahrt. (04.04.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 1511 in Berlin-Ostbf

 

Die zum Bw Eberswalde gehörende 44 0235 (44 1235) absolviert ihre Lastprobefahrt des RAW Meiningen als Vorspannlok vor 95 0027 mit Dg 54445 nach Eisfeld. Aufnahme im Bahnhof Themar. (20.04.1981) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
RAW-Probefahrt in Themar

 

01 2207 mit D 673 in Berlin-Schöneweide auf dem Weg nach Dresden. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2207 in Bln-Schöneweide

 

03 0058 hat vor D 552 nach Stralsund soeben den Bahnhof Berlin-Lichtenberg verlassen. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0058 in Bln-Lichtenberg

 

52 8100 wurde 1963 im RAW Stendal aus der 1943 gebauten 52 4901 rekonstriert. Die Schöneweider Maschine rangiert im dortigen Rangierbahnhof. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8100 in Bln-Schöneweide

 

Der D 1275 "Metropol" fuhr von Rostock-Hbf über Neustrelitz, Berlin-Ostbahnhof, Dresden-Hbf, Bad Schandau, Decin hln, Praha, Brno hln, Bratislava hln, Sturovo nach Budapest Keleti pu. Gebildet wurde der Zug aus Wagen der DR und MAV. Zuglok von Berlin bis Dresden ist hier 01 2069 des Bw Dresden.  (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2069 in Bln-Warschauer Str.

 

03 0059 holt den Leerreisezug des D 514 (Bln-Lichtenberg - Stralsund) aus dem Wriezener Bahnhof an der Warschauer Straße in Berlin ab. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0059 in Bln-Warschauer Str

 

01 1512 hat mit D 370 "Pannonia-Express" aus Sofia in Berlin-Warschauer Straße fast den Zielbahnhof Berlin-Ostbahnhof erreicht. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 1512 in Bln-Warschauer Str

 

03 2058 (Bw Leipzig) vor D 567 am Grünauer Kreuz in Berlin. (31.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2058 bei Bln-Grünau

 

03 0059 holt die Leerwagengarnitur des D 514 (Bln-Lichtenberg - Stralsund) am Wriezener Bahnhof in Berlin ab. (31.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0058 in Bln-Warschauer Str

 

01 0526 während eines Wasserhalts im Bahnhof Pasewalk.  (13.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0526 in Pasewalk

 

Der Frühzug Ex 1316 "Berlinaren" von Berlin-Zoo nach Malmö war immer Auftakt einer Berliner Fotoexkursion. (27.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0080 in Bln-Zoo

 

52 4817 (BMAG, Baujahr 1943) mit einem Güterzug am Biesdorfer Kreuz im Berliner Norden. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 4817 bei Bln-Biesdorf

 

03 2058 vor D 562 aus Leipzig auf dem Berliner Südring nahe der Grünbergallee. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2058 bei Bln-Altglienicke

 

Die Versuchs- und Entwicklungsstelle Maschinenwirtschaft in Halle/Saale (VES-M Halle) war eine der Hauptverwaltung Maschinenwirtschaft der Deutschen Reichsbahn unterstellte Versuchsabteilung. Zur Durchführung von Versuchs- und Erprobungsfahrten standen ihr u.a. die Schnellfahrloks 18 314 (Vmax = 150 km/h) und 18 201 als schnellste betriebsfähige Dampflok (Vmax = 180 km/h) zur Verfügung. (1968) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
VES-M Halle

 

38 3472 steht abfahrbereit im Leipziger Hauptbahnhof. (1968) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
38 3472 in Leipzig

 

78 425 - Bremslok der VES-M Halle - auf der Drehscheibe im Bw Halle P. Durch zahlreiche Umbauten galt sie als die modernste T 18. (1968) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
78 425 in Halle

 

23 1108 (Bw Pasewalk) im Bahnhof Bergen auf Rügen. (1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
23 1108 in Bergen

 

Von den insgesamt 23 gebauten Maschinen der Baureihe E 04 verblieben nach dem Zweiten Weltkrieg  15 Lokomotiven im Gebiet der Deutschen Reichsbahn der DDR. Auch wenn die Fahrzeuge auf dem Bild wie eine Vorkriegsaufnahme anmuten, enstand die Aufnahme Mitte der 1950er Jahre in Köthen (Anhalt).  (1955) <i>Foto: Deyer</i>
E 04 03 in Köthen

 

Frühmorgens dampft die Saalfelder 01 0513 die durch noch feuchten Wiesen bei Neustadt (Orla) auf ihrer Fahrt nach Gera. (04.09.1981) <i>Foto: Jürgen Schieferdecker</i>
01 0513 bei Neustadt (Orla)

 

Durch die letzten Schneereste bei Arnsdorf dampft 03 2150 mit P 3807 nach Görlitz. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 bei Arnsdorf

 

03 2095 (Bw Görlitz) beschleunigt D 488 nach München aus dem Bahnhof Bautzen. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Bautzen

 

In der kalten Winterluft legte 03 2095 diese schöne Ausfahrt aus Reichenbach (Oberlausitz) vor P 3807 hin. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Reichenbach

 

Bei Bilderbuch-Winterwetter dampft 03 2095 mit P 3807 (Dresden - Görlitz) durch die Lausitz bei Bischofswerda. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 bei Bischofswerda

 

03 2150 mit P 3807 nach Görlitz östlich von Bischofswerda. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 bei Bischofswerda

 

03 2150 erhält Ausfahrt aus dem östlichen Bahnhof Deutschlands. Die Görlitzer Lok wird P 5804 nach Cottbus bringen. Die verkürzten Hauptsignale stammen noch aus der Zeit, als in Görlitz der Fahrdraht aus Schlesien endete.  (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 in Görlitz

 

03 2095 mit P 3807 in Pommritz, einem Unterwegsbahnhof zwischen Bautzen und Löbau. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Pommritz

 

Die schöne Signalbrücke stand in der Ostausfahrt von Kubschütz, östlich von Bautzen. 03 2150 erhält mit P 3807 am Zugschluss die Schubunterstützung der nicht mehr im Bild sichtbaren 52 1630. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 in Kubschütz

 

Auf dem Weg nach Görlitz dampft 03 2095 mit P 3807 durch Arnsdorf. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 bei bei Arnsdorf

 

Die Stadt des bekannten Bieres verlässt 03 2095 an einem kristallklaren Wintertag mit P 3807 nach Görlitz. Das Brauwasser kommt übrigens nicht aus dem Wasserturm im Bild... (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Radeberg

 

Großhartau liegt zwischen Arnsdorf und Bischofswerda. Ein einsamer Weichenreiniger wartet die Ausfahrt des P 3807 mit 03 2095 ab. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Großhartau

 

Außer der Baureihe 03 war auf der Strecke Dresden - Görlitz auch die allgegenwärtige Baureihe 52 anzutreffen, hier in Form der rekonstruierten Bautzener 52 8016 (ex 52 2886) in der Nähe von Arnsdorf. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8016 bei Arnsdorf

 

03 2150 vor P 3807 nach Görlitz auf dem ehemaligen zweigleisigen Streckenabschnitt bei Kittlitz. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 bei Kittlitz

 

Auf der Strecke Aschersleben - Halberstadt fährt 03 2105 mit P 9336 bei Nachterstedt-Hoym in den Sonnenuntergang. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2105 in Nachterstedt

 

01 2118 mit D 1275 "Metropol" in Berlin Ostbahnhof, der von Rostock über Berlin, Dresden, Prag und Bratislava nach Budapest fuhr. (09.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2118 in Bln-Ostbf

 

Die bestens gepflegte Dresdner 01 2204 im Berliner Ostbahnhof. (09.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2204 in Bln-Ostbf

 

01 1511 vor D 379 "Istropolitan" an der Grünbergallee auf dem Berliner Südring nahe Altglienicke. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 1511 bei Bln-Altglienicke

 

Der Triebwagen 184 002-4 im Bw Berlin-Rummelsburg. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um den ehemaligen VT 137 291 (Bauart Ruhr). Anfang der 1970er Jahre erhielt das Fahrzeug mit Einführung des neuen DR-Nummernsystems die Bezeichnung 184. (31.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
(VT)184 002 in Bln-Rummelsburg

 

Recht unerfreulich waren solche überraschenden Vorspanndienste wie hier mit 118 276 vor der Zuglok 01 2066 des D 673 (Berlin - Dresden) in Berlin Ostkreuz. (31.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
118 276 und 01 2066 in Berlin

 

03 0059 mit D 319 nach Stralsund zwischen Berlin-Friedrichsfelde Ost und Springpfuhl. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0059 bei Berlin-Biesdorf

 

52 8009 wurde vom 15.12.1960 bis 18.01.1961 im RAW Stendal aus der 1943 bei Grafenstaden gebauten 52 1605 rekonstruiert. Die zum Bw Elsterwerda gehörende Lok ist hier bei Großenhain unterwegs und war noch bis Juni 1987 im Einsatz.  (17.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8009 bei Großenhain

 

Auf dem Weg nach Dresden passiert 01 2066 mit D 673 aus Berlin das Einfahrsignal von Böhla. (17.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2066 bei Böhla

 

Aus der Gegenrichtung rauscht 01 2050 mit D 1274 nach Berlin durch Böhla. (17.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2050 bei Böhla

 

95 004 ist mit P 18001 im Bahnhof Ernstthal am Rennsteig eingetroffen. 95 0009 steht mit der Übergabe nach Neuhaus/Rwg bereit. (18.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0044 in Ernstthal (1)

 

Die 1958 gebaute DDR-Neubaulok 35 1074 (23 1074) im Bahnhof Saalfeld. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1074 in Saalfeld

 

35 1074 mit einem Sonderzug bei Saalfeld. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1074 bei Saalfeld

 

35 1074 während eines Unterwegshaltes auf der Strecke Saalfeld - Gera in Neustadt (Orla). (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1074 in Neustadt (Orla)

 

Bei typischen Sonderfahrtswetter ist 35 1074 bei Neustadt an der Orla untwegs. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1074 bei Neustadt (Orla)

 

Der Ort scheint noch zu schlafen, als 03 2154 mit P 3222 als Weckruf durch Güsten ballert. (08.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2154 in Güsten

 

01 0527-0 (Bw Wittenberge) macht ordentlich Dreck vor D 1333 aus Westerland bei der Fahrt durch den Haltepunkt Berlin-Tiergarten in Richtung Osten. (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0527 in Bln-Tiergarten

 

01 0527 vor D 1332 nach Westerland im Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten. Das Ausfahrtsignal steht aus Platzgründen ausnahmsweise links vom Gleis und sollte korrekterweise mit dem Signal Ne 4 (DR: So 2) gekennzeichnet sein. (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0527 in Bln-Zoo

 

41 1303 läuft mit P 3226 aus Sangerhausen in den Bahnhof Blankenheim ein. Die einzigen Fahrgäste interessierten sich mehr für das Fahrzeug des Fotografens, das am Stellwerk "Bof" parkt, als für das Dampfross, das sie befördern sollte. (22.08.1983) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
41 1303 in Blankenheim

 

01 0508-0 (1963 umgebaut aus 01 153) verlässt vor E 805 nach Sonneberg den Leipziger Hauptbahnhof. (30.04.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0508 in Leipzig Hbf

 

Besonderen Komfort boten die zwar neuen aber für eine lange Reise nicht sehr bequemen Bn-Wagen "Silberlinge" im D 263 nach Dresden sicherlich nicht. 01 502 (Bw Wittenberge) wird den Zug von Hamburg-Altona bis Berlin befördern. (13.07.1970) <i>Foto: Kurt Reimelt</i>
01 502 in HH-Altona

 

Einen besonderen Gruß schickten die Kollegen am Tender der Erfurter 01 530 nach Bebra. (03.09.1966) <i>Foto: Kurt Reimelt</i>
Gruß aus Erfurt

 

03 298 war die letzte gebaute Maschine der Baureihe 03 und wurde am 07. Januar 1938 fabrikneu dem Bw Rostock zugeteilt. 28 Jahre später wartet die inzwischen in Wittenberge stationierte Lok mit einem "Interzonenzug" in Hamburg Hbf auf Ausfahrt. (01.06.1966) <i>Foto: Kurt Reimelt</i>
03 298 in Hamburg

 

86 1615 im Bahnhof Aue. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
86 1615 in Aue (1)

 

86 1615 verlässt mit einem Schnellzug nach Zwickau den Bahnhof Aue/Sachsen. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
86 1615 in Aue (2)

 

Noch ein schöner Blick auf die Bahnhofsanlagen von Aue/Sa. mit der ausfahrenden 86 1615. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
86 1615 in Aue (3)

 

86 1615 (Borsig, Baujahr 1942) verlässt den Bahnhof Aue in Richtung Zwickau. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
86 1615 in Aue (4)

 

Sonderzüge anlässlich der Feierlichkeiten zum 100 jährigen Streckenjubläum Chemnitz - Aue. (21.09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
100 Jahre Chemnitz - Aue (1)

 

Zaungäste beim Sonderzug mit 89 6009 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Strecke Chemnitz - Aue bei Zwönitz. (21.09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
100 Jahre Chemnitz - Aue (2)

 

Sonderzug mit 89 6009 bei Zwönitz. (21.09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
100 Jahre Chemnitz - Aue (3)

 

Wegen des Baus der Talsperre Eibenstock wurde der Reisezugverkehr von Eibenstock unterer Bf zum oberen Bf zum Fahrplanwechsel am 27. September 1975 eingestellt. Am 5. Oktober 1975 wurde die Strecke stillgelegt und wenig später abgebaut. 94 2080 leistet eine ihrer letzten Dienste im unteren Bahnhof. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2080 in Eibenstock (1)

 

Das nahe Ende auf der Eibenstocker Steilstrecke kündigt sich an. 94 2080 (Bw Aue) ist bereits ihrer Lokschilder beraubt worden. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2080 in Eibenstock (2)

 

Mit einem der letzten Personenzüge räuchert 94 2080 dem oberen Bahnhof in Eibenstock entgegen. Am 27. September 1975 wurde der Personenverkehr eingestellt. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2080 in Eibenstock (3)

 

35 1102 (23 1102) vom Bw Falkenberg macht sich in Cottbus auf den Weg. (26.08.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
35 1102 in Cottbus

 

Mit einer sächsischen Länderbahngarnitur am Haken fährt 65 1028 (Bw Leipzig Hbf West) aus dem Leipziger Hauptbahnhof. (04.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
65 1028 in Leipzig

 

01 526 (Bw Erfurt) kämpft sich mit D 199 die Steigung bei Hönebach hinauf. (27.03.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 526 bei Hönebach

 

03 1058 steht vor einem Schnellzug nach Berlin abfahrbereit im Stralsunder Hauptbahnhof. (09.1969) <i>Foto: Robin Fell</i>
03 1058 in Stralsund

 

41 1054 (Bw Saalfeld) verlässt mit P 3004 den Bahnhof Rudolstadt. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1054 in Rudolstadt

 

Nicht nur die schöne alte Fabrik, auch 41 1025 mit P 4004 nach Camburg sind in Rudolstadt-Schwarza aus dem alltäglichen Blick verschwunden. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1025 in Rudolstadt-Schwarza

 

Heute kam vorstellbar, dass auf der Fernstraße 54 (heute Bundesstraße 88) bei Orlamünde nur zwei Rad- und ein Motorradfahrer unterwegs sind. Aus der Gegenrichtung räuchert 41 1025 vor P 4004 vorbei. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1025 bei Orlamünde

 

Im reizvollen Saaletal hat 41 1025 mit P 4004 fast den Bahnhof Porstendorf erreicht. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1025 bei Porstendorf

 

41 1266 rollt mit P 5022 aus Saalfeld dem Örtchen Dornburg entgegen. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 bei Dornburg

 

Hinter Dornburg passiert 44 0851 (Bw Saalfeld) mit ihrem Güterzug das Einfahrvorsignal von Porstendorf. In der Dampfwolke sind schemenhaft die bekannten Dornburger Schlösser auszumachen. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0851 bei Dornburg

 

41 1266 mit P 5035 bei Rothenstein auf dem Weg nach Saalfeld. Beachtenswert ist auch die verwegene Straßenbrückenkonstruktion über die Saale nach Ölknitz. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 bei Rothenstein

 

Vor der Kulisse der Leuchtenburg kommt 41 1266 vor P 5035 nach Saalfeld vorbeigefahren. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 bei Kahla

 

Eine ordentliche Schippe legte der Heizer der 41 1266 vor P 5035 bei der Ausfahrt aus Uhlstädt auf. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 in Uhlstädt

 

41 1266 hat mit P 5035 den Bahnhof Rudolstadt ereicht. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 in Rudolstadt

 

Eine Zwischenleistung führte die Baureihe 95 planmäßig auch auf die Strecke nach Pößneck. Bei Krölpa-Ranis ist 95 0014 mit P 8023 auf dem Rückweg nach Saalfeld. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 bei Krölpa-Ranis

 

50 1030 vom Bw Reichenbach mit einem Nahgüterzug am einsamen Schrankenposten 1a in der Nähe von Teichwolframsdorf (Strecke Seelingstädt - Werdau) (14.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 1030 bei Werdau

 

86 737 wurde 1942 bei der Maschinenbau und Bahnbedarfs AG MBA gebaut. Hierbei handelt es sich um die bekannte Lokfabrik "Orenstein & Koppel", die im Zuge der sogenannten Arisierung im 3. Reich unter treuhänderische Verwaltung gestellt und am 1. April 1940 in "Maschinenbau und Bahnbedarf Aktiengesellschaft, vormals Orenstein & Koppel, Berlin" umbenannt wurde. 1941 wurde auch noch der Zusatz Orenstein & Koppel aus dem Namen entfernt und nur noch das Kürzel "MBA" verwendet. (14.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1737 in Stollberg/Sa. (1)

 

86 1737 wartet im Bahnhof Stollberg/Sa. auf den Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners". Die Lok wurde offiziell am 07.12.1977 ausgemustert, war aber noch bis 1983 als Heizlok im RAW Görlitz tätig. (14.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1737 in Stollberg/Sa. (2)

 

86 1737 verlässt mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" den Bahnhof Stollberg/Sa. (14.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1737 in Stollberg/Sa. (3)

 

Die noch mit Boxpok-Rädern russischer Bauart ausgerüstete 01 503 leistet Vorspanndienste vor 03 123 in Leipzig Hbf. (08.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 503 + 03 123 in Leipzig (1)

 

Mit ordentlich Dampf legt sich 95 0036 mit P 18001 bei Lippelsdorf in die Kurve. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0036 bei Lippelsdorf

 

Über das 258 m lange Piesau-Viadukt zwischen Lichte und Lichte-Ost rollt 95 0036 mit P 18001 nach Sonneberg. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Viadukt in Lichte

 

Während 95 0004 (links) mit E 802 nach Leipzig in den Bahnhof Ernstthal am Rennweg einfährt, wartet 95 0036 (rechts) vor P 18001 nach Sonneberg die Zugkreuzung ab. Dazwischen steht 95 0014 mit der Übergabe nach Neuhaus. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
T 20-Treffen in Ernstthal

 

In der Bahnhofseinfahrt von Lauscha befindet sich dieses 93 m lange Viadukt, über das gerade 95 0036 mit P 18001 fährt. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Viadukt in Lauscha (1)

 

Über die Dächer von Lauscha fährt 95 0036 mit P 18001 in den Bahnhof ein. Der Zug wird dort kopfmachen und weiter nach Sonneberg fahren. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Viadukt in Lauscha (2)

 

Der E 802 (Sonneberg - Leipzig) war 1977 eine 100% Dampfleistung. Bis Saalfeld zog am 13. Juni 1977 die 95 0004 den Zug (vgl. Bild-Nr. 16028), dort übernahm 01 0533, die sich hier vor Unterwellenborn die Steigung hinaufmüht. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 bei Unterwellenborn

 

41 1025 fährt mit P 3003 von der Saalebahn kommend in Saalfeld ein. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1025 in Saalfeld

 

23 1113 vom Bw Nossen fährt über die Elbebrücke nach Dresden-Neustadt ein. (25.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
23 1113 in Dresden

 

58 3004 entstand 1958 aus der 1921 bei Hanomag gebauten 58 2094 und rollt hier über die Elbebrücke in Dresden. (25.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 3004 in Dresden

 

Die alten sächsischen Personenzugwagen wollen nicht so recht zu der modernen Neubaulok 23 1057 passen, die von Dresden-Neustadt kommend auf die Elbebrücke fährt.  (25.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
23 1057 in Dresden

 

52 8151 entstand 1965 aus der 1944 bei Henschel in Kassel gebauten 52 2696. Die Bautzener Maschine wurde erst am 2. April 1988 z-gestellt und am 14.08.1990 ausgemustert. (25.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
52 8151 in Dresden

 

Zwei alte Preußen in Form von 58 1206 und 58 1888 überqueren die Elbebrücke in Dresden. (25.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
2x 58 in Dresden

 

Unterwegs im RAW Görlitz-Schlauroth ist Werklok 1, die 1950 bei der DDR-Reichsbahn als 89 6024 eingenummert wurde und seit 1963 im RAW Dienst tat. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Werklok in Görlitz

 

Einige besondere Schätzchen warteten in Görlitz auf ihre Zerlegung, so auch die pr. T 9.3 Nr. 91 1110, die 1908 bei O&K gebaut worden war. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Schrott in Görlitz

 

99 731 (Hartmann/Chemnitz, Baujahr 1928) überquert den Bahnhofsvorplatz in Zittau. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 731 in Zittau

 

75 530 mit einem Personenzug nach Zittau in Eibau/Sachsen. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
75 530 in Eibau

 

Ähnlich wie bei der DB der VT 95 galt der vom VEB Waggonbau Bautzen entwickelte VT 2.09 (später BR 171) auch bei der Reichsbahn als Nebenbahnretter, um vom kostenintensiven Dampfbetrieb wegzukommen. Ein VT 2.09 wartet hier mit dem Beiwagen VB 2.07.539 im Bahnhof Seifhennersdorf auf Weiterfahrt. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
VT 2.09 in Seifhennersdorf

 

58 415 (Hartmann, Baujahr 1920) in Hilbersdorf bei Chemnitz, wo sie auch ihre aktive Laufbahn im Jahre 1970 beendete. (08.07.1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
58 415 in Hilbersdorf

 

52 2492 mit einem stilreinen Länderbahnzug bei Dresden-Klotzsche. Die Lok ist mit einem Steifrahmentender ausgerüstet, bei dem alle vier Achsen in einem Außenrahmen gelagert sind. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
52 2492 bei Dresden-Klotzsche

 

Noch ein detaillierter Blick auf den Steifrahmentender der 52 2492. Dieser Tender wurde 1943 bei der Lokomotivfabrik Floridsdorf in Wien entwickelt und war konstruktionsmäßig der Materialknappheit im Zweiten Weltkrieg geschuldet. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
52 2492 bei Dresden-Klotzsche

 

Die 1920 bei Borsig in Berlin gebaute 58 1374 passt schon eher an die Länderbahngarnitur als die vorausfahrende Kriegslok 52 2492 (vgl. Bild-Nr. 15921). (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 1374 bei Dresden-Klotzsche

 

Auch ein schöner Rücken kann entzücken... Die Dresdener 50 694 mit einem aus Länderbahnwagen gebildeten Personenzug bei Dresden-Klotzsche. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
50 694 bei Dresden-Klotzsche

 

Die zum Bw Görlitz gehörende 50 2378 ist bei Dresden-Klotzsche auf dem Weg in die Heimat. Die Lok ist mit 52er-Kessel ausgerüstet (erkennbar am einteiligen Schornstein hoher Ausführung), dessen Oberflächenvorwärmer merkwürdig (kurz) wirkt; außerdem besitzt sie eine teilweise gekürzte Schürze, einen Scheiben-Vorlaufradsatz und eine oben auf die Rauchkammer aufgesetzte Laterne (statt eine wie üblich auf die Laternenstütze der Rauchkammertür gesteckte) - ähnlich wie bei österreichischen Loks. Der Gepäckwagen hinter der Lok ist ein alter Sachse (Pw3i Sa..), der modern wirkende 4-achsige Abteilwagen dahinter vermutlich französischer Herkunft (NORD?), die dann folgenden 4-achsigen Abteilwagen mit Flachdach könnten sowohl sächsischer als auch preußischer Herkunft (letztere nach Abbau der Oberlicht-Aufbauten) sein. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
50 2378 bei Dresden-Klotzsche

 

58 1041 (Borsig, Berlin, Baujahr 1918) rollt mit einem Güterzug bei Dresden-Klotzsche talwärts. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 1041 bei Dresden-Klotzsche

 

Das modernste Fahrzeug, das Will Reed im Juni 1966 bei Dresden-Klotzsche vor die Linse fuhr, war sicherlich V 180 057. Auch wenn der angehängte Länderbahn-Postwagen die Moderne etwas stört.  (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
V 180 057 bei Dr-Klotzsche

 

38 2255 leistet einer unbekannten 22 Vorspann bei Dresden-Klotzsche. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
38 2255 + 22 bei Dresden

 

52 042 wurde 1942 in Dienst gestellt und leistete noch bis 1976 der Reichsbahn gute Dienste wie hier im Güterverkehr bei Dresden-Klotzsche. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
52 042 bei Dresden-Klotzsche

 

38 1510 (LHW Breslau, Baujahr 1913) gehörte zum Bestand des Bw Dresden-Altstadt als sie mit einem Personenzug bei Dresden-Klotzsche um die Kurve bog. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
38 1510 bei Dresden-Klotzsche

 

Am 2. Sonntag im Juni wurde zu Ehren der "Werktätigen des Verkehrswesens" der Tag des Eisenbahners in der DDR gefeiert. Regelmäßig fanden hierzu Sonderfahrten mit interessanten Bespannungen statt. Im Jahre 1977 waren hatten u.a. 75 515 und 62 015 die Ehre, den Sonderzug in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) zu bespannen. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (1)

 

75 515 und 62 015 mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" südlich von Döbeln. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (2)

 

Der Sonderzug mit 75 515 und 62 015 am Einfahrsignal von Schweikershain. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (3)

 

75 515 und 62 015 mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" in Oberlichtenau. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (4)

 

58 3036 restauriert im Bw Karl-Marx-Stadt (Chemnitz-) Hilbersdorf. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3036 in KMS

 

Neben 50 1343 (vorne) sind 1977 noch weitere 50er und eine 58.30 im Bw Karl-Marx-Stadt-Hilbersdorf vertreten. Heute ist hier das Sächsiche Eisenbahnmuseum beheimatet. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Bw Hilbersdorf (1)

 

Die 1929 bei Henschel in Kassel gebaute 62 015 wurde als letzte verbliebene Lok dieser Baureihe in den Museumsbestand des VM Dresden übernommen. Das letzte DB-Pendant (62 003) wurde im Juni 1970 im AW Schwerte verschrottet. Aufnahme im Bw Karl-Marx-Stadt-Hilbersdorf. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 in KMS

 

Ein weiterer Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" mit 02 0201 und 01 2207 nähert sich bei Stauchitz (zwischen Riesa und Döbeln). (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (5)

 

Die zwei edlen Renner 02 0201 und 01 2207 vor dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" im Bahnhof Limmritz. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (6)

 

02 0201 und 01 2207 mit dem Sonderzug auf dem ehemals zweigleisigen Viadukt bei Waldheim. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (7)

 

02 0201 und 01 2207 fahren in den Bahnhof Oberlichtenau ein. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (8)

 

Ausfahrt frei für 02 0201 und 01 2207 mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" in Oberlichtenau. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (9)

 

75 515 und 62 015 machen sich mit einem weiteren Sonderzug in Döbeln bereit. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (10)

 

Der Sonderzug mit 75 515 und 62 015 im Bahnhof Oberlichtenau.  (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (11)

 

Am Sonntag zeigte auch der Wettergott ein Einsehen, sodass 75 515 mit 62 015 diesmal bei Sonne in Oberlichtenau abgelichtet werden konnten (vgl. Bild-Nr. 15904).  (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (12)

 

Als besonders Schmakerl, wenn auch ungeplant, donnerte hinter dem Sonderzug 58 3039 mit D 573 durch Oberlichtenau. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (13)

 

86 245 fährt mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" in den Bahnhof Zschopau ein. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (14)

 

86 245 mit dem Sonderzug im Zschopautal bei Scharfenstein. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (15)

 

Wohl mehr als nötig drehte der Heizer der 01 0532 bei der Ausfahrt aus Berlin-Wannsee mit D 1332 am Rad. Damals störte es wohl niemanden, heute würden "besorgte" Anwohner direkt die Feuerwehr oder Polizei rufen.  (17.08.1974) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 0532 in Berlin-Wannsee (2)

 

01 0529 mit D 504 aus Saalfeld in der imposanten Halle des Leipziger Hauptbahnhofs. (11.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0529 in Leipzig Hbf

 

58 2051 mit Dg 53324 von Zwickau nach Aue bei der Durchfahrt im Bahnhof Hartenstein. (07.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
58 2051 in Hartenstein

 

86 1001 vor P 17622 nach Blauenthal im Bahnhof Aue/Sachsen. (08.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
86 1001 in Aue

 

Blick über die steinige Zwickauer Mulde auf 86 1001, die mit P 17622 nach Blauenthal unterwegs ist. (08.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
86 1001 bei Aue

 

03 2150 (Bw Görlitz) ist mit einem Sonderzug in Dresden-Neustadt eingetroffen. (10.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 2150 in Dr-Neustadt

 

118 031 hat mit D 344 (Berlin Zoo - Bonn) soeben den Bahnhof Berlin-Wannsee hinter sich gelassen. (25.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
118 031 bei Bln-Wannsee

 

01 2207 (Bw Dresden) mit D 371 "Pannonia-Express" nach Sofia bei Berlin-Rummelsburg. (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 2207 bei Bln-Rummelsburg

 

Der internationale Schnellzug D 1316 "Berlinaren", bespannt mit 03 0088 vom Bw Stralsund, stellte eine morgendliche Frühverbindung für die Westberliner an die Ostsee dar. Hier überquert der Zug auf Westberliner Gebiet einen Kanal in Berlin-Tiergarten.  (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Der "Berlinaren"

 

Mit einem Städteschnellverkehrszug verlässt 03 2295 das Tunnelgleis zwischen Ostbahnhof und Warschauer Straße auf dem Weg nach Dresden. (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 2295 in Bln-Warschauer Str.

 

23 1112 vom Bw Dresden-Altstadt unterwegs mit einem Güterzug bei Dresden-Klotzsche. Ein Beweis, dass die Baureihe als "Mädchen für alles" universell einsetzbar war. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
23 1112 bei Dresden-Klotzsche

 

58 1179 macht sich als Schiebelok am Güterzug mit 23 1112 (vgl Bild-Nr. 15736) nützlich. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
58 1179 bei Dresden-Klotzsche

 

38 2171 räuchert durch die Dresdener Heide bei Klotzsche. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
38 2171 bei Dresden-Klotzsche

 

86 245 rollt mit einer stilechten sächsischen Personenzuggarnitur kurz hinter Dresden-Klotzsche dem nächsten Halt in Neustadt entgegen. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
86 245 bei Dresden-Klotzsche

 

50 327 vom Bw Dresden-Friedrichstadt mit Wagen voller "Hausbrandversorgung" bei Dresden-Klotzsche. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
50 327 bei Dresden-Klotzsche

 

Erstaunlich, welche Baureihenvielfalt W. A. Reed an einem Vormittag in Dresden-Klotzsche fotografieren konnte. Natürlich kam auch die unvermeidliche 52er vorbei, hier in Form von 52 1459. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
52 1459 bei Dresden-Klotzsche

 

Die noch mit einer Behelfsrauchkammertür versehene 86 245 auf dem Rückweg von Dresden nach Bischofswerda. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
86 245 bei Dresden-Klotzsche

 

03 2148 macht sich in Lutherstadt Wittenberg auf den Weg, um P 3514 nach Berlin-Schöneweide zu übernehmen. Die Lok besitzt noch einen Altbaukessel, welcher mit Mischvorwärmeranlage ausgestattet wurde. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Wittenberg (1)

 

03 2148 verlässt mit P 3514 nach Berlin den Bahnhof Lutherstadt Wittenberg. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Wittenberg (2)

 

Das berühmte Hauptsignal vor dem Prellbock ? Nein, 03 2148 wartet im Bahnhof Zahna lediglich eine Überholung ab. Der Prellbock dient als Gleisabschluss hinter der Schutzweiche des Überholungsgleises. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Zahna (1)

 

03 2148 vor P 3514 nach Berlin-Schöneweide im Bahnhof Zahna zwischen Lutherstadt Wittenberg und Jüterbog. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Zahna (2)

 

Ein einsamer Fahrgast erwartet am Haltepunkt Klebitz die Einfahrt des P 3514 mit der Wittenberger 03 2148. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Klebitz

 

03 2148 mit P 3514 auf halber Strecke zwischen Wittenberg und Jüterbog bei Klebitz. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 bei Klebitz

 

Hinter Jüterbog treffen wir 03 2148 mit P 3514 nach Berlin erneut an. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 bei Jüterbog

 

Die schöne Steinbogenbrücke stand in der Einfahrt des Bahnhofs Vinzelberg. 41 1074 passiert das Bauwerk mit P 9424 auf dem Weg nach Oebisfelde. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 bei Vinzelberg

 

Die ehemalige wichtige Magistrale Hannover - Berlin versank seit der Grenzziehung von 1945 bis 1989 eher in Bedeutungslosigkeit. So war im Frühjahr 1977 lediglich der kurze Personenzug 9424 mit 41 1074 in Uchtspringe unterwegs. Zum Vergleich hierzu die Vorkriegsaufnahme von 1936 (Bild-Nr. 451). (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Uchtspringe

 

Die Fahrgäste erwarten schon die Einfahrt des nachmittäglichen P 9424 nach Oebisfelde im Bahnhof Gardelegen. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Gardelegen (1)

 

41 1074 (Bw Stendal) mit P 9424 im Bahnhof Gardelegen. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Gardelegen (2)

 

41 1074 räucherte sich bei der Ausfahrt aus Gardelegen selbst ein.  (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Gardelegen (3)

 

03 0077 mit D 316 "Berlinaren" von Berlin Zoologischer Garten über Neustrelitz, Stralsund-Rügendamm, Sassnitz Hafen, Trelleborg nach Malmö C in Berlin Ostbahnhof. (18.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0077 in Bln-Ostbf

 

01 0533 trifft mit P 3025 aus Gera in Saalfeld ein. (23.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 in Saalfeld

 

01 2050 hat soeben den D 109 (Bonn - Warschau) in Helmstedt übernommen und wird ihn bis Berlin bringen. (12.08.1971) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 2050 bei Helmstedt

 

01 2114 (Bw Berlin-Ostbf) mit D 109 (Aachen - Berlin) in Berlin-Zoologischer Garten. (09.04.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 2114 in Bln-Zoo (1)

 

01 2114 räuchert vor D 109 in Berlin-Zoo kräftig ein. (09.04.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 2114 in Bln-Zoo (2)

 

89 008 verdiente ihr Gnadenbrot beim Bw Dresden-Altstadt. Nach ihrer Ausmusterung am 15.09.1971 kam sie zum Verkehrsmuseum Dresden. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
89 008 in Dresden

 

Die zum Bw Dresden-Altstadt gehörende 23 1112 in ihrer Heimatdienstelle. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
23 1112 in Dresden

 

23 1049 gehörte zum Zeitpunkt der Aufnahme im Bw Dresden-Altstadt zum Bw Cottbus. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
23 1049 in Dresden

 

Die Dresdner Parkeisenbahn ist eine nach BOP betriebene Liliputbahn im Großen Garten in Dresden. Sie wurde 1950 als Kindereisenbahn gegründet und zu DDR-Zeiten unter dem Namen "Pioniereisenbahn Dresden" betrieben. Wie bei allen Pioniereisenbahnen üblich, werden die meisten Tätigkeiten durch Kinder und Jugendliche ausgeübt. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
Pioniereisenbahn Dresden

 

Die 1953 vom VEB Lokomotivbau Karl Marx in Babelsberg gebaute 750 mm Schmalspurlokomotive im Lokbahnhof Meinersdorf. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 776 in Meinersdorf (1)

 

99 776 im Bahnhof Meinersdorf. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 776 in Meinersdorf (2)

 

99 776 mit einem Personenzug nach Thum im Bahnhof Meinersdorf. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 776 in Meinersdorf (3)

 

Die für die Ausbesserung im RAW Görlitz vorgesehene und auf einem Normalspur-Transportwagen verladene 99 777 im Bahnhof Meinersdorf. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 777 in Meinersdorf

 

99 582 mit einem GmP nach Oberrittersgrün im Bahnhof Grünstädtel. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 582 in Grünstädtel (1)

 

99 582 (Sächsische Maschinenfabrik Chemnitz, Baujahr 1912) im Bahnhof Grünstädtel. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 582 in Grünstädtel (2)

 

86 048 (Bw Aue) ist mit einem Personenzug aus Annaberg-Buchholz in Grünstädtel eingetroffen. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
86 048 in Grünstädtel

 

86 769 (Bw Aue) verlässt den Bahnhof Grünstädtel. Daneben wartet der Schmalspurzug nach Oberrittersgrün mit 99 582. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
86 769 in Grünstädtel

 

V 15 2265 (LKM Babelsberg) war als Rangierlok im Bahnhof Grünstädtel tätig. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
V 15 2265 in Grünstädtel

 

56 101 (Henschel&Sohn Kassel, Baujahr 1919) fristete noch einige Jahre als Heizlok in Dresden an der Wiener Straße ihr Dasein. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
Heizlok 56 101

 

65 1056 in Dresden Hbf.  (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
65 1056 in Dresden

 

Die 1958 beim VEB Lokomotivbau Karl Marx in Babelsberg enstandene 23 1044 im Bw Dresden-Altstadt. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
23 1044 in Dresden

 

38 2125 (Schichau Elbing, Baujahr 1917) hatte zum Zeitpunkt der Aufnahme im Bw Dresden-Altstadt ihre besten Jahre schon hinter sich. Ein Jahr später war sie ausgemustert. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
38 2125 in Dresden

 

03 250 aus Frankfurt/Oder zu Gast im Bw Dresden-Altstadt. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
03 250 in Dresden

 

Der Städteschnellverkehrszug D 170 ist soeben mit 01 2204 aus Dresden in Berlin-Ostbahnhof eingetroffen. (04.05.1977) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2204 in Bln-Ostbf

 

01 2165 liefert sich mit D 371 "Pannonia-Express" ein Wettrennen mit einem S-Bahnzug an der Warschauer Straße in Berlin. (04.05.1977) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2165 in Bln-Warschauer Str

 

03 2002 wurde am 17. Juli 1930 von Borsig (Berlin) an die Reichsbahn ausgeliefert. Auch 47 Jahre später war sie mit P 3807 nach Görlitz bei Dresden-Klotzsche noch im Einsatz. (13.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2002 bei Dresden-Klotzsche

 

03 2002 mit P 3807 in Kubschütz (zwischen Bautzen und Löbau). (13.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2002 bei Kubschütz

 

Durch die frühlingshafte Landschaft bei Pommritz (östlich von Bautzen) fährt 03 2002 mit P 3807 nach Görlitz. (13.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2002 bei Pommritz

 

44 0858 (44 1858) vom Bw Nordhausen war die letzte Serienlok der Baureihe 44, die am 28. Juni 1944 abgeliefert worden war. Hier fährt sie mit einem Gipszug durch den Bahnhof Dessau. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0858 in Dessau

 

02 0201 (18 201) fährt mit einem Meßwagen als Lr 36740 durch den Bahnhof Bitterfeld.  (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 in Bitterfeld

 

Pause bei Hettstedt mit Lok 6 des Mansfelder-Bergwerks-Kombinats. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lok 6 Mansfeld-Kombinat

 

Da staunt der Bauer: 02 0201 mit Sonderzug P 27740 bei Hettstedt. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 bei Hettstedt

 

02 0201 (18 201) passiert mit einem Sonderzug die Blockstelle Thondorf nahe Klostermannsfeld. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 bei Thondorf

 

Sonderzug P 27740 räuchert mit 02 0201 durch den Vorharz nahe Hergisdorf (bei Eilsleben). Hinter der Lok ist ein Meßwagen der VES-M Halle eingestellt. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 bei Hergisdorf

 

Scheineinfahrt des Sonderzuges mit 02 0201 in den Bahnhof Blankenheim. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Fotohalt in Blankenheim

 

Die Schnellzuglokomotive 18 201 entstand 1960/61 im Reichsbahnausbesserungswerk Meiningen aus Teilen der Henschel-Wegmann-Zug-Lokomotive 61 002, dem Schlepptender der 44 468 und Teilen der H 45 024 und BR 41. Sie gilt als die schnellste betriebsfähige Dampflokomotive der Welt. Motiv für den Umbau war, dass die VES-M Halle dringend eine Lok für Geschwindigkeiten von mindestens 160 km/h benötigte, um Probefahrten mit für den Export bestimmten Reisezugwagen der einheimischen Waggonbau-Industrie durchführen zu können. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 in Blankenheim (1)

 

Seite: zurück 1 2 3 4 5 weiter